Sildenafil Ratiopharm

Sildenafil Ratiopharm online mit Rezept vom Arzt

  • Sildenafil Ratiopharm
  • Sildenafil
  • Sildenafil Ratiopharm
  • Sildenafil
Bewertungen   4.6 292 Patienten Bewertung(en)

Sildenafil Ratiopharm ist ein Viagra-Generikum des Generika-Herstellers Ratiopharm. Sie können das rezeptpflichtige Medikament Sildenafil Ratiopharm online bei euroClinix kaufen, da wir einen medizinischen Online-Fragebogen bereitstellen. Sollte es keine Bedenken bei der Behandlung geben, stellt einer unserer Partnerärzte auf Basis der Patienteninformationen ein Rezept aus, was von unserer hauseigenen Versandapotheke bearbeitet wird.

  • Online-Behandlung & Rezeptausstellung durch qualifizierte Ärzte
  • Kostenlose UPS 24h Expresslieferung
  • Bewährter Wirkstoff mit schneller und langanhaltender Wirkung
Bewertungen Hervorragend 4.6     292 Patienten Bewertung(en)
Wir sind zertifiziert von:

Sildenafil ist der aktive Wirkstoff des Potenzmittels Viagra und dessen Generika, der in Präparaten verschiedener Hersteller in gleicher Konzentration enthalten ist. Die Wirkung ist somit identisch.

Sildenafil Ratiopharm Sildenafil

Was ist Sildenafil Ratiopharm?

Sildenafil ist ein Phosphodiesterase-5-Hemmer (PDE-5-Hemmer) des Pharmaunternehmens Ratiopharm. Dieser Pharmakonzern ist dafür bekannt, patentfreie Arzneimittel zu entwickeln, herzustellen und an Apotheken zu verkaufen.

Ursprünglich wurde der Wirkstoff Sildenafil 1998 zugelassen und war das erste Medikament zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion (Impotenz). Eigentlich hatten die Wissenschaftler ein Medikament gegen die koronare Herzkrankheit entwickeln wollen.

Wenn Sildenafil zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion (Impotenz) verschrieben wird, gilt das Arzneimittel als sogenanntes Lifestyle-Medikament, das vom Patienten selbst zu bezahlen ist. Die Kosten werden nicht von der Krankenkasse erstattet.

Sildenafil Ratiopharm unterliegt der Verschreibungspflicht, da schwere, bis hin zu tödlichen Nebenwirkungen auftreten können. Unter Patentschutz hatte Sildenafil früher 12 bis 14 Euro gekostet. Die günstigsten Generika kosten etwa ein Siebtel des Originalpreises, sodass Patienten zwischen 60-80% gegenüber dem Preis von Viagra sparen können.

Was sind Sildenafil Generika?

Der Wirkstoff "Sildenafil" wurde unter dem Namen "Viagra" bekannt und gehört als Potenzmittel zu den verschreibungspflichtigen Lifestyle-Medikamenten. Ursprünglich war Sildenafil ein Arzneimittel der Firma Pfizer. Nachdem der Patentschutz für Sildenafil im Juni 2013 abgelaufen war, wurden über 20 Generika zugelassen, darunter auch das Präparat von Ratiopharm und ein eigenes, günstigeres Produkt von Pfizer selbst.

Obwohl die Generika wesentlich günstiger sind als das Originalpräparat, werden Potenzmittel wie Sildenafil immer noch massiv auf dem Schwarzmarkt gehandelt. Dies liegt vermutlich zum Teil an der nach wie vor bestehenden Verschreibungspflicht. Von unseriösen Angeboten ist dringend zum eigenen Wohlergehen abzuraten.

Wirkungsweise des aktiven Wirkstoffs Sildenafil

Sildenafil erzeugt nach Einnahme nicht spontan eine Erektion. Damit das Medikament wirken kann, muss der Anwender sexuell erregt sein. Der Wirkstoff hilft lediglich dabei, eine Erektion aufrecht zu erhalten.

Sildenafil Wirkstoff

Sildenafil hemmt die Phosphodiesterase-5 (PDE-5), deren Aufgabe es ist, den Botenstoff cGMP (zyklisches Guanosinmonophosphat) abzubauen. Die Phosphodiesterase-5 ist recht spezifisch für die Penisschwellkörper.

Um die Wirkung von Sildenafil zu verstehen, muss die Signal-Kaskade kurz erläutert werden: Durch sexuelle Stimulation wird Stickoxid in den Penisschwellkörpern, den Corpora cavernosa, freigesetzt und aktiviert dort ein Enzym namens Guanylatcyclase. Die Guanylatcyclase wandelt GTP (Guanosintriphosphat) zu cGMP um, das wiederum als Botenstoff wirkt.

cGMP vermittelt die Entspannung der Gefäßmuskulatur, sodass die Gefäße weiter werden und Blut in die Schwellkörper einströmen kann. Durch den Bluteinstrom entsteht schließlich die Erektion. Nachdem cGMP seine Wirkung auf die Gefäße vermittelt hat, wird es von der PDE-5 abgebaut und verliert seinen Gefäß-weitenden Effekt.

Sildenafil Wirkung

Wenn Sildenafil nun die PDE-5 hemmt, wird weniger cGMP abgebaut. Somit steigt der Spiegel des verfügbaren cGMP an und die Gefäß-erweiternde Wirkung wird verstärkt. Dies begünstigt die Entstehung und Aufrechterhaltung einer stabilen Erektion.

Medizinische Studien zur Wirkung von Sildenafil

Der Erfolg von Sildenafil lässt sich durch diverse Studien gut belegen: Mehr als zwei Drittel der Teilnehmer konnten durch die Einnahme von Sildenafil den Geschlechtsverkehr ausüben.

Eine Auswertung von 16 Studien testete Sildenafil gegen ein Placebo. Ausgewertet wurde, ob nach der Einnahme der Geschlechtsverkehr möglich war oder nicht. In der Gruppe, die ein wirkungsloses Placebo bekam, waren nur 36 Prozent der sexuellen Kontakte erfolgreich. Die Sildenafil-Gruppe lieferte ein überzeugendes Ergebnis: 69 Prozent der Sexualkontakte führten zu erfolgreichem Geschlechtsverkehr.

Dosierung und Einnahme von Sildenafil Ratiopharm

Sildenafil Ratiopharm muss genau wie vom behandelnden Arzt verordnet eingenommen werden! Üblich ist eine Startdosis von 50 mg. Bei Leberfunktionsstörungen kann es sinnvoll sein, mit einer Dosis von 25 mg zu beginnen.

Bei ungenügender Wirksamkeit kann die Dosis auf 100 mg beziehungsweise 50 mg gesteigert werden. Keinesfalls dürfen Patienten eigenmächtig die Dosis erhöhen oder mehr als eine Tablette pro Tag einnehmen!

Das Arzneimittel sollte mit einem Glas Wasser oder Saft geschluckt werden. Danach sollte die Wirkung mit einer Verzögerung von 30 bis 60 Minuten einsetzen. Dabei tritt die Wirkung schneller ein, wenn das Medikament auf nüchternen Magen genommen wurde. Insbesondere größere Mahlzeiten verzögern den Transport des Wirkstoffes in den Darmtrakt und somit dessen Aufnahme.

Sildenafil Ratiopharm kann bis zu vier Stunden vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Ohne sexuelle Erregung kann der Wirkstoff einer erektilen Dysfunktion nicht entgegen wirken.

Welche Gründe kann es haben, dass Sildenafil nicht wirkt?

Wenn Sildenafil nicht zum erfolgreichen Geschlechtsverkehr führen konnte, ist zunächst abzuklären, ob die Tablette korrekt angewendet wurde. Wurde mindestens 30 bis 60 Minuten auf den Wirkbeginn gewartet? Fand die letzte Mahlzeit kurz vor der Einnahme statt, sodass sich der Wirkbeginn verzögerte?

Eventuell wurde auch zu lange, das heißt deutlich mehr als vier Stunden gewartet, bis es zum sexuellen Kontakt kam. Zu beachten ist, dass sexuelle Stimulation und sexuelle Erregung für die erfolgreiche Wirkung von Sildenafil zwingend notwendig sind.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die eingenommene Dosis zu niedrig gewählt wurde. Dies ist mit dem behandelnden Arzt zu besprechen. Auf keinen Fall sollten Patienten die Dosis in Eigenregie erhöhen oder eine zweite Tablette am selben Tag nehmen!

Alkohol erschwert bekanntermaßen die Fähigkeit, eine stabile Erektion zu bekommen und aufrecht zu erhalten. Ein Bier oder ein Glas Wein sollten die Wirkung von Sildenafil allerdings nicht maßgeblich beeinflussen. Dennoch sollte auf den Alkoholkonsum geachtet werden, um die Erektionsfähigkeit nicht zusätzlich zu beschränken.

Nebenwirkungen des Potenzmittels Sildenafil Ratiopharm

Wie alle Arzneimittel besteht auch bei der Einnahme von Sildenafil Ratiopharm das Risiko von Nebenwirkungen. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Kopfschmerzen und Benommenheit, Verdauungsbeschwerden, eine verstopfte Nase mit oder ohne Krankheitsgefühl sowie Erwärmung und Rötung der Oberkörper- und Gesichtshaut ("Flush") durch Erweiterung der Blutgefäße im Gesicht.

Außerdem wurden folgende Nebenwirkungen beobachtet:

Sehr häufige und häufige Nebenwirkungen
  • Schwindel
  • Sehstörungen, Veränderungen des Farbensehens
  • Kopfschmerzen
  • Flush, Hitzewallungen
  • Verstopfte Nase
  • Übelkeit, Verdauungsstörungen

Gelegentliche Nebenwirkungen
  • Bewusstseinsstörung, Vertigo
  • Rhinitis
  • Drucksensibilität der Haut
  • Müdigkeit
  • Nasenbluten
  • Sodbrennen, Erbrechen, Magenschmerzen, trockener Mund
  • Hautausschlag
  • Störungen des Auges (z.B. Bindehaut- & Tränenflussstörung)
  • Tinnitus
  • Hypertonie (Bluthochdruck), Hypotonie (Blutunterdruck)
  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Herzrasen, Palpitationen
  • Brust- & Muskelschmerz
  • Vermehrtes Vorkommen roter Blutkörperchen im Urin (Hämaturie)

Seltene Nebenwirkungen
  • Schlag-, Krampfanfall
  • schwere Augenerkrankungen (z.B. der Retina oder Iris)
  • Taubheit
  • schwere Herzerkrankungen (Infarkt, Vorhofflimmern)
  • Engegefühl des Halses, trockene Nasenschleimhaut
  • Stevens-Johnson-Syndrom, Lyell-Syndrom

Ein erhöhtes Risiko für gefährliche Nebenwirkungen, die das Herz-Kreislauf-System betreffen, sind entsprechende Vorerkrankungen wie instabile Angina pectoris (Brustenge), Herzinfarkt, ventrikuläre Arrhythmie (Herzrhythmusstörung), transitorisch ischämische Attacke (TIA), Hirnblutung oder -infarkt sowie Bluthochdruck (Hypertonie) oder zu niedriger Blutdruck (Hypotonie). Gefürchtet sind in diesem Zusammenhang ein Infarkt in Hirn- oder Herzgewebe sowie ein plötzlicher Herztod.

Sildenafil hemmt die im Auge vorkommende PDE-6 zwar zehnmal schwächer als die PDE-5, aber gerade bei zu hoher Dosierung können Sehstörungen wie Sehverlust oder blaustichiges Sehen auftreten.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer schmerzhaften Dauererektion (Priapismus). Sollte eine Erektion länger als vier Stunden anhalten, ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen!

Selten kommt es zu einer schweren Hautreaktion mit Fieber, bei der sich die Haut schält und anschwillt. Auch in diesem Fall ist umgehend ärztliche Hilfe notwendig!

Wechselwirkungen zu Sildenafil Ratiopharm

Sildenafil wird in der Leber von Enzymen der Gruppe Cytochrom P450 abgebaut. Der Subtyp CYP3A4 baut etliche Medikamente ab, darunter auch Sildenafil. Wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden, arbeitet das Enzym CYP3A4 schneller, was wiederum dazu führt, dass die Wirkung von Sildenafil schneller nachlässt und schwächer ausgeprägt ist. Dazu gehören:

  • Mittel gegen Krampfanfälle (Carbamazepin, Phenytoin, Phenobarbital)
  • das pflanzliche Mittel Johanniskraut zur Behandlung leichter depressiver Störungen
  • das Antibiotikum Rifamipicin (zur Behandlung von Tuberkulose)

Andere Medikamente können die Wirkung von Sildenafil über Hemmung des Abbauweges verlängern. Beispiele dafür sind:

  • Antibiotika wie Erythromycin, Clarithromycin und Telithromycin
  • die Pilzmittel Fluconazol, Ketoconazol, Voriconazol und Itraconazol
  • die Herzmedikamente Amiodaron (Antiarrhythmikum), Ivabradin (Herzfrequenzsenker) und Verapamil (Calcium-Antagonist am Herzen)
  • die Anti-Virus-Mittel Saquinavir, Indinavir und Ritonavir
  • der Magensäure-Blocker Cimetidin

Bei starker Übelkeit nach Operationen kann Aprepitant angewendet werden, das ebenfalls über das Enzym CYP3A4 abgebaut wird. Dadurch verstärken sich Sildenafil und Aprepitant gegenseitig in ihrer Wirkung. Bei der Anwendung von Statinen (HMG-CoA-Reduktase-Hemmer) mit Ausnahme von Pravastatin ist ein erhöhtes Risiko für Muskelschäden (Rhabdomyolyse) zu beachten. Darüber hinaus kann Grapefruitsaft den Abbau von Sildenafil verzögern.

Kontraindikationen zu Sildenafil Ratiopharm

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Frauen dürfen Sildenafil nicht einnehmen. Selbiges gilt bei bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder andere Inhaltsstoffe von Sildenafil Ratiopharm.

Werden sogenannte Nitrate eingenommen, dürfen diese auf keinen Fall mit Sildenafil kombiniert werden, da schwere Blutdruckabfälle mit möglicherweise tödlichem Ausgang auftreten können. Nitrate und "Stickoxid-Donatoren" sind Glyceroltrinitrat, Isosorbiddinitrat, Isosorbidmononitrat, Molsidomin und Pentaerythrityltetranitrat.

Sildenafil Ratiopharm darf nicht von Personen eingenommen werden, die an schweren Herz- oder Lebererkrankungen leiden. Bei Personen mit niedrigem Blutdruck muss abgewogen werden, inwiefern die Einnahme von Sildenafil ein Risiko darstellt.

Manche Erkrankungen oder Zustände machen den Geschlechtsverkehr zu einem Risiko; Patienten, denen von sexuellen Kontakten abgeraten wurde, sollten kein Sildenafil einnehmen.

Ein erhöhtes Risiko besteht nach einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt, sodass zumindest in nächster Zeit nach einem solchen Ereignis von der Einnahme von Sildenafil abgeraten werden muss.

Zudem existieren weitere Erkrankungen, bei denen Sildenafil ein erhöhtes Risiko darstellt und den Krankheitsverlauf ungünstig beeinflussen kann. Dazu zählen unter anderem:

  • die erbliche Augenerkrankung Retinitis pigmentosa, die mit einer genetisch bedingten Störung der Phosphodiesterase in Verbindung gebracht wird
  • die nicht-arteriitische anteriore ischämische Optikusneuropathie (NAION)
  • Blutungsneigung (zum Beispiel Haemophilie)
  • Fehlbildungen des Penis sowie die Induratio penis plastica
  • Magengeschwüre

Manche Krankheiten können das Risiko für einen Priapismus erhöhen, darunter fallen Sichelzellanämie, Leukämie und das Multiple Myelom.

Schlussendlich muss beachtet werden, dass einige Drogen nicht zusammen mit Sildenafil eingenommen werden dürfen. Dies gilt unter anderem für "Poppers" (Amylnitrit), MDMA/Ecstasy, Kokain, LSD und andere Halluzinogene sowie "legal highs" wie Mephedron.

Sollte es im Zeitraum der Sildenafil-Wirkung zu Herz- und/oder Atembeschwerden kommen, aufgrund dessen ein Notarzt gerufen werden muss, ist diesem unbedingt mitzuteilen, dass zuvor Sildenafil eingenommen wurde!

Sildenafil Ratiopharm online kaufen mit Rezept vom Arzt bei euroClinix

Warum kann ich das rezeptpflichtige Medikament Sildenafil Ratiopharm online bei euroClinix kaufen?

Um Sildenafil bei euroClinix online zu bestellen, müssen Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, der dann an einen unserer Partnerärzte weitergeleitet wird. Bei Eignung zur gewünschten Behandlung stellt der Arzt ein Rezept aus, das schließlich direkt an unsere hauseigene Versandapotheke weitergeleitet wird.

Wie sicher ist die Online-Bestellung des verschreibungspflichtigen Medikaments Sildenafil Ratiopharm bei euroClinix?

Sowohl Ihre medizinischen, als auch persönlichen Daten und Zahlungsinformationen sind durch die neusten SSL-Verschlüsselungstechnologien geschützt und werden niemals ohne Ihr Einverständnis an Dritte weitergegeben.

Unsere Versandapotheke ist Teil des General Pharmaceutical Council in Großbritannien und versendet ausschließlich Originalmedikamente. Unsere Partnerärzte sind bei der britischen Medizinbehörde GMC (General Medical Council) registriert und jede Rezeptausstellung basiert auf der professionellen medizinischen Einschätzung eines Arztes.

Kann ich Sildenafil Ratiopharm rezeptfrei online bestellen?

Da Sildenafil ein verschreibungspflichtiger Wirkstoff ist, kann das Potenzmittel nur mit Rezeptausstellung online gekauft werden. Anbieter, die den rezeptfreien Erwerb des Medikaments bewerben sind dazu nicht autorisiert und handeln daher gesetzwidrig. Sildenafil Ratiopharm ohne Rezept online zu kaufen ist gefährlich, da die Qualität und Herkunft des Arzneimittels bei unbefugten Anbietern nicht garantiert werden kann.

Wann und wie wird meine Sildenafil Ratiopharm online Bestellung von euroClinix versandt?

Solange Ihre Bestellung vor 16:30Uhr bei uns eingeht, wird das Medikament noch am gleichen Tag versandt und trifft in diskreter Verpackung am darauffolgenden Werktag an der von Ihnen gewählten Adresse ein.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Medikament-Eckdaten
Markenname: Sildenafil ratiopharm
Aktiver Wirkstoff: Sildenafil
Hersteller: ratiopharm
Beschreibung: Sildenafil ratiopharm ist die patentfreie Kopie vom Markenpotenzmittel Viagra von Pfizer, welches zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt wird
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 25 mcg , 50 mg , 100 mg
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahre, die an Erektionsstörungen leiden, können das Medikament nach Verschreibung einnehmen
Anwendungshinweise: Einnahme 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Sildenafil Ratiopharm - 25mcg Packungsbeilage herunterladen Sildenafil Ratiopharm - 50mcg Packungsbeilage herunterladen Sildenafil Ratiopharm - 100mcg Packungsbeilage herunterladen Sildenafil Packungsbeilage herunterladen
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
4,136 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr
Sildenafil Ratiopharm Alternativen