COVID-19 Update: Zurzeit nehmen wir Bestellungen wie gewohnt auf.
Telefonnr Live Chat
Kundenservice jetzt erreichbar: Mo.-Fr. 9:00-18:00
  • Privater & vertraulicher Service
  • Original Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Schnelle Lieferung
Startseite / Sodbrennen / Omeprazol

Omeprazol

Omeprazol gegen Sodbrennen, inkl. Rezept vom Arzt

Inhalt geprüft am 18-03-21 Dr. Mahesh Chhaya Verschreibender Arzt
MBBS (Registrierungsnummer: 7278585)

Was ist Omeprazol?

Omeprazol ist ein Protonenpumpenhemmer, der am häufigsten zur Behandlung von Sodbrennen und Refluxkrankheit (Rückflusskrankheit) eingesetzt wird.

Es kann auch das Zollinger-Ellison-Syndrom, anhaltendes Sodbrennen sowie Magen- und Darmgeschwüre behandeln.

Dieses Medikament kommt im Allgemeinen in Form von Kapseln. Dosierungen von 10mg und 20mg können ohne eine Verschreibung des Arztes online gekauft werden.

Wie wirkt Omeprazol?

de-omeprazole

Refluxkrankheit führt dazu, dass Magensäure zurück in die Speiseröhre fließt, was zu Sodbrennen und in schwerwiegenden Fällen zu Gewebeschäden führen kann.

Protonenpumpen befinden sich in Zellen in der Magenschleimhaut und produzieren Säure. Als Protonenpumpenhemmer steuert Omeprazol, wie viel Säure freigesetzt wird.

Dies wiederum lindert die unangenehmen Symptome von Sodbrennen und Verdauungsstörungen. Eine langfristige Einnahme von Omeprazol kann auch die Heilung des verletzten Verdauungstrakts ermöglichen.

Die Reduzierung der Säuremenge im Magen ist auch bei der Behandlung von Magengeschwüren wirksam.

Wie wird Omeprazol eingenommen?

Befolgen Sie bei der Einnahme von Medikamenten die Anweisungen Ihres Arztes sowie die Angaben des Beipackzettels.

Sie sollten Omeprazol wie folgt einnehmen:

  • Nehmen Sie die Kapseln eine Stunde vor dem Essen mit etwas Wasser ein
  • Zerbrechen oder zerkauen Sie die Kapseln nicht
  • Die allgemeine empfohlene Dosierung beträgt eine oder zwei 10mg Kapseln, die ungefähr zwei Wochen lang einmal täglich (vorzugsweise 1 Stunde vor dem Frühstück) eingenommen werden müssen oder bis die Symptome verschwinden
  • Bitte beachten Sie, dass der Arzt möglicherweise eine höhere Dosierung und Häufigkeit für Sie empfiehlt
  • Reduzieren Sie die Dosierung auf eine Kapsel pro Tag, wenn sich die Symptome bessern
  • Vermeiden Sie andere Medikamente gegen Verdauungsstörungen für die Dauer der Behandlung
  • Wenn Sie die Einnahme einer Dosis vergessen haben, können Sie diese innerhalb weniger Stunden nachholen. Liegt der eigentliche Einnahmezeitpunkt länger zurück, lassen Sie die versäumte Dosis aus und nehmen Sie die weiteren Kapseln wie üblich ein
  • Nehmen Sie niemals zwei Kapseln ein, um eine versäumte Dosis auszugleichen

Absetzen des Medikaments

Eine dauerhafte Einnahme von PPI, wie Omeprazol, wird generell nicht empfohlen.

Wie bei vielen anderen Medikamenten sollte die Einnahme nicht plötzlich abgesetzt werden. Beim plötzlichen Absetzen kommt es zu einer hohen Säureproduktion, an die Ihr Körper nicht mehr gewohnt ist. Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt, um das Medikament erfolgreich schleichend (schrittweise) abzusetzen.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Protonenpumpenhemmer wie Omeprazol, gelten grundsätzlich als gut verträglich. Jedoch kann es dennoch zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

Häufige Nebenwirkungen:
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • Durchfall, Verstopfung, Magenschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen, Winde, Mund- oder Halstrockenheit oder -wundheit
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Gutartige Magenpolypen
  • Veränderungen der Werte von Leberfunktionstests

Für eine komplette Lister aller Nebenwirkungen lesen Sie bitte ausführlich die Packungsbeilage.

Falls schwerwiegende oder lang anhaltende Nebenwirkungen auftreten sollten, ist es empfohlen, die Behandlung umgehend abzubrechen und Ihren Arzt aufzusuchen.

Die simultane Einnahme von Omeprazol mit anderen Protonenpumpenhemmern (wie Lansoprazol) kann das Risiko von Knochenbrüchen erhöhen. Dieses Risiko steigt tendenziell bei Personen, denen mehr als ein Jahr lang hohe Dosen verschrieben wurden.

Welche Wechselwirkungen können auftreten?

Bitte informieren Sie Ihren Arzt immer genau über alle Medikamente, die Sie einnehmen, kürzlich eingenommen haben oder planen künftig einzunehmen. Omeprazol kann die Wirksamkeit von folgenden Medikamenten beeinflussen:

  • Ketoconazol, Itraconazol oder Voriconazol (angewendet zur Behandlung von Infektionen, die durch einen Pilz hervorgerufen werden)
  • Digoxin (angewendet zur Behandlung von Herzproblemen)
  • Diazepam (angewendet zur Behandlung von Angstgefühlen, zur Entspannung von Muskeln oder bei Epilepsie)
  • Phenytoin (angewendet bei Epilepsie)

Dies ist keine umfassende Liste aller Wechselwirkungen. Für eine vollständige Übersicht der Wechselwirkungen lesen Sie bitte ausführlich den Beipackzettel.

Welche Gegenanzeigen liegen vor?

Unter bestimmten Umständen ist bei der Einnahme von Omeprazol besondere Vorsicht geboten, beziehungsweise die Anwendung vollständig ausgeschlossen:

Sie sollten dieses Medikament vermeiden, wenn Sie eine Allergie gegen einen seiner Inhaltsstoffe haben.

Es wird auch empfohlen Omeprazol zu vermeiden, wenn Ihnen bereits Rilpivirin verschrieben wurde.

Ihr Arzt wird Ihnen eine reduzierte Dosis empfehlen:

  • Wenn Sie jemals Leberprobleme hatten
  • Wenn Sie an Osteoporose oder gesteigertes Osteoporoserisiko leiden
  • Wenn Sie einen Vitamin-B12-Mangel haben
  • Wenn Sie langfristig mit Kortikosteroiden behandelt werden
  • Wenn Sie schon die Menopause hatten

Sollten Sie stillen, schwanger sein oder eine Schwangerschaft vermuten oder planen, informieren Sie Ihren Arzt. Dieser kann entscheiden, ob eine Einnahme für Sie sicher ist.

Wenn Sie über 50 Jahre alt sind, informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit der Einnahme von Omeprazol beginnen. Sie haben möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit, schwerwiegende Nebenwirkungen zu erhalten.

Es ist nicht bekannt, dass Omeprazol Ihre Verkehrstüchtigkeit oder das Bedienen von Maschinen beeinträchtigt. Vermeiden Sie dennoch solche Aktivitäten, wenn Nebenwirkungen wie Schwindel oder Schläfrigkeit auftreten.

Wie kann ich Omeprazol bei euroClinix kaufen?

Omeprazol kann in Packungen mit bis zu 14 Stück zu maximal 20mg rezeptfrei in Deutschland erworben werden und wird hauptsächlich zur Behandlung von Sodbrennen und Refluxkrankheit eingesetzt.

Sie können bei euroClinix, Omeprazol ganz einfach nach einer Online-Konsultation kaufen. Dafür füllen Sie einen medizinischen Fragebogen mit Ihren allgemeinen Gesundheitsdaten aus. Anschließend überprüft einer unserer Ärzte Ihre Angaben, um festzustellen, ob das Medikament für Sie geeignet ist und falls keine weitere Information mehr benötigt wird, wird ein Rezept ausgestellt und an unsere Versandapotheke gesendet. Von dort aus wird Ihre Bestellung bearbeitet und unmittelbar an Sie verschickt.

Arzneimittel-Steckbrief
Arzneimittel-Steckbrief
Markenname: Omeprazol
Aktiver Wirkstoff: Omeprazol
Hersteller: Teva Pharmaceuticals
Beschreibung: Omeprazol wird zur Behandlung und Linderung von Sodbrennen und Refluxkrankheit eingesetzt
Rezeptpflicht: Rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 10/20mg
Anwendbarkeit: Erwachsene, die unter Sodbrennen oder Refluxkrankheit leiden
Anwendungshinweise: Nach Packungsbeilage oder Anweisung vom Arzt
Wirkstoffklasse: Protonenpumpenhemmer
Bei Alkoholkonsum: Nicht empfehlenswert
In der Stillzeit: Nicht geeignet, fragen Sie Ihren Arzt nach Alternativen
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet, fragen Sie Ihren Arzt nach Alternativen
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Apotheke versendet
    Ihr Medikament

Service Bewertung
TXT_RATING_ALT_TEXT Hervorragend 4.7 8,397 Servicebewertungen
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassiger und freundlicher KundenserviceErreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis ExpresslieferungZustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr