• Vertraulicher ServiceAlle Ihre Daten sind vertraulich und werden nur von unseren Ärzten eingesehen, die Daten werden nicht weitergegeben. Wir versenden Medikamente in diskreter, neutraler Verpackung und verwenden nie unseren Markennamen.
  • Original Marken MedikamenteUnsere Apotheke befindet sich in Großbritannien und versendet ausschließlich Original Arzneimittel. Unser Ärzteteam versichert, dass Sie das korrekte Rezept und Behandlung erhalten.
  • ExpresslieferungWir bemühen uns Bestellungen, die vor 17:30 Uhr eingehen, umgehend zu versenden. Ihre Medikamente erhalten Sie somit schon am nächsten Werktag.

Minipille

Minipille online anfordern mit Rezept vom Arzt

Die orale hormonelle Empfängnisverhütung, meist einfach als "Pille" bezeichnet, ist eine der zuverlässigsten Methoden, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Es gibt verschiedene Arten von Pillen, die sich sowohl von der Zusammensetzung als auch vom Wirkprinzip her voneinander unterscheiden. Die sogenannte Minipille zeichnet sich dabei durch ihre sehr gute Verträglichkeit aus.

Bei euroClinix haben Sie die Möglichkeit, die Minipille Ihrer Wahl auch ohne vorherigen Besuch beim Frauenarzt zu bestellen. Sie füllen einen medizinischen Fragebogen aus. Unsere Ärzte prüfen anhand Ihrer Angaben, ob die Minipille für Sie geeignet ist, und stellen Ihnen dann ein Online-Rezept aus. Der Versand erfolgt durch die Versandapotheke, bei Bestellungen bis 17:30 Uhr bereits am folgenden Werktag.

Erfahren Sie mehr über Verhütung
Unsere Services
Behandlung finden
Über uns
Unsere Services
Wählen Sie ein Medikament
Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung durch den Arzt
Expressversand durch unsere registrierte Apotheke
Über uns

euroClinix ist ein Europäischer Gesundheitsdienst und bietet herausrageneden Service in vielen Sprachen und Ländern.

Wir haben schon über

1089130 Patienten

seit unserer Gründung 2004 behandelt.

  • Online RezeptausstellungVerschwenden Sie nicht Ihre Zeit im Wartezimmer
  • Expressversand inklusiveBestellen Sie heute und erhalten Sie Ihre Behandlung morgen
  • Sicher und diskretNur Ihr Arzt hat Zugriff auf Ihre medizinischen Daten
4.8/5 6,757 Bewertungen auf

Was zeichnet eine Minipille aus?

Der Name Minipille bezieht sich nicht etwa auf die Größe der einzelnen Tabletten - diese entspricht der bei den Präparaten zur oralen hormonellen Empfängnisverhütung üblichen Größe. Bezug genommen wird hier vielmehr auf die besonders niedrige Dosierung der Hormone.

Von der ebenfalls sehr niedrig dosierten Mikropille unterscheidet sich die Minipille dadurch, dass sie nur eines der beiden weiblichen Geschlechtshormone enthält, nämlich Gestagen. Bei allen anderen Pillenarten handelt es sich um Kombinationspräparate, die sowohl Östrogen als auch Gestagen enthalten.

Welche synthetische Variante des körpereigenen Hormons Gestagen enthalten ist, ist von Minipille zu Minipille verschieden. Beliebte Produkte sind beispielsweise Cerazette, das den Wirkstoff Desogestrel enthält, und Micronovum (auch unter dem Namen Micronor bekannt) auf der Basis von Norethisteron.

Eignung der Minipille

Weil sie nur ein Hormon enthält - und das in einer sehr geringen Dosierung - ist die Minipille im Allgemeinen sehr gut verträglich. Besonders gut geeignet ist sie jedoch für Frauen, die kein Östrogen vertragen (zum Beispiel aufgrund einer Allergie) oder bei denen aus verschiedenen Gründen die Einnahme von Östrogen nicht empfehlenswert ist. Dies betrifft vor allem:

  • Frauen, die rauchen (wobei gesagt werden muss, dass auch bei der Einnahme der Minipille für Raucherinnen ein im Vergleich zu Nichtraucherinnen erhöhtes Risiko für eine Thrombose bestehen bleibt)
  • Frauen, die stillen: Gestagen beeinträchtigt die Milch weder in der Menge noch in der Qualität. Zwar gehen sehr geringe Mengen des Hormons in die Muttermilch über, eine schädigende Auswirkung auf den Säugling ist jedoch nicht zu befürchten
  • Frauen über 35, die oftmals stärker unter den Nebenwirkungen von östrogenhaltigen Pillen leiden als jüngere Frauen

Wie sicher ist die Minipille?

Die Sicherheit von Verhütungsmitteln wird mithilfe des sogenannten Pearl-Index angegeben. Dieser drückt aus, wie viele Frauen innerhalb eines Jahres schwanger geworden sind, obwohl sie die jeweilige Verhütungsmethode angewendet haben. Für die Minipille liegt der Pearl-Index bei durchschnittlich 0,5.

Das bedeutet, dass etwa 5 von 1000 Frauen trotz der Einnahme schwanger geworden sind. (Zum Vergleich: Bei ungeschütztem Verkehr liegt der Pearl-Index bei etwa 85, für kombinierte Pillenpräparate/Mikropillen bei 0,2 bis 2 und für Kondome bei 2 bis 12.)

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass auch Anwendungsfehler die Sicherheit des Verhütungsmittels beeinträchtigen können. Diese werden in den Pearl-Index mit aufgenommen. Wenn sie korrekt eingenommen wird, ist die Minipille ein sehr sicheres Mittel für die Empfängnisverhütung.

Beeinflusst die Minipille die Fruchtbarkeit?

Nein, die Einnahme der Minipille hat keinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit. Es ist möglich, bereits im ersten Zyklus nach dem Einnahmestopp schwanger zu werden.

Vorteile der Minipille

Die Verhütung mit einer Minipille hat im Vergleich zu anderen Pillenarten verschiedene Vorteile, die sich hauptsächlich daraus ergeben, dass sie nur ein Hormon enthält. Die wichtigsten Vorzüge dabei sind:

  • die allgemeine gute Verträglichkeit
  • der geringere Einfluss auf den weiblichen Zyklus
  • ihre Eignung für stillende Frauen
  • die Einnahme über 28 Tage und ohne Pause zwischen den Zyklen, was das Risiko des Vergessens verringert

Wirkweise der Minipille

Genau wie die kombinierten Präparate wirkt auch die Minipille, indem sie in den hormonellen Haushalt der Frau eingreift. Allerdings ist dieser Eingriff deutlich geringer als bei anderen Pillen, weswegen die Minipille von den meisten Frauen auch viel besser vertragen wird.

Gestagen ist ein Hormon, das der weibliche Körper vor allem während der Schwangerschaft in größeren Mengen produziert. Es dient dem Schutz der befruchteten Eizelle in der Gebärmutter. Der Schutz wird hauptsächlich dadurch gewährt, dass sich im Gebärmutterhals ein Schleimpfropf bildet, der das Eindringen von Keimen und weiteren Spermien in die Gebärmutter verhindert. Außerdem trägt das Gestagen dazu bei, dass keine weiteren Eisprünge stattfinden.

Gestagen Progesteron

Die Dosierung des synthetischen Gestagens ist bei den meisten Minipillen nicht so hoch, dass der Eisprung zuverlässig verhindert wird. Infolgedessen ist jedoch auch der Eingriff in den natürlichen Zyklus der Frau wesentlich geringer als bei anderen Pillen.

Die Minipille sorgt hauptsächlich dafür, dass sich der Schleimpfropf zur Abwehr der Spermien bildet. Gleichzeitig beeinflusst sie jedoch auch den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut so, dass sich eine befruchtete Eizelle nicht einnisten kann. Deshalb kommt es auch bei einer eventuellen Befruchtung nicht zur Ausbildung einer Schwangerschaft.

Anwendung der Minipille

Der richtige Zeitpunkt für die Einnahme der ersten Minipille hängt davon ab, ob und - wenn ja - wie vorher verhütet wurde.

  • Wenn vorher keine hormonelle Verhütungsmethode angewendet wurde: Die Einnahme der ersten Minipille erfolgt am ersten Tag der Monatsblutung
  • Wenn vorher mithilfe einer kombinierten Pille (21 Tabletten pro Zyklus) verhütet wurde: Die erste Minipille wird am Folgetag der letzten kombinierten Pille eingenommen. Die sonst übliche siebentägige Pillenpause entfällt
  • Wenn vorher mit einer anderen Minipille (28 Tabletten pro Zyklus) verhütet wurde: Die Einnahme der ersten neuen Minipille erfolgt am ersten Tag nach der Einnahme der letzten alten Pille

Bei genauer Einhaltung dieser Regeln besteht bereits ab dem ersten Tag ein wirksamer Empfängnisschutz.

Die korrekte Einnahme der Minipille

Wegen der geringeren Dosierung ist es sehr wichtig, dass die Minipille jeden Tag zur selben Zeit eingenommen wird. Der Spielraum beträgt hier nur maximal drei Stunden. Nach einer Überschreitung dieses Zeitfensters ist die empfängnisverhütende Wirkung nicht mehr sichergestellt.

Minipille vergessen

Wenn der Einnahmezeitpunkt einmal um mehr als drei Stunden überschritten wurde, soll die vergessene Minipille trotzdem noch eingenommen werden. Die nächste Einnahme erfolgt dann wieder zur regulären Zeit. Allerdings muss während der folgenden sieben Tage eine zusätzliche nicht hormonelle Verhütungsmethode angewendet werden, zum Beispiel ein Kondom.

Erbrechen oder Durchfall nach der Einnahme

Auch falls es innerhalb von drei Stunden nach der Einnahme der Minipille zu Durchfall oder Erbrechen kommt, ist die empfängnisverhütende Wirkung unter Umständen aufgehoben. In diesem Falle sollte die Einnahme der nächsten Tablette zur regulären Zeit erfolgen. Außerdem muss für die nachfolgenden sieben Tage ebenfalls eine zusätzliche barrierebildende Verhütungsmethode (beispielsweise ein Kondom oder Diaphragma) angewendet werden.

Vorsicht - Wechselwirkungen!

Einige Medikamente können die Wirksamkeit der Minipille beeinträchtigen, wenn sie gleichzeitig eingenommen werden. Dies betrifft vor allem Arzneimittel aus den folgenden Gruppen:

  • Antibiotika (Medikamente gegen bakterielle Entzündungen)
  • Antiepileptika (Medikamente gegen Epilepsie)
  • Medikamente auf der Basis von Johanniskraut (ein pflanzliches Mittel gegen Unruhe und Depressionen)

Mögliche Nebenwirkungen der Minipille

Wie bei jeder anderen Pille können auch bei der Minipille ungewünschte Nebenwirkungen auftreten. Oftmals lassen diese jedoch nach einigen Monaten der Einnahme nach oder verschwinden ganz.

Zu den am häufigsten berichteten Nebenwirkungen zählen unregelmäßige Blutungen. Es kann - vor allem am Anfang - zu Schmier- oder Durchbruchblutungen kommen. Aufgrund der Einnahme über 28 Tage kann die Blutung jedoch auch ganz ausbleiben, ohne dass eine Schwangerschaft vorliegt.

Darüber hinaus berichten einige Frauen, dass es nach der Einnahme einer Minipille zu Beschwerden wie Kopfschmerzen, Hautunreinheiten, Spannungsschmerzen in der Brust, Übelkeit oder Stimmungsschwankungen kam.

Cerazette: Eine besondere Minipille

Unter den verschiedenen, auf dem Markt erhältlichen Minipillen gibt es ein Präparat, das in seiner Wirkungsweise etwas von den anderen abweicht: die Pille mit dem Handelsnamen Cerazette.

Minipille Cerazette

Auch diese Minipille enthält kein Östrogen. Der aktive Wirkstoff von Cerazette ist synthetisches Desogestrel, eine von mehreren Varianten des Geschlechtshormons Gestagen.

Desogestrel

Desogestrel ist dazu in der Lage, dem Körper vorzugaukeln, dass der Eisprung bereits stattgefunden hat, sodass in aller Regel überhaupt kein Eisprung erfolgt. Insofern entspricht die Wirkweise der einer kombinierten Pille (Mikropille), denn es handelt sich um einen dreifachen Schutz:

  • Der Eisprung wird verhindert bzw. gehemmt, sodass die Grundvoraussetzung für eine Befruchtung nicht gegeben ist
  • Der Schleim am Gebärmutterhals wird so stark verdickt, dass ihn die Spermien nicht durchdringen können
  • Der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wird beeinflusst, sodass sich eine eventuell doch befruchtete Eizelle nicht einnisten kann

Menstruationszyklus

Aufgrund dieses dreifachen Wirkprinzips ist Cerazette noch etwas sicherer in der Anwendung als jede andere Minipille. Ihr Pearl-Index entspricht dem der Mikropille, das heißt, er liegt bei korrekter Anwendung bei 0,2. Hinzu kommt, dass wegen der Unterdrückung des Eisprungs das Zeitfenster für die Einnahme deutlich größer ist als bei anderen Minipillen.

Wenn eine Tablette vergessen wurde, kann sie innerhalb von 12 Stunden noch eingenommen werden. Dadurch ist die Anwendung ebenfalls mit der der Mikropille zu vergleichen. Gleichzeitig ist diese Pille aber für Frauen geeignet, die stillen oder kein Östrogen vertragen.

Auch die Einnahme von Cerazette erfolgt über 28 Tage, und die nächste Packung wird ohne Pause begonnen. Da in den meisten Fällen kein Eisprung stattfindet, kann es sein, dass die monatliche Blutung komplett ausbleibt. Dies ist jedoch nicht zwingend ein Zeichen für eine vorliegende Schwangerschaft. Ebenso kann es mitten im Zyklus zu Schmier- und Durchbruchblutungen kommen, vor allem am Anfang der Einnahme.

Rezeptpflichtige Minipille auf euroClinix

Die Minipille (Cerazette und Micronovum / Micronor) ist eine mildere Form der hormonellen Empfängnisverhütung. Da diese Präparate verschreibungspflichtig sind, können sie in der EU nicht ohne ein vom Arzt ausgestelltes Rezept erworben werden. Die Online-Klinik euroClinix bietet hier eine unkomplizierte und sichere Alternative. euroClinix ermöglicht Ihnen den Kauf von Cerazette und Micronovum (Micronor) durch eine Online-Konsultation.

Hierzu füllen Sie ein medizinisches Patientenformular mit den nötigen gesundheitlichen Informationen aus, welches umgehend an unsere Ärzte weitergeleitet wird. Diese überprüfen Ihre Angaben unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen medizinischen Vorgeschichte, wodurch die individuelle Eignung der Minipille festgestellt werden kann. Der Versand des Arzneimittels erfolgt unverzüglich durch die Versandapotheke.

Versand und Verpackung

Der Versand Ihrer Medikamente erfolgt durch UPS, die voraussichtliche Lieferzeit erfahren Sie in der E-Mail direkt nach der Bestellung. Dank des 24h Lieferservice wird das Medikament zeitnah und direkt an eine Adresse Ihrer Wahl zugestellt.

Das Medikament befindet sich in einer neutralen Packung und garantiert somit höchste Diskretion. Die Sicherung Ihrer Privatsphäre wird ebenfalls bei der Bezahlung berücksichtigt, die mit verschiedenen Zahlungsmethoden erfolgen kann. So bietet euroClinix Banküberweisungen, Sofortüberweisungen, Bankeinzug, Nachnahme (zzgl. einer Nachnahmegebühr von 19,99 EUR,-), Rechnung oder Ratenzahlung an.

Warum rezeptpflichtige Arzneimittel auf euroClinix online bestellen?

euroClinix ist ein in ganz Europa tätiges Gesundheitsunternehmen. Mit unserem kundenorientierten Service ersparen wir Ihnen den Weg zum Arzt und zur Apotheke. Lange Wartezeiten in vollen Praxen gehören somit der Vergangenheit an. Bestellungen sind jederzeit möglich; unsere Website ist zu jeder Tages- und Nachtzeit aufrufbar. Bei Fragen steht der euroClinix Patientenservice Ihnen jederzeit von Montag bis Freitag zwischen 10 und 19 Uhr zur Verfügung.

Es ist davon abzuraten, die Minipillen Cerazette und Micronovum (Micronor) rezeptfrei im Internet zu kaufen. Die Überprüfung der angegeben Symptome sowie die Verschreibung des entsprechenden Arzneimittels durch einen qualifizierten Arzt, vermeiden die Risiken einer Fehldiagnose. Bei euroClinix können Sie sich auf den unkomplizierten, diskreten und sicheren Service jederzeit verlassen.

So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Expressversand durch
unsere registrierte Apotheke
Kostenfreier Versand