Verhütung durch Zyklusberechnung

Der Zyklus der Frau ist ein Vorgang im Körper jeder Frau, der sich über eine ungefähre Dauer von einem Monat erstreckt. Der Beginn jedes Menstruationszyklus ist das Einsetzen der Monatsblutung und das Ende ist der Tag, vor dem Einsetzen der nächsten Blutung.In diesem Zyklus gibt es nur einige wenige Tage wo die Frau Empfängnis-bereit ist und schwanger werden kann. Daher wird der Zyklus oft für die Verhütung berechnet.

Wie kann die Frau ihre fruchtbaren Tage berechnen?

Falls eine nicht hormonelle Verhütung bevorzugt wird oder andere Arten des Empfängnisschutzes nicht verträglich sind, gibt es mehrere Möglichkeiten, um festzustellen, wann der beste Zeitpunkt ist um schwanger zu werden, dieser ist normalerweise am Tag vor dem Eisprung. Und zum Empfängnisschutz kann an den fruchtbarsten Tage Verhütung verwendet werden. Somit kann sich jede Frau ganz leicht die Frage selbst beantworten, wann ihre fruchtbaren Tage sind.

Die fruchtbaren bzw. unfruchtbaren Tage pro Zyklus können mit folgenden Möglichkeiten ermittelt werden:

  • Cyclotest: Auch Zykluscomputer genannt, misst entweder die Körpertemperatur oder die Hormonkonzentration im Urin
  • Temperaturmethode: Hier wird der Zeitpunkt des Eisprungs anhand der Körpertemperatur bestimmt, während dieser Zeit kommt es zu einem leichten Anstieg der Körpertemperatur
  • Ovulationstest: Dieser misst die Konzentration eines bestimmten Hormons im Urin und zeigt den Eisprung ein bis zwei Tage im Voraus an
  • Symptothermale Verhütung: Bei richtiger Anwendung ist die symptothermale Methode sehr sicher, hierbei wird täglich nach dem Aufwachen die Körpertemperatur gemessen und somit kann der Zeitpunkt des Eisprungs bestimmt werden. Dadurch dient der Cyclotest 2 plus nicht nicht nur der Empfängnisverhütung, sondern auch der Schwangerschaftsplanung

Wie lässt sich der Eisprung berechnen?

Der Eisprung, auch Ovulation genannt, ist die Ausstoßung einer unbefruchteten Eizelle aus dem Eierstock und findet einmal pro Zyklus statt. Dieser Vorgang ist die Voraussetzung für eine mögliche Befruchtung der Eizelle. Der Tag vor dem Eisprung gilt dabei als fruchtbarster Tag währendes gesamten Zyklus.

Viele Frauen fragen sich, wann sie ihren Eisprung haben, denn es ist sehr wahrscheinlich schwanger zu werden zurZeit des Eisprungs. Für eine beispielsweise nicht-hormonelle Verhütung kann der Eisprung berechnet werden, um die Tage festzustellen, an denen die Frau schwanger werden kann.

Mehr zum Eisprung berechnen

Wie funktioniert die Verhütung mittels Kalendermethode?

Die Verhütung mit Kalender wurde in den 1930-er Jahren von einem österreichischen und japanischen Arzt entwickelt, mit dieser lässt sich der Tag des Eisprungs berechnen.

Die vorhergegangenen Menstruationszyklen werden protokolliert und auf Basis dessen werden die zukünftigen fruchtbaren Tage eingegrenzt. Nach dieser Verhütung laut Zählmethode liegen die fruchtbarsten Tage der Frau nicht in der Mitte des Zyklus, sondern ungefähr 12 bis 16 Tage vor dem Beginn der nächsten Menstruation.

Bei der Verhütung nach Kalendermethode handelt es sich um eine Art der natürlichen Verhütung, der Zyklus wird dabei eher geschätzt als genau eingeteilt. Die Kalendermethode wird laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als unsichere Verhütung eingestuft, denn es ist möglich, trotz Berechnung des Zyklus schwanger zu werden.

So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Expressversand durch
unsere registrierte Apotheke
Kostenfreier Versand