Femigyne-ratiopharm N

Femigyne-ratiopharm N Antibabypille online mit Rezept vom Arzt

  • Femigyne-ratiopharm
  • femigyne-ratiopharm-blister-pack
  • femigyne-ratiopharm-blister
  • Femigyne-ratiopharm
  • femigyne-ratiopharm-blister-pack
  • femigyne-ratiopharm-blister
 

Femigyne-ratiopharm N schützt mit einer Wirkstoffkombination aus Östrogen und Gestagen der 2. Generation effektiv vor einer ungewollten Schwangerschaft. Auf euroClinix können Sie Femigyne-ratiopharm N online bestellen, da wir eine ärztliche Konsultation via medizinischem Fragebogen anbieten, auf Grundlage derer einer unserer registrierten Partnerärzte ein gültiges Online-Rezept ausstellen kann, solange es keine gesundheitlichen Bedenken gibt. Im Anschluss wird das so verschriebene Medikament von unserer Versandapotheke versandt und trifft innerhalb von 24h an Ihrer Adresse ein.

  • Antibabypille mit 0,03mg Ethinylestradiol & 0,15mg Levonorgestrel
  • Online Rezept vom Arzt inklusive
  • Entspricht Microgynon & Ovranette
Bewertungen  
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie vor 17:30 für eine Lieferung am darauffolgenden Werktag
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Was ist Femigyne-ratiopharm N?

Femigyne-ratiopharm N ist ein Mittel zur hormonellen Empfängnisverhütung, umgangssprachlich auch als Antibabypille oder die Pille bekannt. Femigyne-ratiopharm N ist seit 2010 auf dem deutschen Markt zugelassen und gehört - wie beispielsweise auch das Präparat Microgynon- zu den Pillen der 2. Generation.

Das Arzneimittel des Generikaherstellers Ratiopharm gilt bei korrekter Einnahme als sehr sicher. Femigyne-ratiopharm N ist ein Kombinationspräparat und wird in Form von Filmtabletten angeboten, die jeweils 0,03 mg Ethinylestradiol und 0,15 mg Levonorgestrel enthalten. Die Kombination aus Östrogen und Gestagen schützt effektiv vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Chemische Zusammensetzung von Ethinylestradiol und Levonorgestrel

Anwendungsgebiete & Wirkungsweise von Femigyne-ratiopahrm N

Femigyne-ratiopharm N wird als orales Kontrazeptivum zur hormonellen Schwangerschaftsverhütung verwendet. Bei Frauen, die unter besonders schmerzhaften oder starken Monatsblutungen leiden, kann die Einnahme der Antibabypille bei der Regulierung des Menstruationszyklus helfen. Aufgrund von möglichen Neben- oder Wechselwirkungen sollte vor jeder Einnahme eine ärztliche Konsultation stattfinden.

Die beiden in Femigyne-ratiopharm N enthaltenen Hormone Ethinylestradiol und Levonorgestrel auf drei verschiedene Arten vor einer ungewollten Schwangerschaft:

  1. Der monatliche Eisprung wird verhindert
  2. Verdickung des Schleims am Gebärmutterhals, sodass er für Spermien undurchdringbar wird
  3. Veränderung der Gebärmutterschleimhaut zur Erschwerung der Aufnahme eines befruchteten Eis

Das Gestagen Levonorgestrel wirkt in erster Linie an der Gebärmutterschleimhaut, indem die Ausschüttung von Hormonen aus der Hirnhangdrüse gehemmt wird, die die Veränderungen in der Gebärmutterschleimhaut steuern. Levonorgestrel wird auch zur Notfallverhütung ("Pille danach") verwendet.

Wirkungsweise von Levonorgesstrel

Ethinylestradiol ist mit dem weiblichen Sexualhormon Estradiol verwandt, einem körpereigenen Östrogen. Gemeinsam mit Gestagen bereitet Östrogen den weiblichen Körper auf eine Schwangerschaft vor und beeinflusst so den Eisprung. Durch die Einnahme des Hormonpräparats Femigyne-ratiopharm N und die so erhöhten Hormonlevel wird dem weiblichen Organismus also eine Schwangerschaft vorgetäuscht.

Dosierung und Einnahme von Femigyne-ratiopharm N

Wenn zuvor kein hormonelles Verhütungsmittel verwendet wurde, dann wird mit der Einnahme von Femigyne-ratiopharm N am ersten Tag der Monatsblutung begonnen. Bei vorangegangener hormoneller Verhütung, nach der Geburt eines Kindes oder nach einer Fehlgeburt sollte die Einnahme nur nach genauer ärztlicher Anweisung erfolgen.

Generell ist Femigyne-ratiopharm N einmal täglich, stets zur gleichen Uhrzeit mit etwas Flüssigkeit, zum Beispiel einem Glas Wasser, einzunehmen. In einem Streifen sind 21 Tabletten enthalten, die jeweils mit Angaben zum Wochentag versehen sind. Startet die Einnahme zum Beispiel an einem Montag, muss die Filmtablette dort entnommen werden, wo sich die Markierung "Mo" befindet. Die Tabletten müssen in der vorgegebenen Richtung weitergenommen werden, bis der Streifen aufgebraucht ist.

Nach 21 Tagen beginnt eine siebentägige Einnahmepause, in der im Normalfall eine Abbruchblutung einsetzt. Diese Blutung setzt in der Regel am zweiten oder am dritten Tag der Einnahmepause ein. Nach der siebentägigen Pause, am achten Tag, wird die Einnahme der Pille fortgesetzt. Ob die Blutung bis dahin ausgeklungen ist, ist irrelevant.

Mögliche Fehler bei der Einnahme von Femigyne-ratiopharm N

Wenn versehentlich eine zu große Menge an Femigyne-ratiopharm N eingenommen wird, ist in der Regel nicht mit folgenschweren Reaktionen zu rechnen. Es kann jedoch zu Erbrechen und Durchfall kommen und bei jungen Mädchen außerdem zu Blutungen, weshalb in jedem Fall ein Arzt oder Apotheker zu Rat gezogen werden sollte.

Bei Vergessen einer Einnahme, kann diese nachgeholt werden. Sofern die eigentliche Einnahmezeit nicht um mehr als 12 Stunden überschritten wurde, ist nicht mit einer Beeinträchtigung der Wirkung zu rechnen. Sollte die Einnahmezeit jedoch um 12 Stunden oder mehr überschritten worden sein, so kann die Wirkung in dem betreffenden Zyklus herabgesetzt sein. Die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, hängt unter anderem davon ab, in welcher Woche des Zyklus die Einnahme vergessen wurde.

Wird die Einnahem in der ersten Woche vergessen, sollte diese auf jeden Fall nachgeholt werden, auch wenn dies bedeutet, dass zwei Tabletten gleichzeitig eingenommen werden müssen. Zusätzlich sollten in diesem Monatszyklus weitere Verhütungsmittel wie zum Beispiel Kondome zum Einsatz kommen.

Bei Vergessen in der zweiten Woche sollte die Einnahme ebenfalls auf jeden Fall nachgeholt werden. Verlief die Einnahme von Femigyne-ratiopharm N während des bestehenden Zyklus sonst plangemäß, ist die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft gering. Dennoch sollten andere Verhütungsmittel zum Einsatz kommen.

Wenn die Einnahme in der dritten Woche vergessen wurde, kann diese wie in Woche 1 nachgeholt werden. Alternativ haben Anwenderinnen aber auch die Wahl, direkt nach der vergessenen Einnahme eine siebentägige Pause einzulegen und im Anschluss mit dem neuen Zyklus zu beginnen.

Nebenwirkungen von Femigyne-ratiopharm N

Wie bei allen Arzneimitteln wurden für Femigyne-ratiopharm N Nebenwirkungen in unterschiedlicher Häufigkeit beobachtet:

Häufige Nebenwirkungen
  • Kopfschmerzen, Nervosität, Schwindel
  • Übelkeit, Bauchschmerzen
  • Zwischenblutungen
  • vaginale Pilzinfektionen
  • Flüssigkeitsretentionen
  • Brustschmerzen, -vergrößerung
  • Gewichtsveränderungen
  • depressive Verstimmungen
  • Veränderung der Libido
  • Akne

Gelegentliche Nebenwirkungen
  • Appetitsänderungen
  • Migräne
  • Magenkrämpfe, Blähungen
  • Veränderungen der Blutfettwerte, einschließlich Hypertriglyceridämie
  • Hautausschlag, Hirsutismus
  • hoher Blutdruck, hohe Blutfettwerte

Seltene Nebenwirkungen
  • allergische & anaphylaktische Reaktionen
  • Kontaktlinsenunverträglichkeit
  • schwere Hautausschläge
  • Glucoseintoleranz
  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Lebertumore

Weiterhin sollten unbedingt die besonderen Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung berücksichtigt werden. Dies gilt insbesondere für das nachweislich erhöhte Risiko der Entstehung von arteriellen oder venösen Blutgerinnseln, sogenannten Thrombosen. Sollten folgende Symptome während der Einnahme der Antibabypille beobachtet werden, könnten diese für eine Thrombose sprechen und es sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden:

  • Schwellungen, Schmerzen, Erhitzung des Beins
  • plötzliche Atembeschwerden, Husten
  • Brustschmerz, unregelmäßiger/ schneller Herzschlag
  • Schwindel, Koordinationsschwierigkeiten
  • Taubheitsgefühl an Gesicht und/oder Gliedmaßen (vor allem an einer Körperseite)
  • Versiertheit, Sprach- & Sehstörungen
  • plötzliche schwere Kopfschmerzen
  • Ohnmacht, Krampfanfall

Wechselwirkungen & Gegenanzeigen von Femigyne-ratiopharm N

Fast alle Arzneimittel reagieren mit anderen chemischen Substanzen. Daher kann es bei der Einnahme von Medikamenten zu Wechselwirkungen kommen. Es sollte daher in jedem Fall andere eingenommene Medikamente während der ärztlichen Konsultation angegeben werden.

Femigyne-ratiopharm N darf nicht mit folgenden Wirkstoffen kombiniert werden, die vorrangig zur Behandlung von Hepatitis C genutzt werden, da schwere bis hin zu lebensbedrohliche Wechselwirkungen zu erwarten sind:

  • Glecaprevir
  • Pibrentasvir
  • Sofosbuvir
  • Velpatasvir
  • Voxilaprevir

Gegenanzeigen

Die Einnahme von Femigyne-ratiopharm N kann bei bestimmter Veranlagung zu schwerwiegenden Folgen führen. Patienten sollten daher stets Rücksprache mit ihren Arzt und Apotheker halten. Das Arzneimittel sollte beispielsweise bei jeglichen Umständen, die das Risiko der Entstehung einer Thrombose erhöhen, nicht verwendet werden. Dazu gehören:

  • eine existierende oder vergangene Thrombose bzw. eine erbliche Veranlagung dazu
  • Operationen mit längerer Bettlägerichkeit
  • Zerebrovaskuläre Erkrankung: akuter Schlaganfall, Schlaganfall/ prodromale Erkrankung in der Vorgeschichte
  • bestimmte Formen von Migräne
  • Diabetes Mellitus mit Gefäßschädigung
  • schwere Hypertonie

Auch bei Adipositas Patientinnen und Raucherinnen besteht ein erhöhtes Risiko der Entwicklung eines Blutgerinnsels, weshalb die Behandlung hier gegebenenfalls unterlassen werden sollte.

Generell ist die Anwendung bei einer bekannten Allergie oder Unverträglichkeit gegen Ethinylestradiol, Levonorgestrel oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels ausgeschlossen. Selbiges gilt für die Verwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Andere bestehende oder vorausgegangene Krankheiten, die die Einnahme von Femigyne-ratiopharm N ausschließen sind schwere Erkrankungen der Leber und Niere einschließlich gutartigen oder bösartigen Lebertumoren, sexualhormonabhängige maligne Tumore (zum Beispiel der Genitalorgane oder der Brust), schwere Dyslipoproteinämie sowie bestimmte Formen einer bestehende oder vorausgegangene Pankreatitis sowie nicht abgeklärte Amenorrhoe oder vaginale Blutungen.

Die verschreibungspflichtige Antibabypille Swing 30 auf euroClinix online kaufen

Wie kann ich Femigyne-ratiopharm N auf euroClinix online bestellen?

Mithilfe eines medizinischen Fragebogens ermöglicht euroClinix eine ärztliche Online-Konsultation, auf Basis derer die Rezeptausstellung ermöglicht wird. Gibt es Seitens unserer registrierten Partnerärzte keine Bedenken bei der Behandlung mir Femigyne-ratiopharm N, so wird ein elektronisches Rezept ausgestellt. Unsere Versandapotheke bearbeitet dieses im Anschluss und schickt das verschriebene Arzneimittel der Marke Ratiopharm per UPS Expressversand direkt zu Ihnen nach Hause.

Kann ich Femigyne-ratiopharm N ohne Rezept online kaufen?

Femigyne-ratiopharm N unterliegt -wie alle anderen Antibabypillen auch- der Verschreibungspflicht. Daher ist der rezeptfreie Verkauf des Medikaments illegal. Die Antibabypille ohne Rezept online zu bestellen kann gefährlich für die Gesundheit sein, da nur ein Arzt etwaige Risiken beurteilen kann und die Qualität der von illegalen Händlern versandten Arzneien nicht garantiert werden kann.

Sind meine Daten beim Kauf von Femigyne-ratiopharm N auf euroClinix geschütz?

Der Datenschutz unserer Kunden hat für euroClinix Priorität. Alle Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen und niemals an Dritte weitergegben.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Medikament-Eckdaten
Markenname: Femigyne-ratiopharm N
Aktiver Wirkstoff: Levonorgestrel + Ethinylestradiol
Hersteller: ratiopharm GmbH
Beschreibung: Femigyne-ratiopharm N wird zur hormonellen Empfängnisverhütung genutzt und gehört zu den Antibabypillen der 2. Generation.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 0.15 / 0.03mg
Anwendbarkeit: Femigyne-ratiopharm N wird zur Empfängnisverhütung bei Frauen über 18 Jahren genutzt.
Anwendungshinweise: Die Einnahme von Femigyne-ratiopharm N erfolgt an 21 Tagen einmal täglich zur gleichen Uhrzeit. Es folgt eine 7-tägige Pause, bevor die Einnahme eines neuen Blisters beginnt.
Wirkstoffklasse: Gestagene und Estrogene
Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Femigyne-ratiopharm N Packungsbeilage herunterladen
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
4,116 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr
Femigyne-ratiopharm N Alternativen