Möglichen Wechselwirkungen der Pille danach

Die meisten Frauen vertragen die Pille danach sehr gut und erleben keinerlei Nebenwirkungen. Werden gleichzeitig andere Medikamente eingenommen, dann sollten sich Patientinnen allerdings genau über mögliche Wechselwirkungen informieren und einen Arzt konsultieren.

Kommt es zu Wechselwirkungen bei der Pille danach und Antibiotika?

Bei der Einnahme von manchen Antibiotika und der Pille danach kann es zu Wechselwirkungen und einem gesteigerten Schwangerschaftsrisiko kommen. Wird die Pille danach verschrieben, dann sollten Frauen daher unbedingt genaue Angaben machen, falls sie derzeit andere Medikamente einnehmen. Die Wirkung der Pille danach wird durch ein Antibiotikum nicht unbedingt ganz verhindert, allerdings kann die Wirkung abgeschwächt werden. Manche Frauen erleben bei der Einnahme der Pille danach mit Antibiotika außerdem Übelkeit, Unwohlsein und Erbrechen. Kommt es weniger als drei Stunden nach der Einnahme der Pille danach zu Durchfall oder Erbrechen, dann ist die Aufnahme der Wirkstoffe nicht sicher gewährleistet so dass gegebenenfalls eine zweite Pille danach eingenommen werden muss.

Kommt es zu Wechselwirkungen bei der Pille danach und Alkohol?

Grundsätzlich gibt es bei der Pille danach mit Alkohol keine bekannten Wechselwirkungen. Da einige Frauen nach der Einnahme Übelkeit erleben, sollte Alkohol nur vorsichtig und in Maßen konsumiert werden. Kommt es weniger als drei Stunden nach der Einnahme der Pille danach zum Erbrechen, dann ist die Wirkung nicht gewährleistet, da der Körper die Hormone noch nicht vollständig aufnehmen konnte.

So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Rezeptausstellung
Lieferung am
nächsten Tag
Kostenfreier Versand