• Inkl. Rezeptausstellung
  • Deutsche Original-Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Kostenlose Lieferung
Startseite / Geschlechtskrankheiten (STI) / Chlamydien / Aufklärung über Chlamydien: Warum Chlamydien selten von alleine verschwinden

Aufklärung über Chlamydien: Warum Chlamydien selten von alleine verschwinden

Erfahren Sie, warum Sie sich auf Chlamydien testen und diese behandeln lassen sollten

Wir alle haben das schon erlebt. Sie leiden unter peinlichen Symptomen und wünschen sich, dass diese verschwinden, ohne dass Sie einen Arzt aufsuchen müssen. Ganz egal, ob es sich um eine Harnwegsinfektion (UTI), erektile Dysfunktion oder ein anderes intimes Problem handelt : Wenn es darum geht, diese Krankheiten diagnostizieren zu lassen, ist dies vielen Menschen sehr unangenehm.

Diese Gefühle sind besonders ausgeprägt, wenn es um das Thema Chlamydien geht. Viele Menschen leiden unter Schuld- und Schamgefühlen, wenn sie sich mit Chlamydien infizieren, und es ist vielen Menschen peinlich, über ihre sexuelle Gesundheit und sexuellen Aktivitäten zu sprechen. Eine Studie ergab, dass 1 von 8 sexuell aktiven Teenagern sich nicht testen lässt, weil sie befürchten, dass ihre Eltern es herausfinden könnten. Dies ist eine besonders besorgniserregende Statistik, da Frauen in diesem Alter am meisten gefährdet sind, mit einer geschätzten 1 von 20 Vertrauenswürdige Quelle Centers for Disease Control and Prevention (CDC) Regierungsquelle Gehe zur Quelle Frauen im Alter zwischen 14 und 24 Jahren Chlamydien haben. Hinzu kommt, dass eine Chlamydieninfektion oftmals symptomlos verläuft und die Betroffenen erst Wochen nach der Ansteckung merken, dass sie erkrankt sind, was bedeutet, dass die Krankheit stark unterdiagnostiziert ist.

Chlamydien verschwinden selten von selbst. Tatsächlich kann eine Chlamydieninfektion bei Männern und Frauen ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen, wenn sie unbehandelt bleibt. Zum Glück sind Chlamydien heilbar! Alles, was Sie brauchen, ist eine kurze Behandlung mit Antibiotika. Je eher Sie also eine Diagnose erhalten, desto eher verringern Sie das Risiko von Komplikationen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was passiert, wenn eine Chlamydieninfektion unbehandelt bleibt, wie Sie sich testen lassen können und wie Sie diese behandeln können.

Was sind Chlamydien?

Chlamydien sind eine der häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen weltweit. Diese werden durch ungeschützten Geschlechtsverkehr (einschließlich Anal- und Oralverkehr) und jeden anderen sexuellen Kontakt übertragen. Symptome jeder STI sind von Person zu Person unterschiedlich, sodass es unmöglich ist, die Diagnose allein anhand der Symptome zu stellen. Zu den Symptomen von Chlamydien können jedoch gehören:

  • Schmerzen beim Urinieren
  • ungewöhnlicher Ausfluss aus der Scheide (oder aus dem Penis oder Rektum)
  • Unterleibsschmerzen, Blutungen nach dem Sex und Schmierblutungen bei Frauen
  • Schmerzhafte und geschwollene Hoden bei Männern

Wie viele sexuell übertragbare Krankheiten, darunter Gonorrhoe und genitaler Herpes, zeigt eine Chlamydieninfektion jedoch oftmals keine Symptome. Deshalb tragen viele Menschen die Bakterien in ihrem Körper, ohne es zu merken. Außerdem können Chlamydien-Symptome wie andere bakterielle Infektionen wie Soor, Zystitis sowie eine bakterielle Vaginose auftreten. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich von einer medizinischen Fachkraft testen lassen.

Eine Frau muss pinkeln

Können Chlamydien von selbst verschwinden?

Leider verschwinden Chlamydien selten von selbst. Man schätzt, dass Chlamydien in etwa 20% alle Fälle ohne Behandlung von selbst verschwinden. Das bedeutet, dass das körpereigene Immunsystem die bakterielle Infektion von selbst unter Kontrolle bringt. Dies kommt jedoch unglaublich selten vor und die meisten Menschen benötigen entsprechende Medikamente, um die Bakterien abzutöten.

Symptome können kommen und gehen, sodass es so aussieht, als sei die Infektion abgeklungen, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass das Bakterium Chlamydia trachomatis noch in Ihrem Körper vorhanden ist. Das bedeutet, dass Sie ein höheres Risiko einer erneuten Infektion haben. Unabhängig davon, ob Sie Symptome haben oder nicht, können Sie die Bakterien immer noch durch Geschlechtsverkehr verbreiten, Sie können immer noch Komplikationen entwickeln und das bedeutet, dass Sie sich auf jeden Fall auf Chlamydien testen lassen sollten, wenn Sie Symptome haben oder mit Chlamydien in Kontakt waren.

Was passiert, wenn Sie eine Chlamydieninfektion nicht behandeln lassen?

Da eine Chlamydieninfektion oft symptomlos bleibt, besteht eine der größten Gefahren darin, dass Sie die Bakterien verbreiten, wenn Sie die Infektion unbehandelt lassen. Tatsächlich schätzen Experten, dass bis zu 95 % der Fälle von Chlamydien unbehandelt bleiben, weil die Menschen keine Symptome verspüren, was bedeutet, dass das Risiko einer Ansteckung viel höher ist als bei anderen sichtbaren STIs.

Chlamydien sind unglaublich ansteckend und werden leicht durch ungeschützten Geschlechtsverkehr, einschließlich Analverkehr und Oralverkehr, übertragen. Sie können sich auch mit Chlamydien im Mund durch Oralverkehr anstecken, was als pharyngeale Chlamydien bezwichnet wird. Chlamydien können auch durch jeden sexuellen Kontakt übertragen werden, einschließlich des Kontakts mit Samen- oder Vaginalflüssigkeiten, der gemeinsamen Nutzung von ungewaschenem oder offenem Sexspielzeug sowie durch jeden Kontakt von Genitalien zu Genitalien. Küssen, gemeinsames Benutzen von Handtüchern oder Toilettensitzen gehören nicht dazu.

Die Wahrscheinlichkeit, Chlamydien durch einen einzigen Geschlechtsverkehrsakt zu übertragen, ist immer noch relativ hoch und liegt bei etwa 30%. Deshalb sind Prävention, regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sowie eine entsprechende Behandlung sehr wichtig, um die Ausbreitung einzudämmen. Darüber hinaus sind Barriereverhütungsmittel (Kondome) zu 99% wirksam, um die Übertragung von Chlamydien zu verhindern.

Komplikationen

Das Bakterium verlässt Ihren Körper nicht nur selten von selbst, sondern kann auch schwere Komplikationen verursachen, wenn die Infektion nicht behandelt wird. Diese Komplikationen werden in der Regel dadurch verursacht, dass sich die Bakterien auf andere Bereiche des Körpers ausbreiten, vor allem auf die Urogenital- und Fortpflanzungsorgane einschließlich Harnröhre, Gebärmutterhals, Gebärmutter, Eileiter und Eierstöcke. Eine der häufigsten Komplikationen unbehandelter Chlamydien bei Frauen ist die Beckenentzündung (PID), die bei 10-15% Vertrauenswürdige Quelle Centers for Disease Control and Prevention (CDC) Regierungsquelle Gehe zur Quelle der Frauen auftritt. Hier breiten sich die Bakterien auf die Gebärmutter und die Eileiter aus und verursachen mit der Zeit Schäden und Vernarbungen. Eine unbehandelte Chlamydieninfektion kann auch zu Eileiterschwangerschaften, Entzündungen der Hoden und Nebenhoden (Epididymitis) sowie zu einer sexuell erworbenen reaktiven Arthritis (SARA) führen. Zudem kann sie auch dem ungeborenen Kind schaden, wenn eine solche Infektion bei schwangeren Frauen unbehandelt bleibt, wie z.B. Infektionen beim Baby wie Lungenentzündung und Bindehautentzündung (Augenentzündung). Auch vorzeitige Wehen können die Folge sein.

Chlamydien können auch Unfruchtbarkeit verursachen. Bei Frauen ist dies in der Regel auf die Schäden zurückzuführen, die die Bakterien an den Fortpflanzungsorganen verursachen (durch PID oder Eileiterschwangerschaften). Entgegen dem Mythos stehen Chlamydien auch bei Männern mit Unfruchtbarkeit in Verbindung. Untersuchungen haben ergeben, dass Chlamydien die DNA der Spermien verändern, was deren Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. In der gleichen Studie wurde außerdem festgestellt, dass Chlamydien zu missgebildeten und unbeweglichen Spermien führen. Neuere Forschungsergebnisse Vertrauenswürdige Quelle National Center for Biotechnology Information (NCBI) Regierungsquelle Biomedizinische Forschung und Literatur Gehe zur Quelle wiesen C.trachomatis Bakterien in Biopsien von Hoden unfruchtbarer Männer nach.

Eine Frau hält sich vor Schmerzen ihren Bauch

Wie können Sie sich auf Chlamydien testen lassen?

Der erste Schritt zur Verhinderung dieser Folgen besteht darin, sich testen zu lassen. Sie sollten sich testen lassen, sobald Sie Symptome bemerken, damit Sie die Ansteckung verhindern und die Krankheit so schnell wie möglich behandeln können. Sie sollten sich ebenfalls testen lassen, wenn Sie einen neuen Partner haben.

Der einfachste Weg, sich auf Chlamydien testen zu lassen, ist der Besuch einer Klinik für sexuelle Gesundheit. Diese kostenlosen Kliniken sind diskret und informieren Ihren Hausarzt nicht, es sei denn, Sie wünschen dies. Wenn Sie sich scheuen, persönlich dorthin zu gehen, bietet der NHS auch Ferntests für Personen unter 25 Jahren an. Es gibt zwar auch andere Testkits, die online für Personen über 25 erhältlich sind, aber diese werden höchstwahrscheinlich von privaten Dienstleistern angeboten.

Ein Chlamydientest besteht in der Regel aus einem Urin- oder Abstrichtest. Männer müssen nur eine Urinprobe abgeben, während Frauen beides tun müssen. Bei einem Abstrich nehmen Sie ein kleines Wattestäbchen und wischen damit vorsichtig über die infizierte Stelle, was Sie oft auch selbst tun können. Bei einem Urintest müssen Sie in einen kleinen Behälter urinieren.

Beide Tests werden dann an ein Labor geschickt, welches sie auf Spuren des Bakteriums Chlamydia trachomatis oder einer anderen Geschlechtskrankheit, die Ihre Symptome verursachen könnte, untersucht. In der Regel erhalten Sie Ihre Testergebnisse innerhalb von 7 - 10 Tagen.

Eine Krankenschwester hält einen Tupfer und ein Reagenzglas hoch

Wie werden Chlamydien behandelt?

Die Behandlung von Chlamydien ist einfach, und unangenehme Symptome verschwinden innerhalb weniger Tage. Sie müssen jedoch die Medikamente vollständig einnehmen, um eine Reinfektion zu verhindern. Doxycyclin und Azithromycin sind Antibiotika, die üblicherweise gegen Chlamydien verschrieben werden. Außerdem sollten Sie mit neuen Partnern Safer Sex praktizieren, z.B. einen Barriereschutz verwenden, um eine Ansteckung mit STIs zu verhindern.

Wenn es Ihnen unangenehm ist, zum Arzt zu gehen, Sie sich aber Sorgen machen, dass Sie Chlamydien-Symptome haben könnten, können Sie ein verschreibungspflichtiges Medikament vertraulich und diskret online bei euroClinix erhalten. Die Online-Konsultation dauert nur wenige Minuten und die Behandlung wird Ihnen bereits am nächsten Tag zugestellt.

Brauchen Sie eine Chlamydienbehandlung?

Hier erfahren Sie mehr

Medizinisch geprüft durch Dr. Plauto Filho Verfasst von unserem Redaktionsteam Zuletzt geprüft am 14-05-2024
Chlamydien

Unser Service - nur auf euroClinix
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und verschlüsselte Daten
  • Original MarkenarzneimittelVon in der EU registrierten Apotheken
  • Online Rezeptausstellungvertraulicher Service von registrierten Ärzten
  • Keine versteckten KostenGratis Expresslieferung am folgenden Werktag wenn Ihre Bestellung vor 17:30 eingeht
Rezept anfordern
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Lieferung ohne
    zusätzliche Gebühren