• Inkl. Rezeptausstellung
  • Deutsche Original-Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Kostenlose Lieferung
Startseite / Raucherentwöhnung

Raucherentwöhnung

Erhalten Sie Medikamente zur Raucherentwöhnung mit einem Online-Rezept

Da Rauchen weltweit die häufigste Todesursache Vertrauenswürdige Quelle World Health Organization (WHO) Regierungsquelle Internationale Informationen zur öffentlichen Gesundheit Gehe zur Quelle ist, ist es nicht verwunderlich, dass die Mehrheit der Raucher mit dem Rauchen aufhören möchte.

Aber wie viele wissen, macht es der Suchtcharakter des Zigarettenrauchens schwierig, mit dem Rauchen aufzuhören. Die Abhängigkeit von Nikotin führt zu starkem Verlangen und anderen Entzugserscheinungen.

Lesen Sie weiter, um mehr über die verschiedenen Ansätze zur Raucherentwöhnung zu erfahren. Mit den richtigen Informationen finden Sie vielleicht einen Weg zur Raucherentwöhnung, der einfacher und effektiver ist, als sich allein auf Ihre Willenskraft zu verlassen.

Medizinisch geprüft durch Dr. Caroline Fontana Verfasst von unserem Redaktionsteam Zuletzt geprüft am 29-05-2024

Verfügbare Medikamente

Packung von Champix 0,5mg und 1mg Filmtabletten
Champix 4.7(183 Bewertungen)
  • Champix wirkt ohne Nikotin
  • Vermindert Entzugserscheinungen
  • Unterdrückt Verlangen nach Rauchen
Mehr Info
 
Packung von Zyban 150mg 60 Tabletten
Zyban 5
  • Reduziert Heißhunger
  • Lindert Entzugserscheinungen
  • Nikotinfrei
Mehr Info
 

Warum ist Rauchen schlecht für Sie?

Rauchen ist eine weit verbreitete Angewohnheit, die nur negative Auswirkungen hat. Mehr als 8 Millionen Menschen sterben jedes Jahr an den Folgen des Rauchens. Damit ist Rauchen weltweit die häufigste Ursache für vermeidbare Todesfälle.

Zigaretten enthalten schädliche und süchtig machende Chemikalien wie Teer, Kohlenmonoxid und Nikotin. Das Rauchen von Tabakerzeugnissen kann Folgendes verursachen:

Auch Passivrauchen ist tödlich. Von den 8 Millionen Todesfällen, die durch Rauchen verursacht werden, sind schätzungsweise 1,7 Millionen Nichtraucher, die Passivrauchen ausgesetzt waren.

Welche Rolle spielt Nikotin?

Nikotin ist die im Tabak enthaltene chemische Substanz, die das Rauchen so süchtig macht. Nikotinsucht ist in vielerlei Hinsicht schädlich, denn sie:

  • ruft das Verlangen nach Zigaretten hervor und macht Sie von ihnen abhängig
  • verändert die chemische Zusammensetzung Ihres Gehirns, so dass Sie das Rauchen als gut und nicht als schlecht empfinden
  • setzt ein Glücks- und Wohlfühlhormon namens Dopamin frei

Da Sie jedes Mal, wenn Sie rauchen, einen Dopaminrausch verspüren, glauben Sie vielleicht, dass Zigaretten Ihnen helfen, sich zu entspannen und Stress zu bewältigen. Tatsächlich aber erhöht Rauchen den Stress und die Anspannung im Körper, anstatt sie zu lindern.

Nikotinentzug

Die Nikotinentwöhnung ist einer der Gründe, warum es so schwer ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn Sie mit dem Rauchen von Zigaretten aufhören, treten bei den meisten Menschen die folgenden Symptome auf:

  • ein starkes Verlangen nach dem Rauchen
  • Reizbarkeit oder Unruhe
  • Rastlosigkeit oder die Unfähigkeit, still zu sitzen
  • schlechte Konzentrationsfähigkeit
  • schlechte Schlafqualität
  • gesteigertes Hungergefühl

Auch wenn es schwierig ist, ist es durchaus möglich, die ersten Phasen des Nikotinentzugs zu überstehen. Beschäftigen Sie sich und versuchen Sie, sich abzulenken, wenn Sie das Gefühl haben, nach einer Zigarette zu greifen.

Was sind die Vorteile, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören?

Rauchen gefährdet sowohl Ihre eigene Gesundheit als auch die Gesundheit der Menschen in Ihrer Umgebung. Die Raucherentwöhnung hat folgende kurzfristige gesundheitliche Vorteile:

Körperliche Vorteile Mentale Vorteile
  • Geschmacks- und Geruchssinn werden sich verbessern
  • Das Atmen wird Ihnen leichter fallen
  • Sie werden mehr Energie haben
  • bessere Blutzirkulation, so dass Sie beim Sport weniger außer Atem sind
  • weniger Husten und Keuchen aufgrund einer verbesserten Lungenfunktion
  • Ihre geistige Gesundheit und Ihr Wohlbefinden werden sich verbessern
  • reduzierte Angstzustände
  • weniger Stress
  • weniger Depressionen
  • eine verbesserte positive Stimmung

Langfristig sinkt Ihr Risiko, lebensbedrohliche Krankheiten zu entwickeln, drastisch.

Was passiert, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören

Nach 3 Tagen
Ihre Bronchien entspannen sich, wodurch Sie leichter atmen können
Eine Infografik mit einer Zeitleiste über die Vorteile der Raucherentwöhnung.
Nach 12 Wochen
Ihre Muskeln werden aufgrund der verbesserten Durchblutung mit mehr Blut versorgt
Nach 9 Monaten
Ihre Lungenfunktion erhöht sich um 10%, wodurch sich Ihr Husten bessert
Nach 1 Jahr
Ihr Herzinfarktrisiko hat sich im Vergleich zu einem Raucher halbiert
Nach 10 Jahren
Ihr Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, hat sich im Vergleich zu einem Raucher halbiert
Nach 15 Jahren
Ihr Herzinfarktrisiko ist dasselbe wie bei jemandem, der noch nie geraucht hat
  • after 1 year, your chance of having a heart attack is reduced by 50% compared to a smoker
  • after 10 years, your chance of developing lung cancer is reduced by 50% compared to a smoker
  • after 15 years, your chance of having a heart attack falls to the same as somebody who has never smoked before

Wie kann ich mit dem Rauchen aufhören?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie sich selbst beim Aufhören helfen können. Möglicherweise müssen Sie mehrere Optionen ausprobieren, bevor Sie herausfinden, was für Sie gut funktioniert.

Eine Infografik mit sechs verschiedenen Methoden zur Raucherentwöhnung.

Nikotinersatztherapie (NRT)

Eine Nikotinersatztherapie versorgt Menschen, die versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören, mit einer geringen Dosis Nikotin.

Die Therapie hilft Ihnen, mit dem Rauchen aufzuhören, indem sie das Verlangen nach Nikotin bekämpft, der süchtig machenden chemischen Substanz, die in Zigaretten und anderen Tabakerzeugnissen enthalten ist. Sie soll Ihnen helfen, schrittweise mit dem Rauchen aufzuhören und die Entzugserscheinungen zu verringern.

Die Nikotinersatztherapie gibt es in Form von:

  • Kaugummi
  • Hautpflaster
  • Nasensprays
  • Lutschtabletten
  • Inhalatoren

Ihre Anfangsdosis hängt davon ab, wie viel Sie bisher täglich geraucht haben. Im Laufe der Zeit reduzieren Sie die Nikotindosis langsam mit dem Ziel, nicht mehr davon abhängig zu sein.

Bitte beachten Sie: Sie dürfen die Nikotinersatztherapie nicht anwenden, während Sie weiterhin rauchen. Dies kann dazu führen, dass das Nikotin toxische Werte in Ihrem Körper erreicht.

Vaping

Vapes (oder E-Zigaretten) sind elektronische Geräte, mit denen Sie Nikotin ohne Rauch inhalieren können. Diese Methode kann das Gefühl des Zigarettenrauchens nachahmen, ohne die krebserregenden chemischen Stoffe und den Teer.

Vapes helfen dabei, das soziale Element und die Hand-zu-Mund-Aktion des Rauchens zu replizieren. Im Vergleich zu Nikotinpflastern oder Kaugummis hält Sie das eher davon ab, zu alten Gewohnheiten zurückzukehren.

Sie können E-Liquids in verschiedenen Stärken kaufen, je nach Ihren Bedürfnissen. Mit der Zeit sollten Sie versuchen, Ihre Nikotindosis zu verringern, bis Sie kein Verlangen mehr verspüren.

Nikotin selbst gilt nicht als schädlich und kann Menschen, die versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören, wirksam helfen.

Verschreibungspflichtige Medikamente

Eine weitere wirksame Methode zur Raucherentwöhnung sind verschreibungspflichtige Medikamente. Produkte wie Champix und Zyban bestehen aus täglich einzunehmenden Tabletten, die die Art und Weise verändern, wie Ihr Körper auf Nikotin reagiert.

Champix blockiert die Wirkung von Nikotin im Körper, so dass Sie beim Rauchen keinen Dopaminrausch oder ein "belohnendes Gefühl" erleben.

Zyban wirkt ebenfalls, indem es die Art und Weise verändert, wie Ihr Gehirn auf Nikotin reagiert. Dadurch werden Nikotinentzugssymptome und das Verlangen nach Nikotin verringert, so dass es leichter wird, mit dem Rauchen aufzuhören.

Die richtige Unterstützung erhalten

Wenn Sie Unterstützung erhalten und die richtigen Menschen um sich herum haben, erhöhen sich Ihre Chancen, endgültig mit dem Rauchen aufzuhören, erheblich.

Neben der Ermutigung durch Freunde und Familie können Sie sich auch Selbsthilfegruppen anschließen, die Sie motivieren und Ihnen Ratschläge geben, wenn Sie einen Fehler machen.

Freunde zu haben, die ebenfalls versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören, kann ebenfalls eine gute Motivationsquelle sein.

Was kann ich sonst noch tun, um mit dem Rauchen aufzuhören?

Einige Änderungen des Lebensstils und Tipps können Ihnen helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, z. B:

  • entscheiden Sie, wann Sie mit dem Rauchen aufhören wollen, erstellen Sie einen Plan und halten Sie ihn ein
  • ändern Sie Ihre Routine, wenn Sie daran gewöhnt sind, zu bestimmten Zeiten zu rauchen
  • planen Sie Situationen, in denen Sie normalerweise rauchen
  • geben Sie nicht auf - in der Regel brauchen Menschen ein paar Versuche, um endgültig aufzuhören
  • Beschäftigen Sie Ihren Geist und Ihre Hände, um sich abzulenken, wenn Sie ein Verlangen verspüren

Diese Tipps werden Ihnen zusammen mit der Raucherentwöhnung helfen, die Gewohnheit loszuwerden.

Kann ich eine Raucherentwöhnungstherapie online bestellen?

Ja, Sie können verschreibungspflichtige Medikamente zur Raucherentwöhnung hier bei euroClinix kaufen. Wir bieten derzeit Champix und Zyban an, zwei Arten von Tabletten, die das Verlangen nach Nikotin drastisch reduzieren.

Füllen Sie einfach unseren Online-Fragebogen aus, um Ihre Beratung abzuschließen. Ihre Angaben werden von einem unserer zugelassenen Ärzte geprüft, der Sie für die Behandlung zulässt, wenn es sicher ist.

Nach der Genehmigung wird Ihre Bestellung in unserer Apotheke abgegeben und in einer diskreten, markenfreien Verpackung direkt zu Ihnen nach Hause geschickt.

Mehr lesen

Welche Folgen hat das Passivrauchen?

Welche Folgen hat das Passivrauchen?

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Die Folgen des Rauchens

Die Folgen des Rauchens

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Verursacht Rauchen Impotenz (erektile Dysfunktion)?

Verursacht Rauchen Impotenz (erektile Dysfunktion)?

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Was ist der Unterschied zwischen Champix und Zyban?

Was ist der Unterschied zwischen Champix und Zyban?

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Nikotinentzug: Häufigste Entzugserscheinungen

Nikotinentzug: Häufigste Entzugserscheinungen

Geprüft von Dr. Plauto Filho
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Lieferung ohne
    zusätzliche Gebühren