Hergestellt von berliner-chemie-menarini

Priligy

Priligy (30mg, 60mg) bei vorzeitigem Samenerguss online mit Rezept vom Arzt

  • Priligy Dapoxetin gegen vorzeitige Ejakulation
  • Priligy Boxen
  • Priligy Dapoxetin
  • Priligy Versand
  • Priligy Dapoxetin gegen vorzeitige Ejakulation
  • Priligy Boxen
  • Priligy Dapoxetin
  • Priligy Versand
Hervorragend   4.2 / 5 17 Patienten Bewertung(en) auf

Priligy kann die Ejakulationszeit um bis zu 300% verlängern.

Priligy ist eine klinisch getestete Behandlung welche einen vorzeitigen Samenerguss erfolgreich verzögert.

  • Kann die Ejakulationszeit um bis zu 300% verlängern
  • Wirkt bereits ab einer halben Stunde nach Einnahme
  • In 30mg- und 60mg-Dosierung erhältlich
Bewertungen auf Hervorragend   4.2 / 5 17 Patienten Bewertung(en) auf
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie in den nächsten 10h und 25min um Ihre Bestellung am Dienstag, 13 Dezember zu erhalten
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Priligy: Bremst den vorzeitigen Samenerguss

Mit Priligy gegen Ejaculatio praecox: Mit dem Wirkstoff Dapoxetin lässt sich vorzeitiger Samenerguss behandeln. Das Medikament ist seit 2009 zur Behandlung von Männern zugelassen. Studien zeigen, dass es durch die Einnahme zu einer drei- bis vierfachen Verlängerung der intravaginalen Latenzzeit der Ejakulation kommt.

Priligy

Außerdem kann Dapoxetin die wahrgenommene Kontrolle über die Ejakulation beim Mann verbessern und die sexuelle Zufriedenheit beim Anwender sowie dessen Partner. Das reduziert den psychischen Leidensdruck, Versagensängste und eventuelle zwischenmenschliche Schwierigkeiten.

Die Einnahme ist bequem, da das Medikament in Form einer Tablette verabreicht wird. Die Pille sollte ein bis drei Stunden vor dem Akt geschluckt werden, was eine gewisse Planung nötig macht. Prigily eignet sich nur begrenzt für spontanen Sex. Dapoxetin ist ein selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Er blockiert einen Serotonin-Transporter.

Das Serotonin wird von seinem Wirkort entfernt, es verweilt länger an Nervenfasern im Gehirn. Das führt zu einer hinausgezögerten Ejakulation. Prigily zählt rechtlich zu den Lifestyle-Medikamenten, das heißt, Kosten werden nicht von den deutschen Krankenkassen übernommen. Die Einnahme wird betroffenen Männern im Alter zwischen 18 und 64 Jahren empfohlen.

Die Wirkung von Priligy

Der Ejakulationsreflex ist ein komplexes Zusammenspiel zwischen körperlichen Mechanismen im Zentralnervensystem. Vor allem im Rückenmark laufen die entscheidenden Prozesse ab. Der Botenstoff Serotonin spielt dabei eine zentrale, hemmende Rolle für die Ejakulation.

Bei der Ejakulation gibt das Gehirn ein Signal an das Nervensystem, das daraufhin reflexartig das Gewebshormon und Neurotransmitter Serotonin ausstößt. Dieses Hormon sorgt für die Kommunikation der Nervenzellen untereinander und darauf folgend den Spermienausstoß. Bei normaler hormoneller Funktion wird das Hormon nach und nach absorbiert. Bei einer vorzeitigen Ejakulation erfolgt diese Absorption zu schnell.

Der Wirkstoff Dapoxetin zählt als Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRI) zu einer Gruppe von Antidepressiva. Das Präparat Priligy mit Dapoxetin blockiert die zu schnelle Absorption des Hormons und verbessert damit die Kommunikation der Nervenzellen. Damit werden vorschnelle Impulse und Reflexe des Körpers auf Hormonbasis verlangsamt.

Das wiederum verhindert die schnelle Ejakulation und zögert den Orgasmus heraus. Um wie viel Zeit genau, hängt von den Voraussetzungen des Anwenders ab. Studien ergaben Unterschiede von zumeist ein bis zwei Minuten.

Besonderheiten des Wirkstoffs Dapoxetin

Der Inhibitor Dapoxetin wird, nachdem er die Signale der Nervenzellen reguliert hat, sofort vom Körper abgebaut. Dadurch wirkt Priligy erstens sehr schnell und ist zweitens sehr gut verträglich, weil der Wirkstoff nur solange im Körper verbleibt, wie das Nervensystem auf ihn anspricht. Bereits kurz nach der Wirkung ist er nur noch in geringen Spuren nachzuweisen. Spätfolgen oder größere Nebenwirkungen unerwarteter Natur werden damit eingeschränkt.

Dosierung und Einnahme von Priligy

Priligy ist in zwei Dosierungen - 30 mg und 60 mg - erhältlich. Im Normalfall beginnt der Arzt die Therapie mit der niedrigeren Dosierung. Nur bei sehr starkem Serotonin-Impuls, oder wenn die niedrige Dosierung nicht den gewünschten Effekt hat, wird die 60-mg-Tablette verschrieben. Dabei ist zu beachten, dass eine hohe Dosis nicht unbedingt den gewünschten Effekt erzielt.

Priligy ist als unterstützendes Medikament gedacht, sodass der Körper seine hormonellen Prozesse besser selbst steuern kann. Eine zu hohe Dosis bringt diesen Haushalt unter Umständen durcheinander und der gegenteilige Effekt wird erreicht.

Hinweise zur Dosierung

Dennoch ist es kein Problem, wenn die Dosis bei Bedarf erhöht wird. Allerdings sollten Patienten beachten, dass sie nicht zwei 30 mg-Tabletten auf einmal schlucken. Denn die Wirkstoffkombination im Zusammenspiel mit den Hilfsstoffen ist naturgemäß eine andere als bei der höher dosierten Tablette.

Auch darf die Dosis von 60 mg pro 24 Stunden nicht überschritten werden, ob als Einzel- oder Zweifachdosis. Da der hormonelle Haushalt des Körpers ein fragiles Gebilde aus Impulsen und Reaktionen ist, würde eine Überdosis keinen verbesserten Effekt zeigen, sondern lediglich das Risiko für Nebenwirkungen erhöhen.

So wird Priligy eingenommen

Die Tablette wird rund ein bis drei Stunden, je nach körperlicher Konstitution, vor der gewünschten Wirkung mit Flüssigkeit eingenommen. Je mehr Wasser zur Einnahme getrunken wird, desto schneller und besser kann das Präparat seine Wirkung entfalten. Auch hier spielt wieder die Psyche des Patienten eine entscheidende und unterstützende Wirkung. Im Allgemeinen zeigt Priligy schon bei der ersten Einnahme sehr zufriedenstellende Ergebnisse.

Jedoch spielen der angesprochene Leistungsdruck oder Versagensängste stetig eine Rolle, sodass manche Männer erst nach mehrmaliger Anwendung Vertrauen in die Wirkung des Präparates gewinnen. Es ist also hilfreich, sich der Wirkweise bewusst und langsam anzunähern und den Kopf von Überlegungen und Ängsten während des Geschlechtsakts frei zu machen.

Bei längerfristigen Beziehungen hilft auch ein Gespräch über das Medikament und die gemeinsame Erfahrung der Einnahme und Wirkung. Das nimmt den psychischen Druck oder die Scham, wenn auf chemische Hilfsmittel zurückgegriffen wird.

Neben- und Wechselwirkungen von Priligy (Dapoxetin)

Durch die chemische Zusammensetzung des Wirkstoffs Dapoxetin und seinen schnellen Abbau im Körper sind Nebenwirkungen während der Einnahme von Priligy selten zu beobachten. Gleichwohl können sie sich zeigen, haben dann aber meist einen sehr leichten Verlauf, der schnell abklingt. In der Packungsbeilage sind alle bekannten Nebenwirkungen von Priligy detailliert aufgeführt.

Es wird empfohlen, diese gründlich zu lesen. Sollten Nebenwirkungen besonders heftiger oder plötzlich auftretender Natur vorkommen, sollten Patienten die Einnahme von Priligy vorerst unterbrechen und umgehend einen Arzt konsultieren. Nachfolgend sind die wichtigsten bekannten Nebenwirkungen aufgeführt, die sich im Allgemeinen auf die Wirkdauer des Inhibitors Dapoxetin beschränken:

sehr häufige Nebenwirkungen
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
häufige Nebenwirkungen
  • Ruhelosigkeit
  • Erröten
gelegentliche Nebenwirkungen
  • Depression
  • Stimmungsschwankungen
seltene Nebenwirkungen
  • Durchfall und Erbrechen
  • Schlafstörungen

Bei der Einnahme von Dapoxetin kam es in seltenen Fällen zu Synkopen. Das sind kurze, plötzliche Bewusstseinsverluste mit einem gleichzeitigen Versagen der Körperhaltung, was Sturzgefahr bedeutet. Die nachfolgende Erholung kam spontan. Die Synkopen traten in 0,06 bis 0,23 Prozent während der Phase III-Studien auf.

Dabei kam es bei keinem berichteten Fall zu einer Arrhythmisierung oder Beschleunigung des Herzschlags. Die meisten Fälle traten in den ersten drei Stunden nach der Einnahme von Dapoxetin auf. Sie können auch mit studienbedingten Maßnahmen wie etwa der Blutabnahme oder Blutdruckmessungen zusammenhängen.

Eine Synkope lässt sich im Vorfeld an Übelkeit Benommenheit oder Schwindel nach der Einnahme von Dapoxetin erkennen. Wie sich zeigte, reduzierten sich die Fälle, wenn Dapoxetin mit einem großen Glas Wasser eingenommen wird. Wegen der Synkopen sollten Anwender im Wirkzeitraum nicht im Straßenverkehr unterwegs sein und keine Maschinen bedienen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Aufgrund der hormonellen Beeinflussung des Körpers ist unbedingt darauf zu achten, dass weitere Medikamente, die regelmäßig oder vor kurzem eingenommen wurden, kein Dapoxetin enthalten. Dazu gehören vor allem Medikamente, die Einfluss auf die Psyche ausüben sollen, wie etwa Antidepressiva.

Es hat sich in Studien gezeigt, dass vor allem die versehentliche Überdosierung mit dem Wirkstoff für viele der seltenen Nebenwirkungen verantwortlich ist. Dies erklärt auch, warum viele der Nebenwirkungen mit der Stimmung und dem Verhalten des Patienten einhergehen.

Ähnliche Effekte zeigen Medikamente, die mit Johanniskraut, Lithium, Tramadol oder Thioridazinen wirken. Gleiches gilt für Medikamente gegen Migräne. Auch hierzu gibt die Packungsbeilage detaillierten Aufschluss.

Wegen möglicher Wechselwirkungen darf Prigily nicht mit folgenden Medikamenten eingenommen werden:

  • MAO-Hemmer (bei Einnahme innerhalb der letzten 14 Tage)
  • Thioridazin (oder Einnahme innerhalb der letzten 14 Tage)
  • Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern (SSRI)
  • Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmern (SNRI)
  • trizyklische Antidepressiva (TCA) und andere Arzneimittel/Pflanzenwirkstoffe mit serotoninerger (serontoninverstärkender) Wirkung
  • Bei einer Begleittherapie mit hochwirksamen Enzymhemmern (CYP3A4-Inhibitoren), wie Ketoconazol, Itraconazol, Ritonavir, Saquinavir, Telithromycin, Nefazadon, Nelfinavir oder Atazanavir ist Dapoxetin kontraindiziert.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen) für die Einnahme von Priligy

Grundsätzlich bestehen geringe Gegenanzeigen für die Einnahme von Priligy, eben weil das Medikament sehr gut verträglich ist und schnell abgebaut wird. Dennoch ist es vor allem bei einer bekannten Allergie gegen Wirk- oder Hilfsstoffe der Tablette angeraten, das Medikament in keinem Fall einzunehmen.

Sollten plötzliche Allergiesymptome bei der Einnahme auftreten, ist sofort ein Arzt zu konsultieren und die Tablettenpackung vorzuzeigen. Zu diesen Symptomen gehören plötzliche Schwellungen im Gesicht und an den Gliedmaßen, Hautrötungen und starker Juckreiz, Atemnot und andere Effekte.

Erkrankungen und körperliche Bedingungen

Patienten mit Erkrankungen des Herzens, wie Insuffizienzen, Klappenerkrankungen und ähnlichen Bedingungen sollten auf die Einnahme von Priligy verzichten.

Auch bei Funktionsstörungen der Leber ist die Gabe kontraindiziert. Patienten, die eine Manie zeigen oder unter der Gabe von Priligy manische Episoden entwickeln, dürfen das Medikament nicht einnehmen. Gleiches gilt auch für andere psychische Störungen und Epileptiker.

Einnahme bei Substanzmissbrauch

Viele Drogen und halluzinogene Stoffe wirken auf die Ausschüttung von Serotonin im Körper ein. Das so genannte "Glückshormon" wird dann vermehrt ausgeschüttet. Deshalb kann die gleichzeitige Einnahme von Priligy mit Drogen nachhaltige schädliche Wirkung auf den Körper haben, wobei auch hier wieder stark die Psyche betroffen sein kann.

Auch Alkohol ist kontraindiziert, wobei hier Priligy die problematischen Wirkungen des Ethanols verstärkt und die Unfallgefahr unter Alkoholeinfluss stark erhöht ist.

Warnhinweise

Das Medikament Priligy ist nur zur Behandlung von Männern zwischen 18 und 64 Jahren mit nachgewiesenem vorzeitigem Samenerguss gedacht. Es bestehen keine ausreichenden Daten für Männer ohne diese Einschränkung, weshalb unbedingt davon abzuraten ist, das Präparat als Mittel zur Verlängerung der sexuellen Leistungsfähigkeit ohne Indikation einzunehmen.

Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Anwendung nicht erlaubt. Im Sinne der eigenen Gesundheit sollten auch Patienten, denen grundsätzlich sexuelle körperliche Aktivität schaden könnte, von der Einnahme absehen und auf Sex verzichten. Dies gilt insbesondere bei einer schwachen körperlichen Konstitution.

Das verschreibungspflichtige Medikament Priligy auf euroClinix online kaufen

Das Arzneimittel Priligy ist verschreibungspflichtig, daher kann es in der EU nicht ohne ein vom Arzt ausgestelltes Rezept erworben werden. Die Online-Klinik euroClinix bietet hier eine unkomplizierte und sichere Alternative. euroClinix ermöglicht Ihnen den Kauf von Priligy durch eine Online-Konsultation.

Hierzu füllen Sie ein medizinisches Patientenformular mit den nötigen gesundheitlichen Informationen aus, welches umgehend an unsere Ärzte weitergeleitet wird. Diese überprüfen Ihre Angaben unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen medizinischen Vorgeschichte, wodurch die individuelle Eignung vom Arzneimittel festgestellt werden kann. Der Versand des Medikaments erfolgt unverzüglich durch die Versandapotheke.

Es ist davon abzuraten, Priligy rezeptfrei im Internet zu bestellen. Die Überprüfung der angegeben Symptome sowie die Verschreibung des entsprechenden Arzneimittels durch einen qualifizierten Arzt, vermeiden die Risiken einer Fehldiagnose. Im schlimmsten Fall kann sich die Erkrankung sogar verstärken. Bei euroClinix können Sie sich auf den unkomplizierten, diskreten und sicheren Service jederzeit verlassen.

Versand und Verpackung von Priligy

Die voraussichtliche Lieferzeit des Arzneimittels durch UPS wird bereits auf der Website angezeigt. Die genaue Zeit erfahren Sie in der E-Mail direkt nach der Bestellung. Dank des 24h Lieferservice wird das Arzneimittel zeitnah und direkt an eine Adresse Ihrer Wahl zugestellt.

Priligy Versand

Das Medikament befindet sich in einer neutralen Packung und garantiert somit höchste Diskretion. Die Sicherung Ihrer Privatsphäre wird ebenfalls bei der Bezahlung berücksichtigt, die mit verschiedenen Zahlungsmethoden erfolgen kann. So bietet euroClinix Banküberweisungen, Sofortüberweisungen, Bankeinzug, Nachnahme (zzgl. einer Nachnahmegebühr von 19,99 EUR,-), Rechnung oder Ratenzahlung an.

Medikament-Eckdaten
Angaben zum Medikament
Markenname: Priligy
Aktiver Wirkstoff: Dapoxetin (Hydrochlorid)
Hersteller: Berlin-Chemie (Menarini)
Beschreibung: Priligy (Dapoxetin) ist das einzige rezeptpflichtige Medikamente zur Behandlung von vorzeitigem Samenerguss auf dem deutschen Markt. Priligy wird als selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) klassifiziert, welcher eine bessere Kontrolle über die Erektion ermöglicht.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Filmtabletten
Dosierung: 30mg, 60mg
Anwendbarkeit: Männer im Alter von 18 bis 64 Jahren können Priligy zur Behandlung von vorzeitiger Ejakulation einnehmen.
Anwendungshinweise: Sie sollten eine Tablette auf vollen oder leeren Magen mindestens eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen und mit der nächsten Einnahme für mindestens 24 Stunden warten.
Wirkstoffklasse: Serotonin-Wiederaufnahmehemmer
Bei Alkoholkonsum: Nur unter Aufsicht eines Artzes
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant
Priligy Packungsbeilage herunterladen
So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Expressversand durch
unsere registrierte Apotheke
Kostenfreier Versand
  • Hervorragend
    4.8 / 5

    7,619 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   4.2 / 5

    17 Patienten haben bewertet Priligy

  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Priligy

Das Produkt wurde so bewertet: 4.2/5 Sterne. Basierend auf 17 unabhängige Kundenbewertungen auf Feefo (Alle euroClinix Bewertungen ansehen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:

    Service Bewertung:Wie immer :schnell , zuverlässig und diskret . Danke !

    11 Jul
Priligy Alternativen