Minisiston 20 fem

Minisiston 20 fem Antibabypille online mit Rezept vom Arzt

 

Minisiston 20 fem ist ein verschreibungspflichtiges hormonelles Verhütungsmittel (Antibabypille). euroClinix bieten Ihnen einen sicheren und bequemen Weg, Minisiston 20 fem ohne Rezept vom Hausarzt online zu bestellen. Füllen Sie einfach einen medizinischen Fragebogen aus und nach Prüfung durch einen unserer registrierten Ärzte wird Ihnen bei gesundheitlicher Eignung ein gültiges Online-Rezept erstellt. Der Preis des Medikaments beinhaltet bereits die Ausstellung des Rezepts sowie 24h-Expressversand an die Adresse Ihrer Wahl.

  • Leicht verträglich mit geringer Dosierung
  • Entspricht Evaluna 20, Leios, Assumate 20, Leona HEXAL
  • Inklusive Online-Rezept von registriertem Arzt
Bewertungen  
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie in den nächsten 8h und 3min um Ihre Bestellung am Dienstag, 24 April zu erhalten
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Was ist Minisiston 20 fem?

Die Antibabypille Minisiston 20 fem dient der hormonellen Schwangerschaftsverhütung. Das Kombinationspräparat wird oral angewendet und enthält zwei Wirkstoffe: Ethinylestradiol und Levonorgestrel. Bei Ethinylestradiol handelt es sich um ein künstliches Östrogen, während Levonorgestrel ein synthetisches Gestagen (Gelbkörperhormon) ist.

Die beiden Wirkstoffe sind in jeder der 21 Tabletten einer Zykluspackung in der gleichen Dosierung enthalten. Man spricht daher von einer Einphasenpille. Dies vereinfacht die Einnahme und ist daher besonders für Erstanwenderinnen empfohlen. Da die Dosierung der Hormone in Minisiston 20 fem sehr gering ist, gehört sie zu den Mikropillen, welche als gut verträglich gelten. Minisiston 20 fem enthält die gleichen aktiven Wirkstoffe wie das Präparat Minisiston, ebenfalls von Jenapharm, in Minisiston 20 fem sind die Hormone jedoch geringer dosiert.

Der empfängnisverhütende Wirkmechanismus von Minisiston 20 fem

Die Hormone Östrogen und Gestagen sind für den Ablauf des natürlichen Menstruationszyklus von großer Bedeutung. Sie bereiten den weiblichen Körper auf eine Schwangerschaft vor, indem sie beispielsweise den Eisprung steuern. Hormonelle Kontrazeptiva wie Minisiston machen sich diese Wirkung zunutze, indem durch die erhöhte Hormonkonzentration bei regelmäßiger Einnahme dem Körper eine Schwangerschaft vorgetäuscht wird. Darauf reagiert dieser mit mehreren Prozessen, welche eine "weitere" Schwangerschaft verhindern.

Zunächst wird die Reifung eines weiteren Eis sowie der Eisprung unterbunden. Außerdem wird die Verdickung der Gebärmutterschleimhaut gehemmt, wodurch sich ein befruchtetes Ei nicht in der Gebärmutter einnisten kann. Schließlich wird noch der Zervixschleim des Gebärmutterhalses verdickt, was Spermien den Weg blockiert. So trägt die Antibabypille auf mehrfache Weise zur Verhütung einer ungewollten Schwangerschaft bei. Bei korrekter Einnahme weist sie einen Pearl Index von 0,1 bis 0,9 auf und gehört damit zu den sichersten Verhütungsmethoden.

Wirkungsweise Antibabypille Kombinationspräparat Gestagene Östrogen Levonorgestrel Minisiston 20 fem Wirkung Eisprung Gebärmutter Spermien

Die regelmäßige Einnahme kann sich darüber hinaus auch positiv auf unregelmäßige Perioden und andere Zyklusstörungen auswirken, beispielsweise sehr starke oder schmerzhafte Blutungen. Da sich durch einen Rückkopplungsprozess des Körpers nach und nach die natürlichen Geschlechtshormone durch die Wirkstoffe der Antibabypille ersetzen lassen, kann schließlich der Zyklus vollständig extern kontrolliert werden. Dies kann oftmals Zyklusbeschwerden lindern und stellt für viele Frauen eine Erleichterung dar.

Dosierung und Einnahme von Minisiston 20 fem

In einer Zykluspackung Minisiston 20 fem sind 21 Tabletten in gleichbleibender Dosierung enthalten. Davon wird täglich etwa zur gleichen Zeit eine Tablette eingenommen, idealerweise liegen zwischen zwei Anwendungen jeweils 24 Stunden. Nach 21 Tagen fortlaufender Einnahme erfolgt eine siebentägige Einnahmepause, in der es meist nach etwa zwei Tagen zu einer Entzugs- bzw. Abbruchblutung kommt. Unabhängig von dieser Blutung wird nach sieben Tagen Pillenpause mit der nächsten Zykluspackung begonnen. Der Empfängnisschutz besteht bei korrekter Einnahme auch während der Pause.

Wann wird mit der Einnahme begonnen?

In der Regel wird mit der Einnahme von Minisiston 20 fem am ersten Tag des Zyklus begonnen, dies bedeutet den ersten Tag der Monatsblutung. Der Empfängnisschutz besteht schon ab dem ersten Tag. Wenn die Einnahme allerdings erst am zweiten bis fünften Tag der Blutung begonnen wird, muss in den ersten sieben Tagen zusätzlich mechanisch verhütet werden, da noch kein vollständiger Schutz besteht.

Der Wechsel von einer anderen Kombinations-Pille zu Minisiston 20 fem erfolgt in der Regel nach der üblichen Einnahmepause. Der Umstieg von einer rein gestagenhaltigen Minipille kann jederzeit erfolgen. Es wird jedoch das Aufbrauchen des aktuellen Blisters zur Einhaltung des Zyklus empfohlen. In jedem Fall ist in den ersten sieben Tagen zusätzliche Verhütung mit einer Barrieremethode wie dem Kondom notwendig.

Frauen, die von einem Hormonimplantat, der Spirale oder Dreimonatsspritze auf Minisiston 20 fem umsteigen, können dies am Tag der Entfernung bzw. der geplanten Injektion tun. Auch in diesem Fall muss sieben Tage lang zusätzlich mechanisch verhütet werden.

Was ist zu tun, wenn die Einnahme der Pille vergessen wurde?

Die einmalige versäumte Einnahme der Pille kann innerhalb von 12 Stunden nachgeholt werden. In diesem Fall bleibt der Empfängnisschutz erhalten. Wird die Einnahme jedoch nicht innerhalb von 12 Stunden nachgeholt (36 Stunden nach der letzten Einnahme), kann die empfängnisverhütende Wirkung beeinträchtigt sein. Es ist von der jeweiligen Zykluswoche abhängig, was in diesem Fall zu tun ist.

Während der ersten Zykluswoche wird die Einnahme nachgeholt sobald es möglich ist und danach wie gewohnt fortgesetzt. Zusätzlich sind sieben Tage lang mechanische Verhütungsmethoden erforderlich. In der zweiten Woche wird die Einnahme ebenfalls nachgeholt, jedoch sind keine zusätzlichen Verhütungsmethoden notwendig, sofern in der vorherigen Woche alle Tabletten ordnungsgemäß eingenommen wurden. Während der dritten Zykluswoche gibt es zwei Wege, den Zyklus fortzuführen. Die Einnahme kann schnellstmöglich nachgeholt und wie gewohnt fortgesetzt werden und es wird direkt ohne Pillenpause der nächste Blister begonnen. Alternativ wird die Einnahme abgebrochen und am Tag der vergessenen Pille die Einnahmepause frühzeitig begonnen. Im Anschluss daran wird wie gewohnt mit der nächsten Zykluspackung begonnen.

Was ist zu tun bei Erbrechen oder Durchfall?

Leiden Frauen innerhalb von vier Stunden nach der Tabletteneinnahme unter Beschwerden wie Erbrechen oder Durchfall, kann es sein, dass die Wirkstoffe noch nicht vollständig vom Körper resorbiert wurden und daher der Schwangerschaftsschutz nicht mehr gegeben ist. Um dies zu vermeiden, sollte die Einnahme innerhalb von 12 Stunden wiederholt werden mit einer extra Tablette. Diese kann beispielsweise aus einem Ersatzblister oder vom Ende des aktuellen Blisters stammen, womit sich der aktuelle Zyklus um einen Tag verkürzt. Dauern die Beschwerden jedoch länger als 12 Stunden an, gelten die Empfehlungen für vergessene Tabletten.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch die Anwendung von Minisiston 20 fem unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen. Diese treten nicht zwangsläufig bei jeder Anwenderin auf und variieren in der Häufigkeit. Da sich der Körper nur langsam an die Umstellung des Hormonspiegels gewöhnt, kommt es der Erfahrung nach vor allem in den ersten Monaten der Anwendung zu Nebenwirkungen. Dies sind meist leichter Natur und klingen im Laufe der Zeit selbstständig ab. Bekannte Nebenwirkungen sind unter anderem:

Häufige Nebenwirkungen (bis zu 1 von 10 Anwenderinnen)

  • Stimmungsschwankungen, depressive Stimmungslage
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit, Bauchschmerzen
  • Brustschmerzen, Empfindlichkeit der Brust
  • Gewichtszunahme

Gelegentliche Nebenwirkungen (bis zu 1 von 100 Anwenderinnen)

  • Sinkende Libido
  • Migräne
  • Erbrechen, Durchfall
  • Hautausschlag, Juckreiz, Akne
  • Anschwellen der Brüste
  • Wassereinlagerungen im Gewebe

Seltene Nebenwirkungen (bis zu 1 von 1000 Anwenderinnen)

  • Kontaktlinsenunverträglichkeit
  • Allergische Reaktionen
  • Gesteigerte Libido
  • Scheiden-, Brustausfluss
  • Hautrötungen, Flecken auf der Haut
  • Gewichtsverlust
  • Blutgerinnsel (Thrombosen)
  • Bluthochdruck
  • Lebertumore, Brustkrebs

Erhöhtes Thrombose-Risiko

Frauen, die mit der Pille verhüten, haben allgemein ein höheres Thrombose-Risiko, dass heißt für Verschlüsse von Venen und Arterien mit einem Blutgerinnsel. Während des ersten Jahres der Anwendung ist das Risiko am höchsten. Daher sollten Anwenderinnen immer auf die Anzeichen eines potentiellen Blutgerinnsels achten. Dies können etwa Schmerzen und Schwellungen in einem der Beine sein, aber auch Atemnot und Symptome eines Herzinfarkts.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Werden verschiedene Medikamente gleichzeitig eingenommen, kann es zwischen den enthaltenen Wirkstoffen zu Wechselwirkungen kommen. Um schwerwiegende Folgen zu vermeiden, darf Minisiston 20 fem daher nicht eingenommen werden, wenn auch Medikamente mit diesen Wirkstoffen eingenommen werden:

  • Antiepileptische Arzneimittel
  • Antibiotika
  • Medikamente zur Behandlung von Hepatitis C und HIV
  • Arzneimittel zur Erhöhung der Darmbeweglichkeit
  • Johanniskraut

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

Schwangere und stillende Frauen sind generell von der Behandlung mit Minisiston 20 fem ausgeschlossen. Auch bei einer Überempfindlichkeit oder Allergie auf die enthaltenen Wirkstoffe wird von der Anwendung des Präparats abgeraten. Weitere bekannte Kontraindikationen sind:

  • Herzinfarkt, Schlaganfall, Angina Pectoris in der Anamnese
  • schwere Migräne (mit Aura)
  • Hormonell verschlimmerte Krebserkrankungen wie Brustkrebs
  • Ungeklärte Scheidenblutungen

Absolute Gegenanzeigen sind auch Faktoren für ein erhöhtes Thrombose-Risiko, welches bei zusätzlicher Einnahme der Antibabypille in schwerwiegendem Maße erhöht werden kann. Dazu gehören neben bestehenden oder vorausgegangenen Blutgerinnseln auch folgende Faktoren:

Antibabypille Minisiston 20 fem bei euroClinix online kaufen

Ist es erlaubt, Minisiston 20 fem rezeptfrei online zu kaufen?

Da es sich bei Minisiston 20 fem um ein hormonelles Verhütungsmittel handelt, fällt es wie auch alle anderen Antibabypillen in der Bundesrepublik Deutschland unter die Verschreibungspflicht. Daher darf das Kontrazeptivum weder in Apotheken noch im Internet ohne Rezept verkauft werden. Jegliche anderslautende Angebote von dubiosen Quellen sollten deshalb unbedingt vermieden werden, da die angebotenen Produkte nicht selten entweder wirkungslose Placebos oder gar gesundheitsgefährdende Wirkstoffkombinationen sind.

Warum kann ich Minisiston 20 fem ohne Rezept vom Hausarzt bei euroClinix bestellen?

Bevor Sie Ihre Bestellung bei euroClinix abschließen können, müssen Sie einen medizinischen Fragebogen zur Online-Konsultation mit einem unserer registrierten Ärzte ausfüllen. Ihre Angaben zum Gesundheitszustand und Ihrer Eignung für hormonelle Verhütung werden meist innerhalb weniger Stunden ärztlich überprüft. Bestehen keine Bedenken zur Verschreibung von Minisiston 20 fem, erhalten Sie direkt ein gültiges Online-Rezept. Damit kann die Bestellung abgeschlossen werden.

Sobald dies geschehen ist, bearbeitet unsere hauseigene Versandapotheke im Handumdrehen Ihre Bestellung und versendet das Arzneimittel innerhalb eines Werktages an Ihre Wunschadresse mit unserem Partner UPS. In den meisten Fällen bedeutet dies eine Zustellung schon am nächsten Tag, wodurch Ihnen Zeit und Aufwand erspart bleibt mit langen Wartezeiten bei Arzt oder Apotheke.

Sind meine persönliche Daten bei euroClinix sicher?

Wir geben persönliche Daten unserer Kunden grundsätzlich nicht an Dritte weiter und schützen diese bestmöglich. Durch SSL-Verschlüsselung ist der Transfer während des gesamten Bestellvorgangs geschützt und medizinischen Daten des Fragebogens werden nur durch den konsultierenden Arzt eingesehen. Auch der Versand folgt höchster Diskretion, mit einer neutral gehaltenen Verpackung ohne jeden Hinweis auf den Inhalt. Möchten Sie sich von der Rechtmäßigkeit unserer Webseite überzeugen, können Sie mit einem Link am Fußende dieser Seite zu unserem offiziellen Registereintrag bei der Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA) gelangen.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Medikament-Eckdaten
Markenname: Minisiston 20 fem
Aktiver Wirkstoff: Levonorgestrel + Ethinylestradiol
Hersteller: Jenapharm GmbH & Co. KG
Beschreibung: Minisiston 20 fem ist eine niedrig dosierte Antibabypille der zweiten Generation mit guter Verträglichkeit.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 0,1 mg / 0,02 mg
Anwendbarkeit: Geschlechtsreife Frauen ohne Kinderwunsch
Anwendungshinweise: Fortlaufende Einnahme über 21 Tage mit anschließender siebentägiger Pillenpause.
Wirkstoffklasse: Gestagen und Östrogen
Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Minisiston 20 fem Packungsbeilage herunterladen
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
4,052 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr
Minisiston 20 fem Alternativen