Petibelle

Petibelle Antibabypille inklusive online Rezept vom Arzt

  • Petibelle
  • Petibelle
 

Petibelle ist ein hormonelles Verhütungsmittel des Pharmaunternehmens Jenapharm. Die rezeptpflichtige Antibabypille kann bei euroClinix online bestellt werden, da wir mithilfe einer online Konsultation die elektronische Rezeptausstellung durch einen unserer qualifizierten Partnerärzte anbieten können. Ist die Rezeptanforderung erfolgreich, wird dies direkt an unsere Versandapotheke weitergeleitet, die das Medikament diskret verpackt an Sie verschickt.

  • Online-Behandlung & Rezeptausstellung durch qualifizierte Ärzte
  • Kostenlose UPS 24h Expresslieferung
  • Kombinationspräparat vergleichbar mit Yasmin, DAYLETTE, Eliza HEXAL & Xellia
Dieses Produkt ist derzeit nicht auf Lager. Wir gehen davon aus, dass das gewünschte Medikament in Kürze wieder verfügbar sein wird. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie informieren können, sobald dieses Medikament wieder verfügbar ist.

Was ist Petibelle?

Petibelle gehört zu den klassischen Kombinationspillen, das bedeutet, dass es sowohl ein Estrogen als auch ein Gestagen beinhaltet. Im Falle von Petibelle handelt es sich bei dem enthaltenen Estrogen um Ethinylestradiol und bei dem Gestagen um Drospirenon. Das Arzneimittel unterliegt einer ärztlichen Verschreibungspflicht, um zu gewährleisten, dass das Risiko für schwerwiegende Nebenwirkungen so gering wie möglich gehalten wird.

Die Antibabypille Petibelle dient nicht nur der hormonellen Verhütung, sondern hilft auch dabei, den Menstruationszyklus zu normalisieren, Menstruationsbeschwerden zu lindern und hormonell bedingte Akne zu reduzieren.

Der Pearl Index, der ein Maß dafür ist, wie sicher Verhütungsmethoden sind, liegt bei Petibelle theoretisch zwischen 0 und 0,07 - da allerdings beispielsweise Einnahmefehler oder Erkrankungen die Sicherheit der Antibabypille beinträchtigen können, liegt der realistische Pearl-Index zwischen 0,41 und 0,71. Das bedeutet, dass von 100 Frauen, die ein Jahr lang mit Petibelle verhüten, wahrscheinlich keine schwanger wird.

Als orales Verhütungsmittel bietet Petibelle keinen Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten wie unter anderem HIV/AIDS, Tripper (Gonorrhoe), Condylomata acuminata und andere Erkrankungen durch Humane Papillomviren, Lues (Syphilis) und Chlamydien.

Wie wirken Ethinylestradiol und Drospirenon?

Ethinylestradiol wirkt als künstlich hergestelltes Estrogen. Im menschlichen Körper ist Estrogen ein wichtiges Hormon des Zyklus, das den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut bewirkt und Einfluss auf die produzierte Menge und Zähigkeit des Zervix-Schleims ausübt.

Darüber hinaus ist Estrogen wichtig für die Entwicklung der Brustdrüse, der Ausbildung der Schambehaarung und den Knochenaufbau. Über eine Wirkung auf die Nieren kann Estrogen Wassereinlagerungen verursachen. Zudem verstärkt Estrogen die Blutgerinnung, was zu einem höheren Thromboserisiko führt.

Drospirenon ist abgeleitet von dem Aldosteron-Antagonisten Spironolacton, der dazu eingesetzt wird, vermehrte Wassereinlagerungen auszuschwemmen ("Wassertablette"). Aufgrund dessen wirkt auch Drospirenon ein wenig auf die Nieren und erhöht die Wasserausscheidung.

Gerade Frauen, die im Rahmen ihres Monatszyklus zu vermehrten Wassereinlagerungen neigen, profitieren von dieser Wirkung. Ansonsten wirkt Drospirenon ähnlich wie das körpereigene Progesteron. Zu den Wirkungen zählt beispielsweise die Verdickung des Zervix-Schleims.

Das natürliche Progesteron erhöht zu dem die Basaltemperatur um ein halbes Grad Celsius und beeinflusst die Stimmung. Im menschlichen Körper ist Progesteron das "Schwangerschaftshormon", das für die Entstehung und Aufrechterhaltung einer Schwangerschaft sorgt.

Gemeinsame Wirkung von Ethinylestradiol und Drospirenon als Kombinationspräparat

Die Hormonspiegel verändern sich natürlicherweise im Laufe des Monatszyklus. Wenn nun von außen zusätzlich Hormone zugeführt werden, sind entsprechende Effekte zu beobachten.

Die Kombination aus Ethinlyestradiol und Drospirenon unterdrückt den Eisprung, wodurch keine zu befruchtende Eizelle vorhanden ist. Außerdem sorgt Petibelle für einen zähen Zervix-Schleim, durch den die Spermien kaum hindurch gelangen können. Durch die konstante Hormonzufuhr des einphasigen Kombinationspräparates wird zudem der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut gehemmt. Somit wirkt Petibelle auf drei Arten einer Schwangerschaft entgegen.

Menstruationszyklus

Als positive Nebeneffekte lindert Petibelle Menstruationsbeschwerden wie Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Blähungen, Brustspannen, Heißhungerattacken und Wassereinlagerungen.

Klinische Studien zu Petibelle

In Studien wurde Petibelle mit bereits länger verfügbaren Antibabypillen verglichen. Die Sicherheit und das Nebenwirkungsprofil stellten sich dabei als ähnlich heraus.

Besonders beworben wurde vielfach ein Gewichtsverlust durch die Einnahme von Petibelle - dabei handelt es sich aber nur um 0,11 bis 0,68 kg im Verlauf von 26 Zyklen. Dennoch ist dies ein Unterschied zu anderen Kombinationspillen. Die Kombination aus 0,03 mg Ethinylestradiol und 150 mg Desogestrel führte in derselben Beobachtungsdauer zu einer leichten Gewichtszunahme von 0,02 bis 0,89 kg. Trotzdem sind die Wirkungen auf das Gewicht als minimal zu betrachten.

Im Vergleich mit Kombinationspillen mit Cyproteronacetat konnte auch Petibelle in ähnlichem Maß zu einer Verbesserung des Hautbildes und zur Linderung von hormonell bedingter Akne führen.

Dosierung & Einnahme von Petibelle

Petibelle wird 21 Tage lang jeweils zur selben Uhrzeit, dementsprechend am besten abends, mit ein wenig Flüssigkeit eingenommen. Ob und was zur Einnahme gegessen wird, hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit von Petibelle.

Nach Ablauf der 21 Tage wird eine Pillenpause von sieben Tagen eingehalten, während derer die Hormonentzugsblutung auftritt. Nach den sieben Tagen der Einnahmepause wird mit der nächsten Packung begonnen, auch wenn die Blutung noch anhält.

Frauen, die zuvor nicht hormonell verhütet haben, beginnen mit der Einnahme von Petibelle am ersten Tag der Monatsblutung. Wenn zuvor ein anderes estrogenhaltiges Präparat zur Verhütung verwendet wurde, ist der Wechsel auf Petibelle zum ersten Tag der Blutung möglich. Wurde zuvor eine Minipille (reines Gestagenpräparat) eingenommen, ist der Wechsel auf Petibelle an jedem Tag möglich.

Bei der Einnahme zu beachten:

Wurde die Einnahme von Petibelle vergessen, muss diese spätestens binnen zwölf Stunden nachgeholt werden! Sollte dies nicht möglich sein, muss bis zum Ende des Zyklus zusätzlich mit einer Barriere-Methode wie beispielsweise einem Kondom verhütet werden.

Zu beachten ist, dass bei Erbrechen bis zu vier Stunden nach der Einnahme von Petibelle nicht gewährleistet ist, dass die Pille bereits den Magen passiert hat! Bei Durchfallerkrankungen kann die empfängnisverhütende Wirkung abgeschwächt werden.

Mögliche Nebenwirkungen der Antibabypille Petibelle

Bei der Einnahme des verschreibungspflichtigen Medikaments Petibelle kann es zum Auftreten von Nebenwirkungen kommen. Typische Nebenwirkungen sind Zyklusveränderungen wie Spotting und Schmierblutungen, die mit zunehmender Dauer der Einnahme seltener auftreten. Außerdem sind folgende Symptome bekannt:

Sehr häufige und häufige Nebenwirkungen
  • Zyklusstörungen & Zwischenblutungen
  • Brustschmerzen, Druckempfindlichkeit der Brust
  • Kopfschmerzen
  • depressive Verstimmung
  • Migräne
  • Übelkeit
  • dicker weißlicher Ausfluss aus der Scheide
  • Pilzinfektionen im Intimbereich

Gelegentliche Nebenwirkungen
  • schwerer Juckreiz
  • Haarausfall (Alopezie)
  • Infektion der Scheide
  • Wassereinlagerungen
  • Gewichtsveränderungen
  • Hautausschlag

Seltene Nebenwirkungen
  • beeinträchtigtes Hörvermögen
  • schwere Hauterkrankungen (erythema nodosum, erythema multiforme)
  • gefährliche Blutgerinnsel

Die Entstehung eines Blutgerinnsels kann viele schwerwiegende Folgen haben und es kann zum Beispiel zum Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen. Bei bereits bestehenden Erkrankungen, die das Thromboserisiko erhöhen, wird von einer Einnahme daher abgeraten.

Pilzinfektionen der Scheide sowie Ausfluss sind mögliche Nebenwirkungen, die von einem Arzt abgeklärt werden sollten.

Durch die Einnahme von Drospirenon kann der Kaliumspiegel im Blut ansteigen. Gerade wenn zusätzlich kaliumsparende Entwässerungsmittel eingenommen werden, sollte ein Arzt während des ersten Zyklus den Kaliumspiegel kontrollieren.

Welche Wechselwirkungen sind bekannt?

Die gleichzeitige Anwendung von Petibelle mit anderen Arzneimitteln kann die Wirkung abschwächen oder verstärken.

Zu einer abgeschwächten Wirkung mit Risiko für eine Schwangerschaft gehört die Einnahme von:

  • Antibiotika wie Rifampicin, Griseofulvin, Ampicillin und Tetracyclin
  • Barbituraten (Schlafmittel)
  • Johanniskraut (pflanzliches Antidepressivum)
  • Anti-Virus-Mitteln wie Ritonavir oder Nelfinavir
  • Anti-Krampf-Mitteln wie Carbamazepin, Oxcarbazepin, Phenytoin, Primidon und Topiramat
  • Gichtmitteln wie Phenylbutazon
  • Aktivkohle

Petibelle kann die Wirkung von Lamotrigin abschwächen und die Wirkung von Cyclosporin steigern.

Diabetes Mellitus Patienten müssen gegebenenfalls die tägliche Insulindosis beziehungsweise die Dosis der oralen Antidiabetika anpassen. Zu Beginn der Anwendung von Petibelle sollten die Blutzuckerwerte häufiger gemessen werden.

Wenn kaliumsparende Entwässerungsmittel eingenommen werden müssen, sollte der Kaliumspiegel im Blut während des ersten Zyklus kontrolliert werden.

Welche Kontraindikationen müssen beachtet werden?

Petibelle darf nicht von Männern eingenommen werden. Auch bei jungen Mädchen, die noch nicht ihre erste Regelblutung hatten, sowie Frauen nach den Wechseljahren ist die Behandlung mit Petibelle ausgeschlossen. Selbiges gilt für eine bekannte Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe Ethinylestradiol oder Drospirenon oder gegen einen der anderen Inhaltsstoffe des Präparats.

Bei Eintritt einer Schwangerschaft muss Petibelle umgehend abgesetzt werden! In der Stillzeit ist die Einnahme von Petibelle nicht empfohlen, da die Produktion der Muttermilch beeinträchtigt werden kann und Wirkstoffe des Arzneimittels in die Muttermilch übertreten können.

Einige Krebserkrankungen können sich durch die Einnahme von estrogenhaltigen Arzneimitteln wie Petibelle verschlimmern. Dazu gehören von Estrogen abhängige Tumoren wie Gebärmutterschleimhaut- oder Brustkrebs, aber auch Lebertumoren. Krebserkrankungen der Gebärmutter können sich durch Blutungen aus der Scheide bemerkbar machen. Darum sind solche Blutungen unbedingt ärztlich abzuklären, bevor mit der Anwendung von Petibelle begonnen wird!

Im Rahmen einer Schwangerschaft können eine zunehmende Schwerhörigkeit durch Verknöcherung der Gehörknöchelchen-Kette (Otosklerose) oder die Hauterkrankung Herpes gestationis auftreten. Die Einnahme von estrogenhaltigen Verhütungsmitteln kann diese Erkrankungen verschlimmern, weshalb von der Anwendung von Petibelle abzuraten ist.

Je nach Alter und Ausprägung können Tabakrauchen und Übergewicht (Adipositas) Gegenanzeigen darstellen. Schwere Leber- und Nierenfunktionsstörungen sind ebenso wie aktuell bestehende oder vorbestehende Migräne sowie systemischer Lupus erythematodes (Autoimmunerkrankung) als Gegenanzeigen zu berücksichtigen.

Erhöhte Gerinnungsneigung und Thromboserisiko

Jegliche Zustände, die zu einer erhöhten Gerinnungsneigung des Blutes führen oder Ereignisse, die darauf hindeuten, dass eine erhöhte Gerinnungsneigung besteht, sind Gegenanzeige zur Anwendung von Petibelle.

Zu solchen Ereignissen gehören beispielsweise das Auftreten einer tiefen Beinvenenthrombose (TVT), einer Lungenarterienembolie (LAE) oder von Thrombosen und Gefäßverschlüssen in anderen Organen und Abschnitten des Kreislaufs.

Zustände, die die Gerinnungsneigung erhöhen, können angeboren sein:

  • Protein-C- oder Protein-S-Mangel
  • Antithrombin-III-Mangel
  • Faktor-V-Leiden
  • Antiphospholipid-Antikörper

Sie können aber auch neu auftreten, beispielsweise im Rahmen einer Erkrankungen, die mit Bettlägerigkeit einhergeht.

Andere Erkrankungen wie ein ausgeprägter Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) mit Gefäßschäden, nicht angemessen behandelter Hypertonus (Bluthochdruck), ungünstige Blutfettprofile (insbesondere mit Fokus auf Cholesterin und Triglyceride) oder eine Hyperhomocysteinämie erhöhen ebenfalls das Risiko für das Auftreten eines Blutgerinnsels.

Weitere Kontraindikationen:

  • koronare Herzkrankheit (KHK)
  • Brustenge (Angina pectoris)
  • Venenentzündung (Thrombophlebitis)
  • Krampfadern (Varikosis)
  • Herzklappenfehler
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall

Besondere Vorsicht

Bei folgenden Erkrankungen darf Petibelle zwar eingesetzt werden, muss aber einer engmaschigen Kontrolle durch einen Arzt unterliegen:

  • Funktionsstörungen von Herz oder Nieren
  • Epilepsie
  • Chorea minor
  • Multiple Sklerose
  • Endometriose
  • Mastopathie
  • Asthma bronchiale.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn reduzieren die Aufnahme von Petibelle. Im Falle dieser Erkrankungen ist kein sicherer Empfängnisschutz zu gewährleisten, sodass die Anwendung von Petibelle nicht zu empfehlen ist.

Petibelle online kaufen mit Rezept vom Arzt bei euroClinix

Da Petibelle der Verschreibungspflicht unterliegt, müssen beim Online-Kauf der Antibabypille einige Dinge beachtet werden.

Kann ich Petibelle ohne Rezept online bestellen?

Da der Verkauf von Petibelle ohne ärztliches Rezept illegal ist, ist es nicht möglich die Antibabypille ohne Rezept online zu kaufen. Anbieter, die Petibelle rezeptfrei anbieten, ohne eine Online-Konsultation vorauszusetzen, sind nicht zum Verkauf des Arzneimittels autorisiert. Da sich die Herkunft der angebotenen Medikamente in diesen Fällen nicht nachweisen lässt und die fehlende ärztliche Konsultation gesundheitliche Risiken birgt, sollten derartige Verkäufer unbedingt gemieden werden.

Wieso kann ich Medikamente ohne Rezept bei euroClinix kaufen?

Der Kauf verschreibungspflichtiger Medikamente ohne Rezept ist auch auf euroClinix nicht möglich. Sie haben jedoch die Möglichkeit auch ohne Rezept von Ihrem Hausarzt eine Bestellung aufzugeben, indem Sie unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen. Dieser wird anschließend genau von einem unserer Partnerärzte geprüft, um sicherzustellen, dass Sie für die Behandlung geeignet sind. Sollte es keine medizinischen Bedenken geben, wird ein elektronisches Rezept ausgestellt, das direkt an unsere Versandapotheke weitergeleitet wird.

Ist die Bestellung rezeptpflichtiger Medikamente auf euroClinix sicher?

Unsere Versandapotheke ist Teil den englischen Apothekenverbands (GPhC) und stellt ausschließlich Originalmedikamente bereit. Ebenso sind alle unsere Partnerärzte bei der englischen Medizinbehörde registriert (GMC) und stellen ein Rezept nur dann aus, wenn die Behandlung - gemäß der professionellen medizinischen Meinung - unbedenklich für die Patientin ist. Sollte der Arzt die Rezeptausstellung verweigern, wird unser Kundenservice mit Ihnen in Kontakt treten, um etwaige Probleme oder Fragen zu klären.

Jeder Schritt des Bestellvorgangs auf euroClinix ist durch modernste SSL-Verschlüsselungstechnologien abgesichert. Ihre Behandlung wird in einer diskreten Box geliefert, die keinen Rückschluss auf Inhalt oder Absender des Pakets zulässt.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Medikament-Eckdaten
Markenname: Petibelle
Aktiver Wirkstoff: Drospirenon + Ethinylestradiol
Hersteller: Bayer
Beschreibung: Petibelle entspricht Yasmin, einer der beliebtesten Antibabypillen in Deutschland. Klinische Untersuchungen haben gezeigt, dass weniger als 1% der Frauen, die diese Antibabypille benutzen, schwanger wurden.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 3mg / 30mcg
Anwendbarkeit: Die meisten Frauen über 18 können die Petibelle Pille kaufen, um sich vor ungewollter Empfängnis zu schützen.
Anwendungshinweise: Petibelle ist eine monophasische Antibabypille. Das bedeutet, dass Sie diese über die Dauer von 21 Tagen einnehmen, gefolgt von einer siebentägigen Pause
Wirkstoffklasse: Gestagene und Estrogene
Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Petibelle Packungsbeilage herunterladen
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
4,136 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr
Petibelle Alternativen