Maxim

Diagnose und Rezept für Antibabypille Maxim

 

Maxim ist ein rezeptpflichtiges Arzneimittel zur Schwangerschaftsverhütung (Antibabypille). Es wirkt zusätzlich effektiv gegen Vermännlichungssymptome wie Akne, Hirsutismus und Haarausfall. Mit euroClinix können Sie Maxim unkompliziert und diskret online bestellen, ohne Rezept vom Hausarzt. Stattdessen füllen Sie einfach unseren kurzen medizinischen Fragebogen aus und nach einer Evaluierung durch unsere registrierten Ärzte erhalten Sie bei Eignung direkt ein gültiges Online-Rezept ausgestellt. Mit gratis Expressversand innerhalb eines Werktages erhalten Sie Ihre Bestellung an Ihre Wunschadresse geliefert.

  • Antiandrogene Wirkung
  • Entspricht Dienovel, Valette, Velafee
  • Inklusive Rezept vom registrierten Arzt
Bewertungen  
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie vor 17:30 für eine Lieferung am darauffolgenden Werktag
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Was ist Maxim?

Maxim ist eine effektive Antibabypille zur Verhütung von ungewollten Schwangerschaften mit den Wirkstoffen Dienogest und Ethinylestradiol. Daneben besitzt Maxim auch antiandrogene Eigenschaften und wird zur Behandlung von hormonell bedingter Akne, Haarausfall (Alopezie) und verstärkter Behaarung (Hirsutismus). Das Kombinationspräparat des deutschen Pharmaunternehmens Jenapharm ist seit Anfang 2011 auf dem Markt.

Dank der niedrigen Dosierung der Wirkstoffe gehört Maxim zu den sogenannten Mikropillen. Als Einphasenpräparat enthalten alle Tabletten einer Monatspackung die gleiche Dosierung. Mit einem Pearl Index von 0,1 bis 0,9 gilt die Antibabypille als eines der sichersten Verhütungsmittel. Der Pearl Index ist der statistische Wert für die Anzahl der Frauen, welche im Laufe eines Jahres bei Verwendung eines Verhütungsmittels schwanger wurden.

Der empfängnisverhütende Wirkmechanismus von Maxim

Maxim enthält zwei synthetische Geschlechtshormone in Form des Östrogens Ethinylestradiol und des Gestagens (Gelbkörperhormons) Dienogest. Diese imitieren die Wirkung der natürlichen Hormone während des Menstruationszyklus und stellen bei regelmäßiger Einnahme eine hormonelle Situation wie nach einer erfolgreichen Befruchtung her. Dadurch wird die Eireifung und der Eisprung sowie die Verdickung der Gebärmutterschleimhaut gehemmt, sodass sich kein befruchtetes Ei in der Gebärmutter einnisten kann. Darüber hinaus verdickt Dienogest den Gebärmutterhalsschleim, wodurch es Spermien erschwert wird, in die Gebärmutter einzudringen.

Wirkungsweise Antibabypille Kombinationspräparat Gestagene Östrogen Levonorgestrel Leona HEXAL Wirkung Eisprung Gebärmutter Spermien

Das Gestagen Dienogest besitzt zudem anti-androgene Eigenschaften. Eine Überproduktion von männlichen Hormonen (Androgenen) wie Testosteron im weiblichen Körper kann zu Vermännlichungssymptomen wie Akne, verstärkter Körper- und Gesichtsbehaarung (Hirsutismus) sowie Haarausfall (Alopezie) führen. Diesen Symptomen kann Dienogest entgegen wirken. Eine Behandlung mit Maxim ist jedoch nur für Frauen empfohlen, bei denen bisherige Therapien erfolglos geblieben sind. Eine Anwendung nur zur Schwangerschaftsverhütung ist nicht empfehlenswert.

Dosierung und Einnahme von Maxim

Maxim ist in Blisterstreifen mit aufgedruckten Wochentagen verpackt. In jedem Blister befinden sich 21 Tabletten, welche in Pfeilrichtung entnommen werden. Sofern vor der Verschreibung von Maxim nicht hormonell verhütet wurde, beginnt die Einnahme von Maxim am ersten Zyklustag, also am ersten Tag der Monatsblutung. Geschieht die Ersteinnahme später, muss in den ersten sieben Tagen der Anwendung zusätzliche mit einer Barriere-Methode wie dem Kondom verhütet werden.

An 21 aufeinanderfolgenden wird jeweils eine Tablette unzerkaut mit etwas Wasser eingenommen. Zwischen zwei Einnahmen sollten im Idealfall 24 Stunden liegen. Die Einnahme ist unabhängig von der Tageszeit oder Mahlzeiten. Im Anschluss erfolgt eine siebentägige Pillenpause. In dieser Zeit erfolgt die Abbruchblutung. Diese ist der regulären Menstruationsblutung ähnlich, fällt jedoch meist leichter und kürzer aus. Nach den sieben pillenfreien Tagen beginnt der neue Zyklus, unabhängig von einer eventuell anhaltenden Blutung. Bei korrekter Einnahme besteht auch an den pillenfreien Tagen ein vollständiger Empfängnisschutz.

Wechsel von einer anderen hormonellen Verhütungsmethode zu Maxim

Je nachdem, in welcher Form zuvor hormonell verhütet wurde, erfolgt der Umstieg auf Maxim zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Bei östrogenfreien Verhütungsformen wie der rein gestagenhaltigen Minipille muss nach der Umstellung für sieben Tage zusätzlich verhütet werden. Der Umstieg von den unterschiedlichen Methoden erfolgt zu den folgenden Zeitpunkten:

  • Kombinationspräparat: Wechsel im Anschluss an die Pillenpause des aktuellen Präparats.
  • Verhütungspflaster: Wechsel am Tag der geplanten Erneuerung.
  • Vaginalring: Wechsel am Tag der geplanten Erneuerung.
  • Minipille: Wechsel jederzeit möglich. Zur Wahrung des Zyklus wird jedoch das Aufbrauchen des aktuellen Blisters empfohlen.
  • Hormonimplantat: Wechsel am Tag der Entfernung.
  • Dreimonatsspritze: Wechsel zum Zeitpunkt der nächsten fälligen Injektion.

Nebenwirkungen & Wechselwirkungen

Die Einnahme von Arzneimitteln kann immer unerwünschte Nebenwirkungen zur Folge haben, dies gilt auch für Maxim. Besonders in den ersten Monaten nach Einnahmebeginn kann es bei der Nutzung der Antibabypille zu Nebenwirkungen kommen, da die hormonelle Umstellung des Körpers einige Zeit in Anspruch nimmt. Bekannte Nebenwirkungen sind unter anderem:

Häufige Nebenwirkungen (1 bis 10 von 100 Anwenderinnen betroffen)

  • Kopfschmerzen
  • Brustschmerzen, Brustbeschwerden, Brustspannen

Gelegentliche Nebenwirkungen (1 bis 10 von 1000 Anwenderinnen betroffen)

  • Scheidenentzündungen, vaginale Pilzinfektionen
  • gesteigerter Appetit, Gewichtszunahme
  • depressive Verstimmung, Erschöpfung
  • Migräne, Benommenheit
  • Veränderungen des Blutdrucks
  • Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Zyklusstörungen
  • Akne, Haarausfall, Hautausschlag, Juckreiz

Bei Anwendung der Antibabypille besteht ein erhöhtes Risiko für die Entstehung von Blutgerinnseln (Thrombosen). Diese können durch den Blutstrom in kleinere Gefäße oder Kapillaren gelangen und sich dort festsetzen. Die Folgen sind schwerwiegend und schmerzhaft und reichen von der bekannten Beinvenenthrombose bzw. tiefen Venenthrombose (TVT) bis zur lebensgefährlichen Lungenembolie. Daher sollten mögliche Anzeichen für eine Thrombose genau beobachtet bei Verdacht auf ein Blutgerinnsel die Einnahme von Maxim sofort beendet und ein Arzt aufgesucht werden.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen können entstehen bei der gleichzeitigen Anwendung von Maxim und anderen Arzneimitteln. Dabei können die Wirkung der Arzneimittel sowie deren Nebenwirkungen verändert werden und hohe gesundheitliche Risiken verursachen. Folgende Arzneimittel sind bekannt für Wechselwirkungen mit Maxim:

  • Antibiotika
  • Arzneimittel zur Erhöhung der Darmbeweglichkeit
  • Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie
  • Arzneimittel zur Behandlung von HIV und Hepatitis C
  • Präparate mit Johanniskraut

Die Einnahme von Maxim hat zudem Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel, weshalb Diabetes-Patientinnen unter Absprache mit dem behandelnden Arzt eventuell die Dosierung von Insulin oder Antidiabetikum anpassen müssen.

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

Ein Anwendung der Antibabypille ist ausgeschlossen für schwanger und stillende Frauen sowie Patientinnen mit einer Allergie oder Überempfindlichkeit gegenüber den aktiven Inhaltsstoffen. Weitere bekannte Gegenanzeigen für Maxim sind:

  • Hyperhomocysteinämie
  • Aura-Migräne
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)
  • schwere Lebererkrankungen, Lebertumore
  • von Hormonen beeinflusste Krebserkrankungen
  • vaginale Blutungen unbekannter Ursache

Aufgrund des steigenden Risikos für Blutgerinnsel bei Einnahme der Antibabypille, ist Maxim nicht für Frauen mit einem bereits erhöhten Thrombose-Risiko geeignet. Neben Fettleibigkeit (Adipositas) zählen dazu auch die folgenden Faktoren:

Bei einer bevorstehenden Operation sollte der behandelnde Arzt von der Einnahme der Antibabypille in Kenntnis gesetzt werden. Unter Umständen muss die Einnahme kurzzeitig ausgesetzt werden, um Komplikation mit mit der Anästhesie zu vermeiden.

Maxim Antibabypille bei euroClinix online kaufen

Kann ich die Antibabypille Maxim rezeptfrei online kaufen?

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen alle hormonellen Verhütungsmittel der Verschreibungspflicht, dazu gehört auch Maxim. Dementsprechend ist eine Abgabe der Antibabypille ohne Rezept weder in der Apotheke noch im Internet zulässig. Ein Eingriff in den Hormonhaushalt durch fehlerhafte Anwendung der Pille kann möglicherweise schwerwiegende gesundheitliche Konsequenzen nach sich ziehen, weshalb zum Schutz der Patienten die Rezeptpflicht besteht. Diese Vorsichtsmaßnahme sollte auch von langjährigen Nutzern der Antibabypille ernst genommen werden. Von einem Erwerb angeblich rezeptfreier Antibabypillen aus unbekannten Quellen ist daher unbedingt abzuraten. Diese sind meist wirkungslose Placebos oder potentiell gesundheitsgefährdende Wirkstoffkombinationen. Auch das "Aufbrauchen" verschreibungspflichtiger Pillen anderer Personen ist illegal und im schlimmsten Fall gesundheitsschädigend.

Wie funktioniert eine Bestellung der Maxim Antibabypille ohne Rezept vom Hausarzt bei euroClinix?

Der bequeme Service von euroClinix ermöglicht Ihnen, die Antibabypille Maxim inklusive Rezept zu bestellen. Dazu ist eine Online-Konsultation in Form eines medizinischen Fragebogens notwendig. Dieser muss vollständig ausgefüllt werden und beinhalten Fragen zum Gesundheitszustand sowie bisherigen Erfahrungen mit hormoneller Verhütung. In den meisten Fällen erfolgt bereits innerhalb weniger Stunden eine Überprüfung Ihrer Angaben durch einen unserer registrierten Ärzte. Dieser evaluiert Ihre Eignung für die Verschreibung der Antibabypille und stellt direkt ein gültiges Online-Rezept aus, sofern keine medizinischen Bedenken bestehen.

Wie schnell erfolgt der Versand meiner Bestellung bei euroClinix?

Sobald für Sie ein Rezept erstellt wurde, kann die Bestellung abgeschlossen werden und Ihre Daten werden zusammen mit dem Rezept an unsere hauseigene Versandapotheke weitergeleitet. Dort wird die Antibabypille diskret verpackt und innerhalb eines Werktages mit unserem Partner UPS an die Adresse Ihrer Wahl versendet. Bei einem frühzeitigen Eingang der Bestellung bedeutet dies in den meisten Fällen eine Lieferung noch am nächsten Werktag. Dies erspart Ihnen lange Wege und Wartezeiten bei Arzt und Apotheke. Außerdem besteht maximale Diskretion und unsere Pakete lassen keine Rückschlüsse auf den Inhalt zu.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Medikament-Eckdaten
Markenname: Maxim
Aktiver Wirkstoff: Dienogest + Ethinylestradiol
Hersteller: Jenapharm GmbH & Co. KG
Beschreibung: Maxim ist ein orales Kontrazeptivum zur Schwangerschaftsverhütung, welches auch antiandrogene Eigenschaften hat.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 2 mg / 0,03 mg
Anwendbarkeit: Empfängnisfähige Frauen ohne Kinderwunsch.
Anwendungshinweise: Tägliche Einnahme einer Tablette an 21 aufeinanderfolgenden Tagen, Einnahmepause für 7 Tage.
Wirkstoffklasse: Gestagen und Östrogen
Bei Alkoholkonsum: Nicht relevant
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet
Maxim Packungsbeilage herunterladen
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
4,089 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr
Maxim Alternativen