Hergestellt von Bayer

Levitra

Levitra (5mg, 10mg, 20mg) online anfordern mit Rezept vom Arzt

  • Levitra original Produktpackung
  • Levitra Vardenafil
  • Levitra Blisterpackung
  • Levitra original Produktpackung
  • Levitra original aus der Apotheke
  • Levitra Tabletten
Hervorragend   4.8 158 Patienten Bewertung(en)

Levitra ist ein Potenzmittel mit einem vergleichsweise schnellem Einsatz der Wirkung in 15 bis 25 Minuten. Sie können bei euroClinix das Potenzmittel Levitra online kaufen, da unser Arzt Ihnen nach Beantwortung einiger medizinischer Fragen und bei Eignung ein Rezept für das Medikament ausstellt. Der Versand erfolgt durch die Versandapotheke schnell und zuverlässig in einer diskreten Verpackung.

  • Online Rezeptausstellung durch unsere Ärzte
  • Lieferung des Medikaments Levitra bereits am nächsten Werktag
  • "Made in Germany" - hergestellt von Bayer
Bewertungen Hervorragend 4.8   158 Patienten Bewertung(en)
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie in den nächsten 2h und 13min, um Ihre Bestellung am Freitag, 21. September zu erhalten.
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Was ist Levitra?

Levitra gehört als Medikament gegen Erektionsstörungen (oder Impotenz) zu den drei bekanntesten und am häufigsten verschriebenen Medikamenten.

Levitra

Zunehmendes Alter, Stress oder andere Faktoren sorgen dafür, dass bereits junge Männer ab etwa 35 Jahren häufiger von so genannter erektiler Dysfunktion betroffen sind.

Patienten fühlen sich dann nicht nur in ihrer Sexualität empfindlich eingeschränkt, sondern scheuen sich aus Scham und aufgrund von gesellschaftlicher Tabuisierung des Themas vor einer ärztlichen Beratung. Potenzmitteln wie Levitra ermöglichen es jedoch, die Potenz zu steigern und so die Lebensqualität zu verbessern.

Denn auch ein gesundes Sexualleben gilt aus medizinischer Sicht als wesentlicher Faktor einer insgesamt guten gesundheitlichen Verfassung, geprägt von einem stabileren seelischen Gleichgewicht und sexueller Erfülltheit.

Levitra repräsentiert unter den drei marktführenden Präparaten den "goldenen Mittelweg", was die Wirkgeschwindigkeit und die Wirkungsdauer betrifft. Es bedarf keiner langen Vorlaufzeit, bis sich der Wirkstoff so entfaltet hat, dass eine Erektion entstehen kann.

Und es besteht dann auch keine Eile, den Geschlechtsakt vorzunehmen, denn bis zu 6 Stunden besteht die Möglichkeit auf eine Erektionsbildung – und das auch mehrmals hintereinander.

Damit eignet sich Levitra vor allem für den Bedarf, der sich relativ spontan ergibt, als auch für absehbare oder geplante Situationen, die sich innerhalb der nächsten Stunden einstellen könnten. Wie bei allen Potenzmitteln, deren Wirkmechanismus auf der sogenannten PDE-Hemmung basiert, setzt allerdings auch Levitra grundsätzlich eine sexuelle Erregung voraus.

Sexuelle Erregbarkeit und Erektion sind nicht nur zwei unterschiedliche Begriffe, sondern ereignen sich im Körper des Mannes auch als zwei voneinander deutlich zu unterscheidende biochemische Prozesse. Das bedeutet im positiven Sinne auch: In den meisten Fällen, wo nur die Erektion, nicht aber die sexuelle Stimulation fehlt, kann Levitra diese letzte kleine Hilfestellung tatsächlich leisten.

Auch ältere Männer und Männer mit allgemeinen Durchblutungsproblemen, z. B. durch Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) bedingt, können durch die Verwendung von Levitra Voraussetzungen für ein erfüllteres Sexualleben schaffen, die sie selbst gar nicht mehr für möglich gehalten haben.

Wirkung vom Potenzmittel Levitra

Erektionsstörungen können körperliche und seelische Ursachen haben und von Patient zu Patient veriieren. Handelt es sich um körperliche Störungen, sind diese oft ein Hinweis auf andere Erkrankungen, wozu Schlaganfall, Gefäßverkalkung und Substanzmissbrauch gehören. Der Hauptfaktor auf psychischer Ebene ist Stress, der häufig auf private und berufliche Ängste und Probleme zurückzuführen ist.

In beiden Fällen ist das Potenzmittel Levitra geeignet, den Blutfluss im Penis so zu erhöhen, dass eine Erektion entstehen und über einen gewissen Zeitraum gehalten werden kann. Levitra behandelt dabei nicht die Ursachen einer sexuellen Funktionsstörung.

PDE-5-Hemmer Mechanisms
Wirkungsweise von PDE-5

Vielmehr wird ganz gezielt, und damit auch wirkungsvoll, die Ursache der Durchblutungsblockade im Penis therapiert. Denn um nichts anderes handelt es sich bei der Wirkungsweise von Levitra: um die Auflösung einer Blockade, die das Blut am Durchfluss in die Penisschwellkörper hindert.

Der Wirkstoff Vardenafil

Im Normalfall entsteht eine Erektion durch sexuelle Botenstoffe, die das Enzym PDE-5 ausschalten. Dieses Enzym ist dafür verantwortlich, den Blutfluss in den Schwellkörpern des Penis im nicht erregten Zustand zu stoppen.

Vardenafil Wirkstoff von Levitra

Der Penis ist dann schlaff. Bei einer Erektionsstörung schüttet der Körper entweder keine sexuellen Botenstoffe aus oder andere körperliche Ursachen verhindern, dass PDE-5 gehemmt und damit ein Blutfluss in die Schwellkörper ermöglicht wird.

Der Wirkstoff Vardenafil im Präparat Levitra wirkt direkt auf PDE-5 ein und hemmt dieses. Vardenafil ersetzt so die Wirkung des sexuellen Botenstoffes cGMP. Dadurch lässt sich chemisch eine Erektion auslösen und aufrechterhalten. Das Potenzmittel wirkt jedoch erst bei sexueller Erregung, weil der Botenstoff-Ersatz nur im Zusammenhang mit anderen chemischen Veränderungen und der Ausschüttung weiterer Botenstoffe während der Erregungsphase wirksam ist.

Wie entsteht eine Erektion (Gliedversteifung)?
Entstehung einer Erektion

Damit ermöglicht Levitra einen natürlichen Geschlechtsverkehr, der im Verlauf und der Erregungskurve den normalen Vorbedingungen des Patienten entspricht. Die Wirkung hält ungefähr 5 Stunden an, wobei hierbei wiederum die individuellen Voraussetzungen des Patienten eine wichtige Rolle spielen. Für eine möglichst natürliche Intimität ist zu berücksichtigen, dass Levitra erst nach etwa 20 bis 30 Minuten wirkt.

Dosierung und Einnahme von Levitra

Levitra ist in drei verschiedenen Dosierungen erhältlich: 5 mg, 10 mg oder 20 mg. Die Dosierung ist damit meist niedriger als bei anderen Potenzmitteln. Dadurch ist Levitra nebenwirkungsärmer und lässt sich besser auf die Bedürfnisse des individuellen Patienten anpassen.

Der Arzt verschreibt im Allgemeinen die möglichst niedrigste Dosierung. Eine Steigerung der Dosis ist ausschließlich nach Absprache mit dem Arzt vorzunehmen, da es sonst zu Nebenwirkungen kommen kann.

Welche Dosierung ist für wen geeignet?

Bei der Einnahme von Levitra sollte die Dosierung genau den bestehenden Symptomen des Patienten angepasst werden, um die Gefahr des Eintretens von Nebenwirkungen zu minimieren.

Die kleinste Dosierung von 5mg ist generell für die meisten Patienten geeignet. Besonders empfiehlt sie sich für Männer über 65 Jahren oder Patienten, die bei anderen Medikamenten häufig unter Nebenwirkungen leiden. Zudem ist eine geringere Dosierung die bessere Wahl, sollten Vorerkrankungen bestehen.

Bei gesunden Patienten, die Levitra zum ersten Mal einnehmen, wird meist eine Dosierung von 10mg empfohlen. Dies ist allerdings auch abhängig von anderen zu Behandlungsbeginn eingenommenen Medikamenten und sollte von einem Arzt beurteilt werden.

20mg-Tabletten werden in der Regel nur bei schweren Potenzprobleme verschrieben, nachdem mit einer geringeren Dosis keine erfolgreiche Behandlung möglich war, gleichzeitig aber auch keine Nebenwirkungen beobachtet wurden. Eine Dosiserhöhung sollte unbedingt mit einem Arzt abgesprochen und niemals eigenständig durchgeführt werden.

Wie wird Levitra eingenommen?

Um den Wirkstoff schnell und effizient im Körper zu verteilen, ist die Tablette unzerkaut, etwa 25-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr mit Wasser einzunehmen. Nach der Einnahme setzt die Wirkung nach circa 25 Minuten ein und hält bis zu 5 Stunden an.

Die Tageshöchstdosis für Levitra beträgt 20mg und es darf nie mehr als eine Tablette täglich eingenommen werden. Außerdem sollte das Medikament nicht gleichzeitig mit anderen Potenzmitteln eingenommen werden.

Levitra kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass besonders schwere und fettige Mahlzeiten eine Wirkungsverzögerung auslösen können. Auch Grapefruitsaft kann die Wirkung beeinflussen und solte während der Behandlung nicht getrunken werden.

Der Genuss von Alkohol kann sich negativ auf die Potenz des Mannes auswirken und Erektionsstörungen verschlimmern. Dadurch kann auch die Wirkung des Potenzmittels Levitra eingeschränkt werden.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Levitra

Umfangreiche Studien haben gezeigt, das Levitra in allen Dosierungen gut verträglich ist. Jedoch können, wie bei allen Medikamenten, unerwünschte Nebenwirkungen auftreten.

In der Regel sind die bei Levitra beobachteten Nebenwirkungen nur sehr leicht und verschwinden nach Ende der Wirkungsdauer des Präparats von selbst. Alle bekannten Nebeneffekte des Präparats sind im Beipackzettel aufgelistet, welcher in jedem Fall vor der Einnahme gründlich durchzulesen ist.

Nebenwirkungen treten häufig bei der Erstanwendung des Medikaments auf und sind ein Zeichen dafür, dass sich der Körper erst an den Wirkstoff gewöhnen muss. Jedoch kommt es auch vor, dass diese ein Zeichen für eine zu hohe Dosierung von Levitra sind und durch eine Verkleinerung der eingenommenen Wirkstoffmenge gemindert werden können.

Treten Symptome auf, die dort nicht beschrieben sind, oder sind die Nebenwirkungen besonders heftig und halten auch nach der angegebenen Wirkungsdauer von 5 Stunden an, ist die Behandlung sofort abzubrechen und ein Arzt zu konsultieren.

Zu den bekannten Nebenwirkungen gehören unter anderem:

Sehr häufige und häufige Nebenwirkungen
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Gesochtsrötung (Flush)
  • Schwindel

Gelegentliche Nebenwirkungen
  • Schwellungen von Haut & Schleimhaut (Gesicht, Rachen)
  • Schlafstörungen, Schläfrigkeit
  • Sehstörungen & Augenbeschwerden
  • Herzklopfen
  • Atemnot, verstopfte Nase
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • erhöhte Konzentration von Leberenzymen im Blut
  • Hautausschlag, Rötungen
  • Rücken- & Muskelschmerzen
  • Tinnitus

Seltene und sehr seltene Nebenwirkungen
  • Augenentzündung, erhöhter Augeninnendruck
  • starke allergische Reaktionen
  • Ohnmacht
  • Gedächtnisschwund
  • Krampfanfälle
  • Brustschmerzen
  • Herzinfarkt, Angina Pectoris
  • niedriger oder hoher Blutdruck
  • Nasenbluten
  • Empfindlichkeit gegen Sonnenlicht
  • schmerzhafte Erektionen
  • Blut in Sperma & Urin, Penisblutung

Außerdem kann es zu einer schmerzhaften Dauererektion (Priapismus) kommen. Bei eintreten dieser Nebenwirkung sollte die Behandlung unbedingt sofort abgebrochen werden und ein Arzt aufgesucht werden.

Wechselwirkungen

Zudem gibt es bestimmte Medikamente, die in Wechselwirkung mit dem Wirkstoff von Levitra treten und so Nebeneffekte auslösen. Dazu gehören vor allem nitrathaltige Medikamente oder solche, die auf Stickstoffmonoxid-Donatoren basieren.

Deshalb ist der Arzt über alle sonstigen eingenommenen Medikamente im Vorhinein genau zu informieren. Folgende Medikamente sind für ihre Wechselwirkung mit Levitra bekannt:

  • Medikamente zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen (z.B. Chinidin, Amiodaron, Sotalol)
  • Medikamente zur Behandlung von HIV (z.B. Ritonavir, Indinavir)
  • Medikamente zur Behandlung von Pilzinfektionen (z.B. Ketoconazol, Itraconazol)
  • bestimmte Antibiotika (z.B. Erythromycin, Clarithromycin)
  • Alpha-Blocker gegen Bluthochdruck
  • Riociguat bei pulmonaler Hypertonie

Weiterer Warnhinweis zur Anwendung

Um den Körper zu schonen und Nebenwirkungen mit möglichen Langzeitfolgen zu verhindern, ist nie mehr als eine Dosierung je 24 Stunden einzunehmen. Darüber hinaus ist Levitra, wie alle Potenzmittel, nicht zur täglichen Einnahme geeignet. Die übermäßige Einnahme von Enzymblockern führt eventuell zur langfristigen Schädigung des Hormonhaushalts und birgt weitere Risiken für die Gesundheit des Patienten.

Gegenanzeigen für die Einnahme von Levitra

Wie bei jeglichen Medikamenten ist vor der Gabe von Levitra sicherzustellen, dass keine Allergien gegen den Wirkstoff Vardenafil oder einen der anderen Inhaltsstoffe bestehen.

Bei plötzlich auftretenden heftigen Symptomen wie Schwellungen am Körper, Atemnot oder Veränderungen der Haut ist zu raten, die Anwendung sofort abzubrechen und ein Arzt zu konsultieren.

Weitere Informationen zu bestehenden Kontraindikationen finden sich in der Packungsbeilage des Medikaments. Grundsätzlich wird allen Patienten, deren körperlicher Zustand eine sexuelle Aktivität eher ausschließt, empfohlen, von Levitra und jeglichen anderen Potenzmitteln abzusehen.

Um Wechselwirkungen zu verhindern, ist Levitra nicht mit Arzneimitteln einzunehmen, die Nitrate enthalten, da es zu gravierenden Blutdruckveränderungen kommen könnte. Bei Verlust der Sehkraft, der auf eine nicht arteriitische ischämische Optikusneuropathie (NAION) zurückzuführen ist, ist das Medikament ebenfalls nicht zu verwenden.

Außerdem ist die Einnahem in folgenden Situationen ausgeschlossen:

  • bei bestehenden Herz- oder Lebererkrankungen
  • bei Nierenerkrankungen mit Dialysepflicht
  • bei einem vor kurzem erlittenen Schlaganfall oder Herzinfarkt
  • bei niedrigem Blutdruck
  • bei erblicher Vorbelastung zu Augenerkrankungen

Unter bestimmten Umständen ist die Behandlung einer erektilen Dysfunktion mit Levitra zwar möglich, sollte aufgrund eines erhöhten Gesundheitsrisikos aber nur unter strenger ärztlicher Kontrolle stattfinden. Dazu gehören:

  • Herzbeschwerden
  • Magengeschwüre
  • Störungen der Blutgerinnung
  • Erkrankungen & Deformationen am Penis
  • plötzliche Abnahme der Sehkraft

Auch Krankheitsbilder, die die Entstehung eines Priapismus fördern, können gegebenenfalls eine Gegenanzeige zur Behandlung mit Levitra darstellen. Unter anderem betrifft dies zum Beispiel Patienten mit einer Sichelzellenanämie, Leukämie oder Knochenmarkkrebs.

Potenzstörungen als Warnsignal

Ganz gleich, welche Ursachen die Potenzstörungen der Patienten haben, diese sind in jedem Fall zu eruieren. Bei psychischen Problemen helfen oft kleine Änderungen im Lebensrhythmus und der Lebensweise, um die Störungen zu verringern.

Eine gründliche Untersuchung ist zudem angebracht, um körperliche Ursachen zu erkennen. Denn Potenzstörungen sind oft ein Symptom anderer Erkrankungen, die häufig zu nachhaltigen Schäden führen. Dies gilt insbesondere, wenn die Impotenz plötzlich auftritt und ansonsten keinerlei psychische Ursachen festzustellen sind.

Der Patient sollte sich in jedem Fall selbst beobachten und bei typischen anderen Symptomen wie Müdigkeit, Unwohlsein oder anderen körperlichen Veränderungen im Zusammenhang mit der Impotenz einen Arzt für weitere Tests aufsuchen.

Levitra online kaufen bei euroClinix

Wieso kann ich auf euroClinix das rezeptpflichtige Potenzmittel Levitra kaufen?

Das verschreibungspflichtige Potenzmittel Levitra kann nur deshalb auf euroClinix bestellt werden, da einer unserer Ärzte Ihnen nach einer Online-Konsultation ein Rezept ausstellt. Es ist nicht möglich, Levitra rezeptfrei und ohne ärztliche Beratung zu kaufen.

Ist es sicher, Levitra auf euroClinix online zu bestellen?

Bevor Sie Levitra bei euroClinix kaufen können, müssen Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Unsere von der britischen Medizinbehörde GMC (General Medical Council) akkreditierten Ärzte evaluieren Ihre Angaben dann und stellen Ihnen aufgrund dessen ein gültiges Rezept aus. Unsere Versandapotheke ist beim General Pharmaceutical Council und versendet ausschließlich Original Levitra von Bayer.

Kann ich Levitra rezeptfrei kaufen?

Es ist nicht möglich Levitra rezeptfrei zu bestellen, da es sich bei dem Potenzmittel um ein verschreibungspflichtiges Präparat handelt. Aufgrund von möglichen Neben- und Wechselwirkungen kann Levitra erst nach einer ärztlichen Konsultation und Rezeptausstellung bestellt werden. Von Anbietern, die Levitra rezeptfrei verkaufen, sollten Sie unbedingt Abstand nehmen, da die Herkunft der Präparate nicht garantiert werden kann.

Wie wird das Potenzmittel Levitra versendet?

Zum Schutz der Privatsphäre unserer Patienten verschicken wir alle Medikamente in einer diskreten, neutralen Verpackung, die keinen Aufschluss auf Inhalt oder Versebder zulässt. Sollte es keine Probleme oder ärztlichen Bedenken bei Ihrer Bestellung geben, erfolgt der Versand über den UPS Express-Service innerhalb von 24h.

Sind meine Daten beim Online Kauf von Levitra sicher?

Sowohl Ihre persönlichen, medizinischen als auch Ihre Kreditkarten-Daten werden ausschließlich SSL verschlüsselt übertragen, um Ihnen maximalen Schutz zu gewähren. Außerdem versichern wir Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Angaben zum Medikament
Markenname: Levitra
Aktiver Wirkstoff: Vardenafil
Hersteller: Bayer
Beschreibung: Levitra ist ein verschreibungspflichtiges Potenzmittel für Männer mit Erektionsproblemen. Klinisch getestet und 2003 auf den Markt gebracht, handelt es sich bei dabei um ein Medikament, welches nun auch in niedrigen Dosierungen erhältlich ist.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 5mg, 10mg, 20mg
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden
Anwendungshinweise: Einnahme 25 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant
Levitra Packungsbeilage herunterladen
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
4,136 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Hervorragend
4.8
158 Bewertungen für Levitra
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Levitra

Das Produkt wurde so bewertet: 4.8 Sterne. Basierend auf 158 unabhängigen Bewertungen (Alle euroClinix Bewertungen ansehen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Alles bestens.Kaufempfehlung.

    25 Jan
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:alles prima. nur gute Erfahrungen.

    24 Jan
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Habe mit dem Produkt meine ersten Erfahrung in diesem Bereich gemacht. Die...

    8 Jan
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Leichte Kopfschmerzen nehme ich gern in Kauf, wenn meine Erwartungen an das...

    9 Jun
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Problemlose Nachbestellung, schnelle Lieferung, alles so wie man es erwartet....

    Service Bewertung:Problemlose Nachbestellung, schnelle Lieferung, alles so wie man es erwartet....

    26 Nov
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Originalmedikament.

    Service Bewertung:Sehr schnelle Lieferung.

    23 Nov
Levitra Alternativen