• Vertraulicher ServiceAlle Ihre Daten sind vertraulich und werden nur von unseren Ärzten eingesehen, die Daten werden nicht weitergegeben. Wir versenden Medikamente in diskreter, neutraler Verpackung und verwenden nie unseren Markennamen.
  • Original Marken MedikamenteUnsere Apotheke befindet sich in Großbritannien und versendet ausschließlich Original Arzneimittel. Unser Ärzteteam versichert, dass Sie das korrekte Rezept und Behandlung erhalten.
  • ExpresslieferungWir bemühen uns Bestellungen, die vor 17:30 Uhr eingehen, umgehend zu versenden. Ihre Medikamente erhalten Sie somit schon am nächsten Werktag.
Hergestellt von Lilly

Cialis

Cialis (10mg, 20mg) - Potenzmittel online anfordern mit Rezept vom Arzt

  • Cialis original Produktpackung
  • Medikament Cialis 20mg
  • Cialis Tablette
  • Cialis Verpackung
  • Cialis original Produktpackung
  • Cialis Packung klein
  • Cialis Tablette
  • Cialis Packung
Hervorragend   4.6 / 5 291 Patienten Bewertung(en) auf

Eine Tablette Cialis wirkt innerhalb von 30 Minuten und hält zwischen 24-36 Stunden an. Das Potenzmittel wirkt daher vergleichsweise länger als Viagra oder Levitra und wird deshalb auch als "Wochenendpille" bezeichnet. Cialis enthält den Wirkstoff Tadalafil und wird in den Dosierungen 10mg und 20mg verschrieben.

  • Die Wirkung hält bis zu 36 Stunden an
  • Enthält den aktiven Wirkstoff Tadalafil
  • Dosierungen: 10mg, 20mg
Bewertungen auf Hervorragend   4.6 / 5 291 Patienten Bewertung(en) auf
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie vor 17:30 für eine Lieferung am darauffolgenden Werktag
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Cialis: Das Medikament bei erektiler Dysfunktion

Gelegentliche Potenzprobleme bis hin zur diagnostizierten Impotenz: Das fassen Ärzte unter erektiler Dysfunktion zusammen, eine Störung der sexuellen Gesundheit. Betroffene können das Medikament Cialis zur Behandlung der erektilen Dysfunktion einnehmen.

Cialis

Cialis hemmt das Enzym Phosphodiesterase-5 (PDE-5). PDE-5 ist für den Abbau einer Erektion verantwortlich. Durch Phosphodiesterase-5 soll eigentlich verhindert werden, dass bei einer Dauererektion das Gewebe des Schwellkörpers durch zu geringe Durchblutung abstirbt. Wird PDE-5 gehemmt, kommt es bei einer sexuellen Stimulation leichter zu einer Erektion. Diese hält auch länger an.

Cialis ersetzt dabei nicht die sexuelle Stimulation. Die Wirkdauer von PDE-5-Hemmern wird ebenso wenig durch die zeitliche Länge einer Erektion beeinflusst. Deshalb kommt es je nach persönlichen Voraussetzungen zu mehreren Erektionen und Ejakulationen.

Im Gegensatz zu anderen Wirkstoffen mit gleichem Ziel kann Cialis in der niedrigen 5-mg-Dosierung täglich genommen werden. Das wiederum ermöglicht, dass der Wirkstoff rund um die Uhr im Körper bleibt. So ist spontane sexuelle Aktivität möglich.

So wirkt Cialis im Körper

Der komplizierte Prozess, der sich vor und nach einer Erektion im Penis ereignet, wird nicht durch eine Anspannung bestimmter Muskeln ausgelöst, sondern durch das Gegenteil: ihrer Entspannung. Der Penisschwellkörper besteht unter anderem aus einem feinen Geflecht sogenannter "glatter Muskulatur" an den Gefäßwänden der Arterien und Venen.

Im angespannten und dadurch deutlich vergrößerten Zustand verengen diese Muskeln dauerhaft die arteriellen Hohlräume, die sich ansonsten mit zu viel Blut füllen würden. Die Daueranspannung von Muskelzellen sorgt also für den schlaffen Zustand des Penis.

Das Enzym namens Phosphodiesterase-5 (kurz: PDE-5) sorgt im Normalfall dafür, dass eine erhöhte Blutzufuhr zu den Schwellkörpern verhindert wird. Eine dauerhaft erhöhte Blutansammlung im Penis würde nämlich das Gewebe überstrapazieren. Somit lässt das Enzym nur im akuten biologischen Bedarfsfall zu, dass die arteriellen Kammern vorübergehend gefüllt werden und das Glied sich durch die Aktivierung der Schwellkörper aufrichtet.

Im Falle der Sexualfunktionen des Mannes sind es Signale der sexuellen Erregung, die dem PDE-5-Enzym mitteilen, seine Produktivität zu vermindern und dadurch die Entspannung der gefäßverengenden, durchblutungshemmenden Muskelschichten zu erlauben. Wenn allerdings die körpereigenen Botenstoffe nicht ausreichen, um das PDE-5-Enzym zu stoppen, kann ein gezielt wirkender PDE-5-Hemmer diese Signalfunktion wirksam ersetzen.

Der Gegenspieler, der bei sexueller Erregung als Botenstoff produziert wird, heißt cyclisches Guanosinmonophosphat (kurz: cGMP). Bei nicht ausreichender Menge an cGMP fehlt also ein genügend starkes Stopp-Signal an das PDE-5-Enzym. cGMP stärkt die Entspannungsfähigkeit jener Muskeln in den Arterien. Der synthetische Wirkstoff Tadalafil ersetzt cGMP. Dank des Wirkstoffs Tadalafil als PDE-5-Hemmer ist eine Erektion also auch möglich, wenn das Gehirn die Signale für diese erektile Funktion nicht mehr in ausreichendem Maße produziert.

Dosierungsempfehlungen und Anwendungshinweise

Cialis wird in zwei Dosierungsstufen angeboten: als 10 mg oder als 20 mg-Tablette. Beide Dosierungsstufen sind im Bedarfsfall geeignet. Die genaue Dosierung kann durch Teilung einer Tablette angepasst werden. Die Tagesdosierung sollte allerdings das Maximum von 20 mg nicht überschreiten: Ab dieser Menge übersteigt das Risiko für Nebenwirkungen die gewünschte Wirkung.

Männer mit ansonsten stabiler organischer Gesundheit können mit einer niedrigen oder mittleren Dosierung von 10 bis 15 mg zufriedenstellende Ergebnisse erreichen. Erstanwender sollten generell auf die niedriger dosierte Variante des Medikaments zurückgreifen, um sich erst einmal an die Wirkungsweise des Medikaments zu gewöhnen. Gegebenenfalls kann später eine höhere Dosierung gewählt werden.

Bei regelmäßiger Einnahme von Medikamenten gegen erhöhten Blutdruck oder bei einer vorliegenden Leber- oder Nierenstörung sind die 10 mg-Tabletten zu empfehlen. 20 mg-Tabletten eignen sich als Mittel zur Potenzsteigerung bzw. Behebung auch schwerwiegender Impotenz grundsätzlich für alle Männer, die sich eines guten Gesundheitszustands erfreuen und auch keine Überempfänglichkeit für Nebenwirkungen aufweisen.

Die Wirkung entfaltet sich etwa 60 Minuten nach der Einnahme, die am besten mit ausreichend viel und vor allem alkoholfreier Flüssigkeit erfolgt. Sie kann bis zu 36 Stunden anhalten. Das heißt, bei entsprechendem Lustempfinden können in diesem Zeitraum spontan immer wieder neue Erektionen auch ohne zusätzliche Nachdosierung aufgebaut werden. Kein anderes Medikament auf der Basis von PDE-5-Inhibitoren erreicht diese Wirkungsdauer, weshalb Cialis bevorzugt angewendet wird, wenn abzusehen ist, dass sich der Bedarfsfall auch über einen längeren Zeitraum erstrecken kann.

Es wird empfohlen, vor der Einnahme bzw. während des Wirkungszeitraums auf leichte, gut verdauliche und fettarme Nahrung zurückzugreifen. Das entlastet den Blutkreislauf und begünstigt die Wirkungsweise von Cialis. Im Sinne der besonderen Wirkungsweise des Wirkstoffs Taladafil trägt auch eine seelisch entspannte Situation zum optimalen Wirkungsgrad des Medikaments bei.

Diese Nebenwirkungen von Cialis können auftreten

In einem bis zehn von 100 beobachteten Anwendungsfällen wurden leichtere Kopf-, Rücken- oder Muskelschmerzen bemerkt. Ein gerötetes Gesicht, vermehrte Schleimbildung in der Nase oder Verdauungsstörungen könnten auftreten. Diese Probleme, dazu zähen die genannten Schmerzen, würden dann allerdings nach der Wirkungszeit des Medikaments auch wieder in den Hintergrund treten.

Berichte über einen plötzlichen Hörverlust, manchmal begleitet von Tinnitus oder Schwindel, liegen vor. Selten werden zum Beispiel Herz-Kreislauf-Nebenwirkungen (niedriger Blutdruck) beobachtet. Gelegentliche Begleiterscheinungen können ein trockener Rachen, Müdigkeit oder Tachykardie sein.

In seltenen Fällen kommt es beim Anwender zu einer Dauererektion. Im Rahmen einer klinischen Studie klagten einige Männer über Schwindel nach der Einnahme. Bei einer solchen Reaktion sollte die Beeinträchtigung beim Auto fahren oder Maschinen bedienen bedacht werden. Das Medikament enthält unter anderem Lactose. Bei einer Lactose-Unverträglichkeit sollte die Einnahme mit dem Arzt besprochen werden.

Gelegentlich kommt es zu allergischen Reaktionen mit Hautausschlag, Bauchschmerzen, Sodbrennen, verschwommenem Sehen, Augenschmerzen und vermehrtem Schwitzen. Auch das Auftreten von Herzklopfen, Herzrasen (schneller Herzschlag), erhöhter Blutdruck, niedriger Blutdruck und Brustschmerzen sind möglich. Falls während oder nach einer sexuellen Aktivität Brustschmerzen auftreten, dürfen auf keinen Fall Nitrate angewendet werden. Es sollte direkt Kontakt zum Arzt aufgenommen werden.

Seltener kam es zu Ohnmachts- oder Krampfanfällen sowie zu vorübergehenden Gedächtnisverlust. Ebenfalls selten werden geschwollene Augenlider als Nebenwirkung angegeben. Gleiches gilt für rote Augen, plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit, Nesselsucht und Nasenbluten.

Von Herzinfarkt und Schlaganfall wurde bei Cialis-Patienten selten berichtet. In den meisten Fällen war bereits vor der Einnahme von Cialis eine Herzerkrankung bekannt. Eine Verschlechterung oder der Verlust des Sehvermögens von einem oder beiden Augen wurde selten gemeldet.

Weitere seltene Nebenwirkungen sind Migräne, schwerwiegende Hautrötungen, unregelmäßiger Herzschlag, Gesichtsschwellungen, einige Erkrankungen, die den Blutfluss zum Auge beeinträchtigen, Herzenge (Angina pectoris) und plötzlicher Herztod. Bei einigen Männern kam es zu einer Abnahme der Spermienkonzentration.

Die Packungsbeilage Ihres Medikaments gibt genauere Auskunft darüber, welche Risiken bezüglich weiterer gelegentlicher oder seltener Nebenwirkungen zusätzlich bestehen. Bei Fragen kann der Arzt oder Apotheker weiterhelfen.

Mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Der Art sollte informiert werden, wenn im Wirkzeitraum von Cialis andere Medikamente eingenommen werden. Das gilt auch für nicht verschreibungspflichtige Medikamente. Wird irgendeine Form von organischen Nitraten der Stickstoffoxid-Donatoren wie zum Beispiel Amylnitrit eingenommen, darf Cialis nicht verwendet werden.

Cialis verstärkt die Wirkung derartiger Arzneien, die zur Behandlung von Angina Pectoris eingesetzt werden. Sogenannte Alpha-Blocker werden manchmal zur Behandlung von Bluthochdruck oder einer vergrößerten Prostata genutzt. Der Arzt sollte ebenfalls Bescheid wissen, wenn diese Krankheiten behandelt werden oder falls Medikamente zur Behandlung von Bluthochdruck eingenommen werden.

Bei Medikamenten, die sogenannte CYP3A4-Enzyme enthalten, kann die Häufigkeit von Nebenwirkungen erhöht sein. Dazu zählen zum Beispiel Ketoconazol oder Proteaseinhibitoren zur Behandlung von AIDS. Die Einnahme von Cialis darf nicht während irgendeiner anderen Behandlung von erektiler Dysfunktion erfolgen. Wenn ein Arzt davon abrät, darf Cialis nicht mit anderen Medikamenten eingenommen werden.

Weitere detaillierte Informationen zu Gegenanzeigen und mit anderen Medikamenten können ebenfalls der Packungsbeilage entnommen werden.

Gegenanzeigen: Vorsicht bei der Einnahme

Bei Patienten mit bekannter oder diagnostizierter Herzinsuffizienz oder nach kürzlich erlittenem Herzinfarkt oder Schlaganfall ist Cialis kontraindiziert. Das gilt ebenso für Patienten mit aktuell bekannter oder diagnostizierter Angina pectoris, Hypotonie oder Hypertonie (Bluthochdruck). Für Jugendliche unter 18 Jahren ist die Einnahme von Cialis nicht erlaubt.

Cialis ist ebenfalls bei niedrigem oder unkontrolliert hohem Blutdruck kontraindiziert. Falls jemals ein Sehverlust wegen einer nicht arteriitischen anterioren ischämischen Optikusneuropathie (NAION, auch Schlaganfall des Auges genannt) vorlag, ist von der Verwendung des Medikaments abzuraten.

Unter Umständen ist die Einnahme erlaubt, aber besondere Vorsicht geboten ist bei Sichelzellenanämie (Veränderung der roten Blutzellen), Leukämie (Krebs der Blutzellen), einem multiplen Myelom (Knochenmarkkrebs) oder einer Deformation (Verformung) des Penis. Gleiches gilt bei einer schweren Leber- oder Nierenerkrankung.

Ob Cialis bei Patienten, bei denen eine Operation im Bereich des Beckens oder eine radikale Prostataentfernung in nicht Nerven erhaltender Technik vorgenommen wurde, wirkt, ist unbekannt. Sollte plötzlich eine Abnahme oder der Verlust der Sehkraft auftreten, muss die Einnahme umgehend abgebrochen und ein Arzt konsultiert werden.

Alkoholkonsum kann die Fähigkeit eine Erektion zu bekommen beeinflussen. Alkoholgenuss senkt außerdem vorübergehend den Blutdruck. Wenn die Einnahme von Cialis geplant ist oder das Medikament bereits eingenommen wurde, sollte übermäßiger Alkoholkonsum, das heißt, ein Blutalkoholspiegel von 0,8 ‰ oder mehr vermieden werden. Dadurch kann sich das Risiko von Schwindelgefühl beim Aufstehen erhöhen.

Sollte eine Allergie gegen einen der folgenden Bestandteile bestehen, wird ebenfalls von der Einnahme abgeraten. Jede Tablette enthält als Wirkstoff 10 mg oder 20 mg Tadalafil.

Die sonstigen Bestandteile sind:

  • Tablettenkern: Lactose-Monohydrat, Croscarmellose, Natrium, Hyprolose, mikrokristalline Cellulose, Natriumdodecylsulfat, Magnesiumstearat.
  • Filmüberzug: Lactose-Monohydrat, Hypromellose, Triacetin, Titandioxid (E171), Eisen (III) hydroxid-oxid x H2O (E172), Talkum.

Weitere detaillierte Informationen zu Gegenanzeigen können ebenfalls der Packungsbeilage entnommen werden.

Das verschreibungspflichtige Medikament Cialis auf euroClinix online kaufen

Das Arzneimittel Cialis ist verschreibungspflichtig, daher kann es in der EU nicht ohne ein vom Arzt ausgestelltes Rezept erworben werden. Die Online-Klinik euroClinix bietet hier eine unkomplizierte und sichere Alternative. euroClinix ermöglicht Ihnen den Kauf von Cialis durch eine Online-Konsultation.

Hierzu füllen Sie ein medizinisches Patientenformular mit den nötigen gesundheitlichen Informationen aus, welches umgehend an unsere Ärzte weitergeleitet wird. Diese überprüfen Ihre Angaben unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen medizinischen Vorgeschichte, wodurch die individuelle Eignung vom Arzneimittel festgestellt werden kann. Der Versand des Medikaments erfolgt unverzüglich durch die Versandapotheke.

Es ist davon abzuraten, Cialis rezeptfrei im Internet zu bestellen. Die Überprüfung der angegeben Symptome sowie die Verschreibung des entsprechenden Arzneimittels durch einen qualifizierten Arzt, vermeiden die Risiken einer Fehldiagnose. Im schlimmsten Fall kann sich die Erkrankung sogar verstärken. Bei euroClinix können Sie sich auf den unkomplizierten, diskreten und sicheren Service jederzeit verlassen.

Versand und Verpackung von Cialis

Die voraussichtliche Lieferzeit des Arzneimittels durch UPS wird bereits auf der Website angezeigt. Die genaue Zeit erfahren Sie in der E-Mail direkt nach der Bestellung. Dank des 24h Lieferservice wird das Arzneimittel zeitnah und direkt an eine Adresse Ihrer Wahl zugestellt.

Cialis Versand

Das Medikament befindet sich in einer neutralen Packung und garantiert somit höchste Diskretion. Die Sicherung Ihrer Privatsphäre wird ebenfalls bei der Bezahlung berücksichtigt, die mit verschiedenen Zahlungsmethoden erfolgen kann. So bietet euroClinix Banküberweisungen, Sofortüberweisungen, Bankeinzug, Nachnahme (zzgl. einer Nachnahmegebühr von 19,99 EUR,-), Rechnung oder Ratenzahlung an.

Medikament-Eckdaten
Angaben zum Medikament
Markenname: Cialis
Aktiver Wirkstoff: Tadalafil
Hersteller: Lilly
Beschreibung: Seit der Markteinführung im Jahr 2003 ist Cialis, dank der außergewöhnlichen 36 Stunden Wirkung einer einzelnen Tablette, erfolgreicher als sämtliche andere Potenzmittel auf dem Markt.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 10mg, 20mg
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden
Anwendungshinweise: Einnahme 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant
Cialis Packungsbeilage herunterladen
So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Expressversand durch
unsere registrierte Apotheke
Kostenfreier Versand
  • Hervorragend
    4.8 / 5

    5972 Patienten haben unseren Service bewertet.

  • Hervorragend   4.6 / 5

    291 Patienten haben bewertet Cialis

  • Das schätzen unsere Patienten an unserem Service
    • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

      Erreichbar: Mo-Fr 09:00-19:00 Uhr
    • All-Inclusive Service - keine versteckten Gebühren

      Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
    • Gratis Expresslieferung

      Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Cialis

Das Produkt wurde so bewertet: 4.6/5 Sterne. Basierend auf 291 unabhängige Kundenbewertungen auf Feefo (Alle euroClinix Bewertungen ansehen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Gut, wirken aber erst nach der Einnahme von zwei Tabletten (a 20mg)

    Service Bewertung:schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Sehr gute Wirkung, jedoch sehr teuer....

    Service Bewertung:Besser geht nicht!

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Der Artikel ist gut, nur leider viel zu teuer.

    Service Bewertung:Service und Lieferung sind top

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Aber zu teuer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Service Bewertung:schnell und ordentlich

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:gutes Medikament

    Service Bewertung:schnelle Lieferung

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Wirkung wie beschrieben, kaum Nebenwirkungen spürbar, ein Erlebnis!

    Service Bewertung:Sehr gute Beratung und schnelle, diskrete Abwicklung!

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:funktioniert

    Service Bewertung:Alles problemlos, gerne wieder

Cialis Alternativen