• Vertraulicher ServiceAlle Ihre Daten sind vertraulich und werden nur von unseren Ärzten eingesehen, die Daten werden nicht weitergegeben. Wir versenden Medikamente in diskreter, neutraler Verpackung und verwenden nie unseren Markennamen.
  • Original Marken MedikamenteUnsere Apotheke befindet sich in Großbritannien und versendet ausschließlich Original Arzneimittel. Unser Ärzteteam versichert, dass Sie das korrekte Rezept und Behandlung erhalten.
  • ExpresslieferungWir bemühen uns Bestellungen, die vor 17:30 Uhr eingehen, umgehend zu versenden. Ihre Medikamente erhalten Sie somit schon am nächsten Werktag.
Hergestellt von AstraZeneca

Crestor

Crestor (5mg, 10mg, 20mg, 40mg) gegen hohes Cholesterin online anfordern

  • Crestor Cholesterin
  • Crestor Packung
  • Crestor Tabletten
  • crestor Verpackung
  • Crestor 5mg
  • Crestor Packung
  • Crestor Tabletten
  • crestor Verpackung
Hervorragend   3 / 5

Crestor senkt den Cholesterinspiegel und vermindert so die Risiken für Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Das Medikament arbeitet als eine Art von Statin und hilft dem Körper so, schlechtes LDL-Cholesterin aus dem Blut zu entfernen.

  • Vermindert schlechtes Cholesterin
  • Erhöht den Spiegel des guten Cholesterins
  • Minimiert das Risiko für Folgeerkrankungen
Bewertungen auf Hervorragend   3 / 5
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie in den nächsten 1h und 34min um Ihre Bestellung am Montag, 01 August zu erhalten
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Was ist Crestor?

Crestor mit dem aktiven Wirkstoff Rosuvastatin ist ein Arzneimittel aus der Statine-Gruppe. Das Medikament wird gegen zu hohen Cholesterinwerte verordnet oder wenn andere Gründe für ein erhöhtes Herzinfarktrisiko vorliegen. Es korrigiert den Gehalt von Fettsubstanzen im Blut.

Crestor

Behandelt werden also eigentlich die Fettstoffwechselstörungen, genauer die sogenannte primäre Hypercholesterinämie oder die gemischte Dyslipidämie. Erhöhte Cholesterinwerte entsprechen also einem ungesund hohen Anteil von Lipiden im Blut und steigern das Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Die Therapie erfolgt als langfristige Maßnahme meistens zusätzlich zu einer Diät, wenn diese und weitere therapeutische Maßnahmen wie Bewegung nicht den gewünschten Erfolg bringen. Crestor wird in verschiedenen Dosierungsstufen von 5, 10, 20 oder 40 mg angeboten und kommt sowohl bei Erwachsenen als auch Jugendlichen zur Behandlung eines hohen Cholesterinwerts zum Einsatz.

Crestor wird darüber hinaus bei anderen Gründen verschrieben, die das Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erhöhen. Atherosklerose zum Beispiel geht ebenfalls auf die Bildung von Fettablagerungen in den Arterien zurück, zählt also ebenfalls zu den Krankheiten, die unter anderem mit einem cholesterinsenkenden Präparat wie Crestor behandelt werden.

Der Wirkmechanismus von Rosuvastatin gegen Fettstoffwechselstörungen

Der Arzneistoff ist ein Hemmer der HMG-CoA-Reduktase. Dieses Enzym wirkt bei der Reduktion des 3-Hydroxy-3-methylglutaryl-Coenzym (HMG-CoA) zu Mevalonat als Katalysator.

Crestor korrigiert den Gehalt von Fettsubstanzen im Blut, sogenannten Lipiden, zu deren bekanntesten Vertretern das Cholesterin gehört. Es wird zwischen "schlechtem" Cholesterin (LDL-Cholesterin) und "gutem" Cholesterin (HDL-Cholesterin) unterschieden. Die Vorteile von Crestor:

  • Das Arzneimittel kann das "schlechte" Cholesterin senken und das "gute" Cholesterin erhöhen.
  • Crestor blockiert dazu die körpereigene Produktion des HDL-Cholesterin und
  • es verbessert die Fähigkeit des Körpers, HDL-Cholesterin aus dem Blut zu entfernen.

Anfangs hat ein hoher Cholesterinwert keine Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden betroffener Personen. Bleibt der zu hohe Cholesterin-Anteil allerdings unbehandelt, bilden sich Fettablagerungen an den Wänden der Blutgefäße, Gefäßverengungen sind die Folge.

Haben sich die Gefäße erst einmal verschlossen, ist die Blutzufuhr zum Gehirn oder Herzen unterbrochen, möglich ist ein Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das Risiko für solche Folgeerkrankungen kann durch die Einnahme von Crestor deutlich gesenkt werden.

Dosierung und Einnahme von Crestor

Die passende Dosierung legt der Arzt fest, die Einnahme von Crestor erfolgt einmal täglich. Meist beginnt die Erstanwendung von Crestor mit einer Dosierung von 5 bis 10 mg am Tag.

Darüber hinaus wird generell versucht, bei älteren Patienten mit einer möglichst niedrig dosierten Medikation den gewünschten Therapieerfolg zu erzielen. Eine Dosierungserhöhung wird also in der Patientengruppe der über 70-Jährigen vermieden, wenn es möglich ist.

In allen anderen Fällen kann in Abständen von vier Wochen und nach Messung der Blutlipidwerte die Dosis individuell angepasst werden.

Die Obergrenze einer Tagesdosis liegt bei 20 bis 40 mg, wobei Crestor 40 mg ohnehin nur sehr selten und unter engmaschiger ärztlicher Kontrolle verschrieben wird. Die Einnahme erfolgt unabhängig von den Mahlzeiten zu jeder gewünschten Tageszeit, wobei die einmal gewählte Tageszeit nach Möglichkeit eingehalten werden sollte.

Wird die Einnahme einmal vergessen, soll Crestor nicht doppelt eingenommen werden. Stattdessen folgt am nächsten Tag die normale Fortsetzung. Bei einer versehentlichen Überdosierung ist umgehend der behandelnde Arzt zu informieren. Eine Änderung der verschriebenen Dosis darf nicht in Eigenregie, sondern nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Neben- und Wechselwirkungen von Crestor

Wie bei verschreibungspflichtigen Medikamenten üblich, kann auch die Behandlung mit Crestor unerwünschte Nebenwirkungen zur Folge haben. Grundsätzlich sollten die Nebenwirkungen, wenn sie denn auftreten, in einem für den Patienten im Verhältnis zur therapeutischen Wirkung erträglichen Rahmen liegen.

Wie bei vielen Medikamenten gilt auch bei Crestor, dass speziell bei Auftreten von selten bis sehr selten beobachteten Nebenwirkungen ein ernstzunehmender Handlungsbedarf besteht. Als erste Maßnahme ist dann neben sofortiger Absetzung des Medikaments ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Neben den im Folgenden aufgelisteten Nebenwirkungen gilt für alle Arzneimittel der Stoffklasse von Crestor, dass sie grundsätzlich wirkungsbedingte Begleiterscheinungen wie Husten, Kurzatmigkeit, Fieber, Schlaflosigkeit, Depressionen oder sexuelle Funktionsstörungen hervorrufen können.

Häufige Nebenwirkungen
  • Kopf- und Bauchschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Schwindel
  • allgemeines Schwächegefühl
Gelegentliche Nebenwirkungen
  • Hautausschlag
  • Juckreiz
Seltene Nebenwirkungen
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung
  • Verschlechterung der Nierenfunktion
Sehr seltene Nebenwirkungen
  • Gedächtnisverlust
  • Leberentzündung
  • Blut im Urin
  • Gelbsucht

Gegenanzeigen (Kontrainidkationen) für Crestor

Crestor soll nicht von Kindern unter 10 Jahren eingenommen werden. Ebenfalls von der Einnahme ausgeschlossen sind Personen, die allergisch auf einen der Inhaltsstoffe reagieren oder unter Leberproblemen leiden. Auch erhöhte Blutwerte der Leberenzyme sprechen gegen die Einnahme.

Weitere Gründe, die eine Behandlung mit Crestor ausschließen:

  • starke Atembeschwerden
  • eingeschränkte Nierenfunktion
  • gleichzeitiger Behandlung mit Sandimmun (Ciclosporin)
  • Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn eine Frau während der Behandlung mit Crestor schwanger wird, ist die Therapie abzubrechen und der Arzt muss konsultiert werden. Dieser ist zudem über die Einnahme blutverdünnender Medikamente wie Sintrom oder Marcoumar und über Mittel gegen Magenübersäuerung (Antazida) zu informieren. Auch wer regelmäßig viel Alkohol konsumiert, muss den behandelnden Arzt darüber informieren.

Wichtiger Hinweis:

Führt die Behandlung mit Crestor zu unerklärlichen Muskelschmerzen oder Muskelkrämpfen, besonders in Verbindung mit Fieber, Erbrechen, Übelkeit oder dunklem Urin, ist unverzüglich ein Arzt zu konsultieren. Im Falle eines Krankenhausaufenthalts muss das medizinische Personal über die Einnahme von Crestor informiert sein, gegebenenfalls ist eine Einnahmepause sinnvoll.

Das verschreibungspflichtige Medikament Crestor auf euroClinix online kaufen

Das Arzneimittel Crestor ist verschreibungspflichtig, daher kann es in der EU nicht ohne ein vom Arzt ausgestelltes Rezept erworben werden. Die Online-Klinik euroClinix bietet hier eine unkomplizierte und sichere Alternative. euroClinix ermöglicht Ihnen den Kauf von Crestor durch eine Online-Konsultation.

Hierzu füllen Sie ein medizinisches Patientenformular mit den nötigen gesundheitlichen Informationen aus, welches umgehend an unsere Ärzte weitergeleitet wird. Diese überprüfen Ihre Angaben unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen medizinischen Vorgeschichte, wodurch die individuelle Eignung vom Arzneimittel festgestellt werden kann. Der Versand des Medikaments erfolgt unverzüglich durch die Versandapotheke.

Es ist davon abzuraten, Crestor rezeptfrei im Internet zu bestellen. Die Überprüfung der angegeben Symptome sowie die Verschreibung des entsprechenden Arzneimittels durch einen qualifizierten Arzt, vermeiden die Risiken einer Fehldiagnose. Im schlimmsten Fall kann sich die Erkrankung sogar verstärken. Bei euroClinix können Sie sich auf den unkomplizierten, diskreten und sicheren Service jederzeit verlassen.

Versand und Verpackung von Crestor

Die voraussichtliche Lieferzeit des Arzneimittels durch UPS wird bereits auf der Website angezeigt. Die genaue Zeit erfahren Sie in der E-Mail direkt nach der Bestellung. Dank des 24h Lieferservice wird das Arzneimittel zeitnah und direkt an eine Adresse Ihrer Wahl zugestellt.

Crestor Versand

Das Medikament befindet sich in einer neutralen Packung und garantiert somit höchste Diskretion. Die Sicherung Ihrer Privatsphäre wird ebenfalls bei der Bezahlung berücksichtigt, die mit verschiedenen Zahlungsmethoden erfolgen kann. So bietet euroClinix Banküberweisungen, Sofortüberweisungen, Bankeinzug, Nachnahme (zzgl. einer Nachnahmegebühr von 19,99 EUR,-), Rechnung oder Ratenzahlung an.

Medikament-Eckdaten
Angaben zum Medikament
Markenname: Crestor
Aktiver Wirkstoff: Rosuvastatin
Hersteller: AstraZeneca
Beschreibung: Crestor ist ein Medikament, das gegen einen erhöhten Cholesterinwert verschrieben wird und in verschiedenen Dosierungen erhältlich ist.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 5mg, 10mg, 20mg, 40mg
Anwendbarkeit: Erwachsene Frauen und Männer können Crestor einnehmen.
Anwendungshinweise: Crestor sollte unzerkaut mit etwas Wasser eingenommen werden. Der Arzt wird die Einnahme für gewöhnlich auf einmal täglich ansetzen.
Wirkstoffklasse: Cholesterin-Synthese-Enzymhemmer
Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Crestor Packungsbeilage herunterladen
So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Expressversand durch
unsere registrierte Apotheke
Kostenfreier Versand
  • Hervorragend
    4.8 / 5

    5988 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   3 / 5
  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr
Crestor Alternativen