Die richtige kombinierte Antibabypille wählen

Bei mehr als 20 verschiedenen Antibabypillen auf dem Markt kann es schwer sein, sich für eine zu entscheiden. Die meisten Frauenärzte verschreiben immer nur die 5 beliebtesten Pillen, was sicherlich für den Großteil der Frauen gut ist. Es kann aber sinnvoll sein, sich im Vorfeld zu informieren, welche Antibabypillen es gibt, und dann mit seinem Arzt darüber zu sprechen.

Machen Sie den Pillen-test

Sie zweifeln welche Pille die richtige für Sie ist? Unser Pillen-Test hilft Ihnen bei der Entscheidung.

Antibaby-Pille ohne Arztbesuch beantragen

Viele Frauen sind genervt jede par Monate einen Tag frei zu nehmen um beim Arzt auf das Rezept für die Pille zu warten. Um einen Antibabypille auf euroClinix zu beantragen brauchen Sie kein Rezept vom Frauenarzt. euroClinix arbeitet mit zugelassenen Ärzten aus der EU zusammen, die Ihnen die Pille per Ferndiagnose verschreiben können. Der gesamte Service, inclusive fachärztliche Beratung, Rezeptausstellung und Expresslieferung am nächstem Werktag, ist bereits im Preis enthalten.

Mehr Informationen und Antibabypille anfordern

Wie wählen Sie die richtige Pille?

Wenn Sie Ihre Antibabypille wählen, bedenken Sie bitte, dass jeder Körper individuell auf Wirkstoffzusammensetzungen reagiert und dass die erstbeste Pille nicht unbedingt die richtige Wahl für Sie sein muss. Es kann durchaus sein, dass Sie erst nach einigem Ausprobieren die beste Antibabypille für Sie finden.

Wenn Sie sich zum ersten Mal die Pille verschreiben lassen, wird Ihr Frauenarzt Ihnen höchstwahrscheinlich eine einphasige Pille verschreiben. Jeder Pillentyp kann unterschiedliche Nebenwirkungen verursachen, bietet allerdings auch verschiedene Vorteile. Deswegen ist es besonders wichtig, dass Sie alle Krankheiten, unter denen Sie leiden, erwähnen, sodass Ihr Arzt abwägen kann, welche Antibabypille besonders gut für Sie geeignet ist. Wenn Sie beispielsweise unter Akne, Hirsutismus, PCO-Syndrom oder Endometriose leiden, können bestimmte kombinierte Verhütungspillen Linderung verschaffen.

Problem oder Nebenwirkung Welche Antibabypille sollten Sie wählen?
Unregelmäßige Perioden

Unregelmäßige Perioden

Jede kombinierte Pille reguliert Ihre Periode. Zwei-, drei- und mehrphasige Antibabypillen enthalten aber unterschiedliche Hormonlevel in den einzelnen Tabletten und können dadurch den natürlichen Zyklus besser imitieren. Mehrphasige Antibabypillen sind: Binovum, Trinovum, NovaStep (Logynon), Qlaira und Milvane.

Akne

Akne

Vermeiden Sie Pillen, die nur Gestagen enthalten, da Gestagen die Talgproduktion anregen kann. Diane35 (Dianette) ist die Antibabypille, die am häufigsten zur Behandlung von Akne verschrieben wird. In schwächeren Akne-Fällen können auch Yasmin oder Marvelon helfen.

Zwischenblutungen

Durchbruchblutungen

Pillen mit einem hohen Östrogen- und Gestagen-Anteil, wie zum Beispiel die Yasmin, helfen bei unregelmäßigen Durchbruchblutungen.Es kann auch sein, dass die Antibabypille zu niedrig dosiert ist und eine höher dosierte Antibabypille notwendig ist.

Spannungen in der Brust

Brustschmerzen/-empfindlichkeit

Eine Pille mit weniger Östrogen, wie zum Beispiel die Mercilon, können Schmerzen im Busen lindern.

Stimmungsschwankungen

Stimmungsschwankungen

In der Regel reduzieren niedrig dosierte Antibabypillen Stimmungsschwankungen. Dazu eignen sich monophasige Pillen der neuen Generation, wie Diane 35 und Yasmin, oder gut verträgliche mehrphasige Pillen wie die Qlaira.

Endometriose

Endometriose

Eine Antibabypille mit einer niedrigen Östrogen-Dosierung und einem höheren Gestagenspiegel , wie zum Beispiel die Yasmin, kann die Beschwerden lindern.

Krämpfe

Krämpfe während der Menstruation

Pillen, die mehr Gestagen enthalten, können Krämpfe lösen. Hierzu gehört beispielsweise die Yasmin.

Gewichtzunahme

Gewichtszunahme

Die Angst vor einer Gewichtszunahme durch die Einnahme einer Antibabypille ist weit verbreitet. Besonders ist dies auf Wassereinlagerungen, bewirkt durch die zusätzlichen Hormone, zurückzuführen. Antibabypillen mit geringen Dosierungen von Östrogen verringern diesen Effekt oder wirken diesem Sogar entgegen. Eine Antibabypille mit wenig Östrogen ist zum Beispiel die Yasmin.


Die kombinierte Antibabypille
Auf euroClinix finden Sie alle Informationen zu den beliebtesten Antibabypillen und können diese durch unsere Online-Konsultation rezeptfrei anfordern.

Monophasige (einphasige) und mehrphasige Pillen, was ist der Unterschied?

Bei monophasigen Antibabypillen enthält jede Pille die gleiche Dosierung der Wirkstoffe. Man nimmt also an allen 21 (oder 28) Tagen die gleiche Pille ein. Mehrphasige Pillen wurden speziell dafür entwickelt um sich dem Zyklus des Körpers anzupassen und bestehen aus Pillen mit verschiedenen Dosierungen. Es gibt zwei- bis 4 phasige Antibabypillen, bei denen sich je nach Zyklusperiode die Zusammensetzung und Dosierung der Hormone ändern. Deshalb ist bei mehrphasigen Pillen besonders darauf zu achten die richtige Pille am richtigen Tag einzunehmen.

Monophasige Pillen sind:

Mehrphasige Pillen sind:

Woher wissen Sie, dass Sie die falsche Antibabypille gewählt haben?

Sollten Sie unter Nebenwirkungen leiden, wissen Sie, dass Sie die falsche Pille gewählt haben. Alle oralen Verhütungsmethoden können Begleiterscheinungen hervorrufen, diese sollten aber mit der Zeit weniger werden.

Sollten Sie unter starken Nebenwirkungen wie zum Beispiel Bauchschmerzen, Kurzatmigkeit, einem Engegefühl in der Brust, schweren Kopfschmerzen, Sehproblemen oder Schmerzen in den Beinen leiden, hören Sie mit der Einnahme der Pille auf und gehen Sie zum Arzt.

Wenn Sie eine neue Antibabypille nehmen, sollten Sie alle paar Monate einen Termin beim Arzt machen, dieser wird dann sicherstellen können, dass die Pille immer noch für Sie geeignet ist und kann Ihnen auch bei Ihren Nebenwirkungen helfen. Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Arzt alle Begleiterscheinungen mitteilen, damit dieser Ihnen eventuell eine andere, bessere Pille verschreiben kann.

Wenn Ihr Arzt der Ansicht ist, dass eine kombinierte Pille nicht für Sie in Frage kommt, kann eine sogenannte Mini-Pille (enthält nur Gestagen) besser geeignet sein.

Die Antibabypille rezeptfrei online anfordern

Bei euroClinix können Frauen ab 18 Jahren die Antibabypille online beantragen, ohne dazu ein Rezept beim Frauenarzt holen zu müssen. Dafür arbeitet euroClinix mit registrierten Ärzten aus der EU zusammen, die Ihnen mittels einer Online-Konsultation die Pille verschreiben können. Die Lieferung durch unsere EU registrierte Apotheke erfolgt innerhalb von 24-48 Stunden an Ihre gewünschte Andresse.

Eine kombinierte Antibabypille rezeptfrei anfordern

Alternativen für die Antibaby-Pille

Die Mini-Pille - für viele Frauen gut verträglich
Minipillen sind Antibabypillen die im Unterschied zu herkömmlichen Antibabypillen nur Gestagen, aber kein Östrogen, enthalten. Damit sind Minipillen sehr nebenwirkungsarm und besonders für Frauen über 35, für Frauen mit Bluthochdruck, für Raucherinnen und für Frauen, die bei herkömmlichen Antibabypillen starke Nebenwirkungen erfahren haben.

Bei der Einführung der Antibabypille war diese revolutionär, da nun jede Frau selbständig hormonell verhüten konnte. Längst gibt es aber auch gute und verlässliche Alternativen zur täglichen Pillen-Einnahme. Besonders Frauen die die Einnahme der Pille oft vergessen oder als lästig empfinden greifen immer häufiger zu Alternativen.

Beim Verhütungsring handelt es sich um eine hormonelle Verhütungsmethode, bei der einmal im Monat ein kleiner Ring in die Scheide eingeführt wird. Der Ring enthält, wie die Mirco-Pillen, Östrogen und Gestagen und gibt diese täglich an den Körper ab. Beim Verhütungs-Ring sind die Hormone merklich geringer dosiert und der Ring muss nur einmal im Zyklus ausgetauscht werden.
Auch das Verhütungspflaster muss nicht täglich gewechselt werden, sondern lediglich einmal die Woche. Auch das Pflaster sondern die Hormone Östrogen und Gestagen in kleinen Dosen an den Körper ab. Da das Verhütungspflaster nicht vom Magen aufgenommen werden muss hat es ein geringeres Risiko für Nebenwirkungen und kann auch bei Akne und starkem Haarwuchs helfen.
So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Expressversand durch
unsere registrierte Apotheke
Kostenfreier Versand