Durchfall

Behandlung und Medikament gegen Reisediarrhoe - Inklusive Rezept vom Arzt

Reisedurchfall ist eine unangenehme Magen-Darm-Erkrankung, die vor allem in Reisezielen rund um den Äquator auftritt, also in Afrika sowie in Teilen Asiens und Lateinamerikas. Je nach Reiseziel sind zwischen 50 % und 90 % der Reisenden betroffen. Vorbeugend sollte vor jeder Reise in eines der gefährdeten Gebiete daher die Reiseapotheke mit entsprechenden Medikamenten aufgestockt werden.

Bei euroClinix können Sie ein Set gegen Reisedurchfall online bestellen. Dabei füllen Sie einen medizinischen Fragebogen aus, den unsere Partnerärzte im Anschluss auswerten, um die individuelle Eignung zur Behandlung festzustellen. Gibt es keine Bedenken, wird ein Rezept erstellt. Auf Basis dessen versendet unsere Versandapotheke das Arzneimittel per UPS Express-Versand, wodurch eine Zustellung bereits am folgenden Werktag möglich ist.

Erfahren Sie mehr über Durchfall
Unsere Services
Behandlung finden
Über uns
Unsere Services
Arzneimittel auswählen
Medizinischen Fragebogen ausfüllen
Der Arzt stellt Ihr Rezept aus
Apotheke versendet Ihr Medikament
Über uns

euroClinix ist ein Europäischer Gesundheitsdienst und bietet herausrageneden Service in vielen Sprachen und Ländern.

Wir haben schon über

1371769 Patienten

seit unserer Gründung behandelt.

  • Online RezeptausstellungVerschwenden Sie nicht Ihre Zeit im Wartezimmer
  • Expressversand inklusiveBestellen Sie heute und erhalten Sie Ihre Behandlung morgen
  • Sicher und diskretNur Ihr Arzt hat Zugriff auf Ihre medizinischen Daten
4.7 4,136Bewertungen

Was ist Reisedurchfall?

"Montezumas Rache", "Delhi Belly" oder "Fluch des Pharao": Diese aus ganz verschiedenen Regionen der Welt stammenden Namen meinen alle ein und dieselbe, bei Fernreisen häufig auftretende, unangenehme Begleiterscheinung. Schätzungen zufolge sind zwischen 50 % und 90 % der Reisenden von der Magen-Darm-Erkrankung betroffen.

Damit ist Reisedurchfall eine der häufigsten Reisekrankheiten überhaupt. Er tritt vor allem dann auf, wenn Menschen aus kühleren in wärmere Klimazonen reisen. Typisch ist, dass sich die Beschwerden innerhalb der ersten Tage am neuen Ort einstellen. Vor allem Gebiete in Äquatornähe sind betroffen:

Reisedurchfall Karte

Risikograd: Gering Leicht erhöht Hoch

Ist eine Reise in eines der betroffenen Gebiete geplant, sollte daher unbedingt ein Medikament gegen Reisedurchfall als Teil der Reiseapotheke mitgeführt werden, um den unangenehmen Beschwerden frühzeitig entgegenzuwirken. Außerdem können verschiedene Vorsichtsmaßnahmen befolgt werden, um dem Auftreten von Symptomen vorzubeugen.

Symptome bei Reisedurchfall

Das auffälligste Symptom bei Reisedurchfall ist die Veränderung des Stuhlgangs. In den meisten Fällen kommt es zu drei bis fünf breiigen bis wässrigen Toilettengängen pro Tag. Darüber hinaus können auch weitere Beschwerden auftreten, z.B.:

  • Bauchkrämpfe
  • Blähungen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Erschöpfung

Oftmals klingen die Symptome nach einigen Tagen von selbst wieder ab. Aber der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres, und jeder Tag mit Durchfall ist ein verlorener Urlaubstag. Deshalb empfiehlt es sich, Reisedurchfall schon beim Auftreten der ersten Symptome mit geeigneten Medikamenten zu behandeln.

Eine schwerwiegende Folge bei Reisedurchfall: Dehydration

In den meisten Fällen ist Reisedurchfall zwar sehr unangenehm, aber keine schwerwiegende Erkrankung. Eine Gefahr besteht allerdings, nämlich die, dass der Körper aufgrund des wässrigen Stuhlgangs zu viel Flüssigkeit verliert. Dieser Vorgang, den die Mediziner als Dehydration bezeichnen, kann ernsthafte Folgen haben. Bei folgenden Anzeichen sollte eine Dehydration als Ursache in Betracht gezogen werden:

  • Schwindel
  • Benommenheit
  • Verwirrtheit
  • extremer Durst
  • trockene Schleimhäute.

Wer an Reisedurchfall erkrankt, muss auf jeden Fall darauf achten, dass er den Flüssigkeitsverlust entsprechend ausgleicht. An der Farbe des Urins lässt sich leicht abschätzen, wie es um den körpereigenen Wasserhaushalt steht: Ist dieser hellgelb bis klar, besteht kein Grund zur Sorge. Eine dunkelgelbe oder gar bernsteinartige Färbung hingegen ist ein Hinweis darauf, dass dem Körper mehr Flüssigkeit zugeführt werden muss.

Mögliche Ursachen für Reisedurchfall

Zu Reisedurchfall kann es auf verschiedene Weise kommen. Die harmloseste Ursache ist eine Reizung der Magen- und Darmschleimhäute durch ungewohnt scharfes oder fettiges Essen.

Vor allem kurz nach der Ankunft, wenn der Körper noch von den Strapazen der Reise und möglicherweise einem Jetlag erschöpft ist, kann es zu solcherlei Überreaktionen kommen. In diesem Falle bessern sich die Symptome rasch, sobald die ungewohnte Mahlzeit ausgeschieden ist.

Wesentlich häufiger sind jedoch Bakterien wie z. B. Escherichia coli die Auslöser für den Reisedurchfall. Aufgrund anderer Hygienestandards befinden sie sich im Wasser oder auf Nahrungsmitteln. Für die Darmflora der Reisenden stellen sie eine ungewohnte Belastung dar, sodass es zu Durchfall kommt.

Auch Viren können Reisedurchfall auslösen. So kam es in der Vergangenheit vor allem auf Kreuzfahrtschiffen hin und wieder zu Durchfall-Epidemien, die durch das Norovirus verursacht wurden.

Die letzte mögliche Ursache für Reisedurchfall sind Darmparasiten. Sie sind jedoch insgesamt nur für einen geringen Anteil der Erkrankungen verantwortlich.

Tipps zur Vorbeugung gegen Reisedurchfall

Eine alte Regel für Reisen in warme Länder lautet: Cook it, boil it, peel it or leave it - zu Deutsch: Brat es, koch es, schäl es oder lass es sein. Tatsächlich lässt sich das Risiko der Erkrankung an Reisedurchfall deutlich verringern, wenn die folgenden Regeln zur Hygiene beachtet werden:

  • Fisch und Fleisch nur sehr gut gegart essen
  • auf Rohkost (auch Salat und rohes Gemüse) verzichten
  • Obst immer schälen
  • keine Speisen essen, die rohes Ei enthalten können (z. B. Tiramisu)
  • grundsätzlich nur abgekochtes Wasser trinken
  • aus diesem Grund auch auf Eiswürfel verzichten
  • möglichst frische, noch heiße Mahlzeiten einnehmen
  • für die Mundhygiene Mineralwasser aus Flaschen benutzen.

Hundertprozentigen Schutz bieten diese Hygienemaßnahmen leider nicht, denn die Ansteckung mit Reisedurchfall kann auch von Mensch zu Mensch bzw. über gemeinsam benutzte Kontaktflächen erfolgen. Sie helfen jedoch dabei, die typischen Quellen der Infektion zu meiden.

Behandlung: Reisedurchfall mit Medikamenten bekämpfen

Jeder Urlaubstag mit Reisedurchfall ist einer zu viel. Deshalb empfiehlt es sich, diese lästige Begleiterscheinung möglichst frühzeitig zu bekämpfen, am besten schon bei den ersten Symptomen. Das Medikamenten-Set gegen Reisedurchfall enthält verschiedene Mittel, die sowohl die Ursache als auch die Symptome behandeln.

Enthalten ist ein Antibiotikum, das sich vor allem bei Magen-Darm-Infekten bewährt hat. Oftmals genügt die einmalige Einnahme, um die Vermehrung der schädlichen Bakterien erfolgreich einzudämmen.

Auch Medikamente mit dem Wirkstoff Loperamid gehören unbedingt in eine Durchfall-Reiseapotheke. Loperamid zählt zu den opiumverwandten Arzneistoffen. Es bewirkt eine Verlangsamung der Bewegungen des Darms. Dadurch verbleibt die Nahrung länger im Körper und wird besser verdaut. Auch der Wasserverlust wird auf diese Weise eingedämmt. Das bekannteste Durchfall-Medikament aus dieser Gruppe ist Imodium.

Reisedurchfall Medikamente

Um dem mit dem Reisedurchfall einhergehenden Flüssigkeitsverlust entgegenzuwirken, empfiehlt sich außerdem die Einnahme von sogenannten Elektrolyten. Dabei handelt es sich um hoch konzentrierte Mineralsalze und Glukose, die im Magen die Aufnahme von Wasser aus der Nahrung anregen.

Weil es im Rahmen von Reisedurchfall nicht selten auch zu Übelkeit und Erbrechen kommt, enthält das Reiseset schließlich auch ein Medikament gegen diese beiden Symptome. Dieses Arzneimittel wird vor allem dann benötigt, wenn die Ursache der Erkrankung eine Infektion mit Bakterien oder Viren ist.

Zusätzliche Maßnahmen gegen Reisedurchfall

Neben der Behandlung mit Medikamenten können Erkrankte auch ihre Ernährung anpassen, um die Symptome des Reisedurchfalls zu lindern.

Wichtig ist, dass jetzt nur leicht verdauliche und keineswegs fettige oder scharf gewürzte Speisen eingenommen werden. Gut bewährt haben sich Weißbrot und Zwieback, aber auch gekochter Reis oder leichte Suppen.

Um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, muss besonders auf ausreichendes, regelmäßiges Trinken geachtet werden - auch wenn kein Durstgefühl vorhanden ist. Besonders geeignet sind Tees und stilles Mineralwasser. Auf Säfte, Kaffee und Alkohol sollte hingegen verzichtet werden.

In diesen Fällen sollte ein Arzt hinzugezogen werden

Im Normalfall lässt sich Reisedurchfall gut behandeln, sodass bereits nach wenigen Tagen eine deutliche Besserung eintritt. Allerdings sollte ein Arzt hinzugezogen werden, wenn:

  • sehr kleine Kinder erkranken, weil bei ihnen bereits ein geringer Flüssigkeitsverlust schwerwiegende Folgen haben kann.
  • hohes Fieber auftritt, denn dieses weist auf eine schwere Infektion hin.
  • Blut im Stuhl ist.
  • trotz Medikamenten keine Besserung eintritt.

Auch wer erst nach seiner Rückkehr Durchfall bekommt, sollte sich unbedingt auf Tropenkrankheiten untersuchen lassen.

Behandlung von Reisedurchfall mit rezeptpflichtigen Medikamenten auf euroClinix

Wie kann ich Medikamente gegen Reisedurchfall online bestellen?

Die Online-Klinik euroClinix ermöglicht Ihnen den Kauf von Ciproxin, Imodium, Buccastem und Dioralyte durch eine Online-Konsultation. Hierzu füllen Sie einen medizinischen Fragebogen aus, der von einem Arzt überprüft wird. Gibt es keine Bedenken bei der Verschreibung, wird ein Rezept ausgestellt. Der Versand des Medikaments erfolgt unverzüglich durch die Versandapotheke.

Ist die Online Bestellung von Medikamenten bei euroClinix sicher?

Die Online-Klinik euroClinix ist ein in ganz Europa tätiges Gesundheitsunternehmen. Unsere Partnerärzte sind bei der britischen Medizinbehörde (GMC) registriert und unsere Versandapotheke ist Teil des englischen Apothekenverbands. Alle Kundendaten werden SSL-verschlüsselt übertragen und die Lieferung erfolgt in einer neutralen Verpackung, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

Kann ich Medikamente gegen Reisedurchfall ohne Rezept online kaufen?

Reisedurchfall kann mit verschiedenen Medikamenten effektiv behandelt werden, die in der Schweiz nicht ohne ein vom Arzt ausgestelltes Rezept erworben werden können. Es ist davon abzuraten, Ciproxin, Imodium, Buccastem und Dioralyte rezeptfrei im Internet zu kaufen. Die Überprüfung der angegeben Symptome durch einen qualifizierten Arzt meidet die Risiken einer gefährlichen Fehldiagnose.

Quellen:

Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand