Asumate 30

Asumate 30 Antibabypille online mit Rezept vom Arzt

  • Asumate 30
  • Asumate 30
 

Asumate 30 ist eine monophasische Antibabypille zur hormonellen Empfängnisverhütung. Sie können das verschreibungspflichtige Kombinationspräparat Asumate 30 online kaufen, indem Sie bei euroClinix eine Online-Konsultation mit medizinischem Fragebogen durchführen. Einer unserer registrierten Ärzte wird Ihre Angaben im Anschluss auswerten und bei Eignung zur Behandlung ein elektronisches Rezept ausstellen. Bei erfolgreicher Rezeptausstellung wird das Medikament von unserer Versandapotheke versandt und mit dem UPS Expressservice innerhalb von 24h an Ihrer Wunschadresse geliefert.

  • Rezeptausstellung durch qualifizierte Ärzte inklusive
  • Hormonelle Verhütung mit Ethinylestradiol & Levonorgestrel
  • Entspricht Pillen der 2. Generation
Bewertungen  
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie in den nächsten 9h und 49min, um Ihre Bestellung am Montag, 22. Oktober zu erhalten.
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Was ist Asumate 30?

Hormonelle Verhütungsmittel gelten als sicher und zuverlässig. Dennoch sind sie nicht für jede Patientin geeignet, da bestimmte Grunderkrankungen oder die Kombination mit anderen Medikamenten gefährlich für die Gesundheit sein können. Welche Risiken die Einnahme mit sich bringt wird vor Behandlungsbeginn vom Arzt festgestellt.

Asumate 30 ist ein orales Kontrazeptivum, welches aus einer Kombination von Östrogen und Gestagen besteht. Die Wirkstoffe sind Ethinylestradiol und Levonorgestrel, beides Hormonarten, die im weiblichen Körper vorkommen. Durch die entsprechende Dosierung kann der Eisprung und damit eine Schwangerschaft verhindert werden.

Chemische Zusammensetzung von Ethinylestradiol und Levonorgestrel

Anwendungsgebiete & Wirkungsweise von Asumate 30

Asumate 30 wird in erster Linie als Antibabypille zur Empfängnisverhütung eingesetzt. Darüber hinaus können auch Zyklusstörungen durch die Einnahme des Kombinationspräparats reguliert werden. Viele Störungen im weiblichen Zyklus haben hormonelle Ursachen.

Die Schwangerschaftsverhütende Wirkung von Asumate 30 basiert auf den Effekten von Ethinylestradiol und Levonorgestrel im weiblichen Körper. Durch die Einnahme des Hormonpräparats erhöhen sich die Mengen an Östrogen und Gastagen im Körper, was sonst nur bei einer Schwangerschaft der Fall ist. Somit wird dem Körper eine Schwangerschaft vorgetäuscht: der Eisprung bleibt aus und die Einnistungsbedingungen für eine befruchtete Eizelle werden erschwert.

Für doppelten Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft sorgt das Gestagen Levonorgestrel, dessen Effekt sich auf Eierstöcke und Gebärmutterschleimhaut auswirkt. Zum einen hemmt Levonorgestrel die Ausschüttung von Hormonen, die die Aktivität der Eierstöcke steuern. Zum anderen verursacht der Wirkstoff eine Verdickung des Gebärmutterhalssekrets, was den Spermien das Eindringen in die Gebärmutter erschwert.

Wirkungsweise von Levonorgesstrel

Ein Ungleichgewicht von Östrogen und Gestagen kann dazu führen, dass die Periode ausbleibt, nur selten kommt oder sehr schmerzhaft ist.Die Einnahme von Asumate 30 reguliert den Zyklus und sorgt dafür, dass regelmäßig in der Pillenpause eine Blutung einsetzt. Starke Zyklusbeschwerden können auf diese Weise gemindert werden.

Dosierung & Einnahme von Asumate 30

Die richtige Dosierung und eine regelmäßige Einnahme sind wichtig, um den Empfängnisschutz sicherzustellen. Eine Blisterverpackung enthält 21 Tabletten, mit Wochentagen beschriftet. Die erste Einnahme erfolgt in der Regel am ersten Tag der Periodenblutung. Frauen, die keine Menstruation haben, können jederzeit mit der Einnahme beginnen.

Die Einnahme ist nicht an Mahlzeiten gebunden, sollte aber täglich zur gleichen Zeit stattfinden. Nachdem 21 Tabletten eingenommen wurden, erfolgt eine siebentägige Pillenpause. In dieser Zeit tritt eine Blutung auf. Am achten Tag wird mit einer neuen Blisterpackung begonnen.

Wenn vor der Ersteinnahme von Asumate 30 bereits eine andere Antibabypille oder Minipille eingenommen wurde, kann der Wechsel einen Tag nach der letzten Einnahme der alten Pille erfolgen. Wurde mit einer Hormonspritze verhütet, erfolgt die erste Einnahme am nächsten Fälligkeitstermin der Spritze.

Kommt es innerhalb von drei bis vier Stunden nach Einnahme von Asumate 30 zu schwerem Erbrechen oder Durchfall, kann die Wirksamkeit verringert sein. Es ist ratsam in diesem Fall direkt eine weitere Tablette einzunehmen, um die empfängnisverhütende Wirkung zu gewährleisten.

Überdosierung oder Ausfall einer Einnahme

Wurden versehentlich zu viele Tabletten Asumate 30 eingenommen, ist die Gefahr von starken Nebenwirkungen gering. In den meisten Fällen treten Erbrechen und Übelkeit auf. Bei einer hohen Dosis kann es zusätzlich zu vaginalen Blutungen kommen.

Wurde die Einnahme einer Tablette vergessen und die Anwenderin erlangt innerhalb von 12 Stunden Kenntnis davon, kann die Anwendung fortgesetzt werden. Es besteht kein Risiko einer abgeschwächten Empfängnisverhütung. Liegt die vergessene Einnahme mehr als 12 Stunden zurück, ist für mindestens sieben Tage ein zusätzliches Verhütungsmittel erforderlich. Wie hoch das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft ist liegt daran, wie viele Tabletten vergessen wurden und zu welchem Zeitpunkt.

Wurde eine Tablette in der ersten Einnahmewoche vergessen, muss die Einnahme umgehend nachgeholt werden. Es ist nicht schlimm, wenn aus diesem Grund zwei Tabletten gleichzeitig eingenommen werden. Asumate 30 wird anschließend wie gewohnt weiter genommen. Der Empfängnisschutz tritt erst nach sieben Tagen wieder ein.

Wurde eine Einnahme während Woche zwei vergessen, muss diese ebenfalls umgehend nachgeholt werden. Wurden in der ersten Woche alle Tabletten nach Plan eingenommen, bleibt der Empfängnisschutz erhalten und es sind keine zusätzlichen Maßnahmen erforderlich.

Wurde in Woche drei die Einnahme einer Tablette vergessen, gibt es zwei Reaktionsmöglichkeiten. Die Anwenderin kann die vergessene Einnahme entweder nachholen und die restlichen Tabletten der Blisterpackung bis zum Ende einnehmen, oder die sogenannte Pillenpause alternativ überspringen und direkt mit einem neuen Blister für 21 Tage zu beginnen.

Nebenwirkungen von Asumate 30

Trotz guter Verträglichkeit können bei der Einnahme von Asumate 30 Nebenwirkungen auftreten. In vielen Fällen sind diese leichter Natur und klingen ab wenn sich der Körper an das neue Präparat gewöhnt hat. Teils kann es jedoch auch zu schwerwiegenden Nebenwirkungen kommen, bei deren Auftreten unbedingt ein Arzt zu Rate gezogen werden sollte. Zu den bekannten Nebenwirkungen gehören:

Häufige Nebenwirkungen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Bauchschmerzen
  • Zwischenblutungen
  • vaginale Pilzinfektionen
  • Nervosität, Schwindel
  • Brustschmerzen, -vergrößerung
  • Gewichtsveränderungen
  • depressive Verstimmungen
  • Veränderung der Libido
  • Akne

Gelegentliche Nebenwirkungen
  • Appetitsänderungen
  • Flüssigkeitsretentionen
  • Magenkrämpfe, Blähungen

Seltene Nebenwirkungen
  • allergische & anaphylaktische Reaktionen
  • Kontaktlinsenunverträglichkeit
  • schwere Hautausschläge
  • Glucoseintoleranz
  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Lebertumore

Wie beeinflusst Asumate 30 das Thromboserisiko?

Frauen, die mit hormonellen Kontrazeptiva verhüten, haben ein erhöhtes Risiko für die Bildung eines Blutgerinnsels in den Venen oder Arterien, einer sogenannten Thrombose. Wie hoch das Risiko bei einer Einzelperson ist hängt von den Begleitumständen ab. Kommen mehrere Risikofaktoren zusammen, sollte von der Einnahme abgesehen werden.

Risikofaktoren für die Bildung einer venösen oder arteriellen Thrombose sind:

  • Alter über 35 Jahre
  • Übergewicht & Adipositas
  • Thrombosen in der Familienanamnese
  • lange Bettlägerigkeit oder Operationen
  • Rauchen
  • Bluthochdruck
  • erhöhte Blutfettwerte
  • Migräne
  • Herzrhythmusstörungen, Fehler der Herzklappen

Es ist dringend davon abzuraten Asumate 30 einzunehmen, wenn gleichzeitig Tabak konsumiert wird. Dies gilt insbesondere dann, wenn weitere Risikofaktoren für eine Gerinnselbildung vorbestehen. Eine Thrombose kann sich mit unterschiedlichen Symptomen zeigen. Treten die folgenden Erscheinungen während der Einnahme von Asumate 30 auf, ist ein Arzt zu konsultieren:

  • starke Kopfschmerzen, heftige Migräne
  • Sprachstörungen, Sehstörungen einschließlich Doppelbilder
  • akut auftretende Atemnot, Husten
  • Schwellung,Schmerzen, Überhitzung und Rötung der Beine
  • starke Bauchschmerzen
  • Schwindel und/oder Ohnmacht, Kollaps eventuell in Verbindung mit Epilepsie
  • Taubheits- oder Schwächegefühl (auf einer Körperseite)

Wechselwirkungen & Gegenanzeigen von Asumate 30

Asumate 30 kann unter Umständen zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten aufweisen. Die Einnahme von folgenden Präparaten zur Behandlung von Hepatitis C darf nicht gleichzeitig zur Einnahme von Asumate 30 erfolgen, dazu gehören beispielsweise Sofosbuvir, Vepatasvir, Voxilaprevir, Glecaprevir und Pibrentasvir.

Ebenfalls können andere Medikamente durch die Einnahme von Asumate 30 beeinflusst werden und es kann zu einer Wirkungsverstärkung- oder abschwächung kommen. Aus Sicherheitsgründen muss der Arzt über alle eingenommenen Medikamente informiert werden. Dies gilt auch für Produkte die ohne Rezept in der Apotheke erworben werden können.

Gegenanzeigen

Asumate 30 darf nicht von allen Frauen eingenommen werden. Bestimmte Vorerkrankungen stellen eine Kontraindikation dar. Der Arzt muss vor Verordnung des Präparates über alle Begleitumstände informiert werden. So zum Beispiel ist die Behandlung ausgeschlossen, wenn eine Unverträglichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einer anderen Komponente des Arzneimittels besteht.

In der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Behandlung untersagt. Aufgrund des erhöhten Thromboserisikos sind auch Frauen mit einer erblichen oder krankheitsgeschichtlichen Vorbelastung zur Bildung von Blutgerinnseln oder anderen arteriellen Erkrankungen von der Einnahme der Antibabypille ausgeschlossen. Außerdem sprechen folgende Umstände gegen die Einnahme von Asumate 30:

  • durchgemachter Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Diabetes Mellitus
  • Hypertonie schweren Grades
  • erhöhte Cholesterinwerte
  • Migräne mit Aura
  • chronische oder akute Pankreatitis

Auch eine bestehende oder vergangene Krebsdiagnose kann eine Gegenanzeige zur Einnahme von Asumate 30 sein. So können beispielsweise Frauen mit gut- oder bösartigen Leberkarzinomen, Verdacht auf Brustkrebs oder ungeklärten vaginalen Blutungen nicht mit Asumate 30 verhüten.

Die verschreibungspflichtige Antibabypille Swing 30 auf euroClinix online kaufen

Kann ich Asumate 30 rezeptfrei online kaufen?

Asumate 30 unterliegt der Verschreibungspflicht und folglich lässt sich die Antibabypille nicht ohne Rezept online kaufen. Eine Behandlung sollte erst nach Konsultation mit einem Arzt erfolgen, da nur ein Mediziner bestehende Gesundheitsrisiken einschätzen kann. Vom Online Kauf von Asumate ohne Rezept bei illegalen Händlern ohne Lizenz wird daher dringend abgeraten.

Wie kann ich Asumate 30 bei euroClinix online bestellen?

Die Bestellung der Antibabypille auf euroClinix basiert auf einer Online-Konsultation anhand eines medizinischen Fragebogens. Dieser wird von der Patientin ausgefüllt und von einem registrierten Arzt kontrolliert. Spricht nichts gegen die Einnahme von Asumate 30, stellt der Arzt ein elektronisches Rezept aus, welches an unsere Versandapotheke weitergeleitet wird. Von dort wird das Medikament per UPS Expressversand an Ihre Wunschadresse geschickt.

Ist die Online-Bestellung von Asumate 30 bei euroClinix sicher?

Die Sicherheit der Kunden steht bei euroClinix an erster Stelle. Die von Ihnen bereitgestellten Daten werden unter Nutzung modernster SSL-Verschlüsselungssysteme übertragen und niemals an Dritte weitergegeben. Unsere Apotheke ist Teil des englischen Apothekenverbands (GPhC) und versendet ausschließlich Originalmedikamente höchster Qualität.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Medikament-Eckdatent
Markenname: Asumate 30
Aktiver Wirkstoff: Levonorgestrel + Ethinylestradiol
Hersteller: Exeltis Germany GmbH
Beschreibung: Asumate 30 ist ein Kombinationspräparat zur hormonellen Empfängnisverhütung und Zyklusregulierung.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 0,15 / 0.03mg
Anwendbarkeit: Die Antibabypille Asumate 30 ist zur Empfängnisverhütung bei Frauen ab 18 Jahren geeignet.
Anwendungshinweise: Asumate 30 wird an 21 Tagen einmal täglich zur selben Zeit eingenommen, um den Empfängnisschutz zu garantieren. Dem folgt eine 7-tägige Pause während der die Menstruationsblutung einsetzt. Am 8. Tag wird die Einnahme aus einem neuen Blisterstreifen fortgesetzt.
Wirkstoffklasse: Gestagene und Estrogene
Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Asumate 30 Packungsbeilage herunterladen
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
4,148 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr
Asumate 30 Alternativen