Der euroClinix Gesundheitsblog Alles für Ihre Gesundheit

US-Militär spendiert Viagra für Potenzprobleme

Posted in: Gesundheits News 19 Februar, 2015

Soldaten sie aus dem Krieg zurückkehren leiden oft an de Folgen des Erlebten. Psychischer Stress, Schlaflosigkeit und auch Impotenz werden durch die nicht verarbeiteten Erlebnisse erzeugt. Zumindest für letzteres will das Pentagon nun Abhilfe schaffen und investiert 84 Millionen Dollar (74 Million Euro) in Viagra für die Veteranen. Diese Aktion sei auch nicht die einzige dieser Art und es seien seit 2011 fast 300 Millionen Dollar in die Bekämpfung von Impotenz bei Soldaten geflossen, so ein Militärsprecher.

Impotenz hat oft psychische Ursachen. Die Verarbeitung der traumatischen Erlebnisse eines Krieges führen bei den meisten Soldaten zu psychischen Problemen. Diese werden meist therapeutisch behandelt, da es für solche Probleme keine medikamentöse Behandlung gibt. Die Symptome der psychischen Probleme können jedoch auch medikamentös behandelt werden. So werden gegen Schlafstörungen Schlafmittel verabreicht, gegen psychischen Stress Beruhigungsmittel und gegen Potenzstörungen Potenzmittel. Dia Viagra-Aktion des Pentagon wird zwar wahrscheinlich viele Bett-Probleme lösen, ist aber nur ein sehr kleiner Stein zur Behandlung der Kriegstraumen der betroffenen Soldaten.

Kommentar abschicken.
  • Ihr Name:*
  • E-Mail Adresse:
  • Ihr Kommentar:*
Weiterlesen
Entdecken Sie euroClinix Blog Kategorien
Entdecken Sie mehr

Gesundheit kennt kein Alter. Doch können wir uns der Tatsache nicht... Weiterlesen

Man weis bereits seit Längerem, dass bei Diabetes die Gefahr von... Weiterlesen

Die Überlebensrate bei Krebs-Diagnose steigt von Jahr zu Jahr. Die... Weiterlesen