• Inkl. Rezeptausstellung
  • Original Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Inkl. Lieferung am nächsten Werktag
Startseite / Hirsutismus

Hirsutismus

Erhalten Sie Medikamente zur Behandlung von Hirsutismus mit einem Online-Rezept

Hirsutismus ist eine Erkrankung, die übermäßiges Haarwachstum bei Frauen verursacht. Weltweit kommt diese Erkrankung selten vor. Es sind weniger als 10% der Frauen auf der Welt davon betroffen. Jedoch kann Hirsutismus bei Frauen, die darunter leiden, zu Scham führen.

Rezeptpflichtige Enthaarungscremes wie Vaniqa sind klinisch bewiesen und helfen bei der Haarentfernung. Kaufen Sie heute bei euroClinix online.

Medizinisch geprüft durch
Dr. Sarah Donald MRCGP DFSRH DPD DRCOG Verfasst von unserem Redaktionsteam
Zuletzt geprüft am 27-01-2023

Verfügbare Medikamente

Vaniqa 60g Creme mit Eflorithine Verpackung
Vaniqa 4.5(72 Bewertungen)
  • Verringert die Sichtbarkeit der Gesichtshaare
  • Geringes Risiko an Nebenwirkungen
  • Erste Veränderungen nach 4 bis 6 Wochen
Mehr Info
Preise beginnen bei 154.95€

Was ist Hirsutismus?

Hirsutismus ist eine Erkrankung, die übermäßiges, dunkles Haar bei Frauen verursacht. Das Hauptsymptom ist ein verstärkter Haarwuchs bei Frauen an Stellen, die typisch für die männliche Körperbehaarung sind. Zu diesen Stellen gehören:

  • Gesicht
  • Hals
  • unterer Rücken
  • Brust
  • Bauch
  • Gesäß
  • Oberschenkel

Hirsutismus ist keine ernsthafte Erkrankung, kann aber Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Selbstbewusstsein beeinträchtigen.

Was sind andere Symptome von Hirsutismus?

Ungeordnetes, übermäßiges Haarwachstum ist das Hauptmerkmal von Hirsutismus. Andere Symptome hängen von der Ursache ab.

Falls die Ursache für Hirsutismus hohe Androgenspiegel sind (z.B. wegen PCOS), können Sie möglicherweise auch Folgendes erleben:

  • Akne
  • unregelmäßige Perioden
  • Verlust der weiblichen Figur
  • maskuline Merkmale (z.B. eine tiefe Stimme)

Andere können auch Diabetes und Bluthochdruck haben.

Hirsutismus vs. Hypertrichose (Überbehaarung)

Diese Erkrankungen können augenscheinlich sehr ähnlich erscheinen. Beide Krankheiten verursachen übermäßiges Haarwachstum, worin liegt also der Unterschied?

Hirsutismus führt bei Frauen zu Haarwachstum an Stellen, an denen Männer vom meisten Haarwachstum betroffen sind.

Hypertrichose (Überbehaarung) ist hingegen eine Erkrankung, die viel seltener vorkommt. Es führt zu übermäßigem Haarwuchs am ganzen Körper und kann sowohl Männer als auch Frauen betreffen. Zum Beispiel können Menschen mit Hypertrichose möglicherweise übermäßiges Haarwachstum auf dem ganzen Gesicht sehen und nicht nur auf dem Kinn oder der oberen Lippe.

Was verursacht übermäßiges Haarwachstum bei Frauen?

Sowohl bei Frauen als auch bei Männern wird das Haarwachstum vom Hormonspiegel gesteuert.

Vor allem sind die männlichen Geschlechtshormone namens Androgene für Haare verantwortlich. Deswegen haben Männer mehr Haare als Frauen. Einige Frauen haben einen höheren Androgenspiegel. Das kann dazu führen, dass Haarwachstum an Stellen vorkommt, an denen normalerweise keine Haare wachsen würden.

Der häufigste Grund für Hirsutismus ist das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS). Frauen mit PCOS haben an ihren Eierstöcken harmlose Zysten, die zu einem hohen Testosteronspiegel führen. Neben Haarwachstum kann dies zu unregelmäßigen Perioden, Akne und zur Gewichtszunahme führen.

Zu den anderen selteneren Ursachen, die übermäßiges Haarwachstum auslösen, gehören:

  • bestimmte Medikamente
  • Vorgeschichte in der Familie
  • die Verwendung von anabolen Steroiden zum Muskelaufbau
  • Cushing-Syndrom (hohe Kortisolspiegel)
  • Akromegalie
  • adrenogenitale Hyperplasie (CAH)
  • ein Tumor (sehr selten)

Andere Faktoren können übermäßiges Haarwachstum verursachen. Einige Frauen haben von Natur aus aufgrund ihrer genetischen Veranlagung mehr Haare. Es ist auch üblich, während der Menopause einige feine Härchen auf der Oberlippe zu haben. Jedoch kann man in diesen Fällen nicht von Hirsutismus sprechen.

Wie wird Hirsutismus diagnostiziert?

Hirsutismus wird nach dem Ferriman Gallwey Bewertungssystem bewertet. Klinikerinnen und Kliniker verwenden es, um das Haarwachstum an 9 Körperstellen zu beurteilen.

Grafik zeigt Ferriman Gallwey Bewertungssystem

Jeder Bereich wird auf einer Skala von 0 bis 4 bewertet. 0 steht für kein terminales Haarwachstum und 4 für übermäßiges Wachstum. Die Punkte werden für jeden Bereich addiert und Ihre Gesamtpunktzahl zeigt an, wie schwerwiegend Ihr Hirsutismus ist. Die maximale Punkteanzahl ist 36.

  • 8 Punkte oder weniger - Anzeichen für einen hohen Testosteronspiegel, aber nicht ausreichend für eine Diagnose von Hirsutismus
  • 8 - 15 Punkte - leichter Hirsutismus
  • 15 Punkte oder mehr - mäßiger bis schwerwiegender Hirsutismus

Anhand dieses Bewertungssystems kann Ihre Ärztin oder Ihr Arzt das Ausmaß Ihres Haarwuchses beurteilen und Sie beraten. Möglicherweise müssen Sie auch Bluttests machen lassen, um Ihren Hormonspiegel zu überprüfen.

Welche Methoden zur Haarentfernung gibt es?

Bei leichtem Hirsutismus oder unerwünschtem Haar, können Sie es mit herkömmlichen Methoden zur Haarentfernung oder Mittel zur Hautaufhellung unter Kontrolle halten.

  • rasieren
  • zupfen
  • Enthaarungscreme
  • Haarentfernung mit Wachs
  • bleichen
  • Laserhaarentfernung
  • Elektrolyse

Die meisten dieser Methoden können selbst angewendet werden. Diese Mittel können Sie in der Drogerie oder in der Apotheke erwerben.

Sie können viele dieser Behandlungen auch von einer Kosmetikerin oder einem Kosmetiker durchführen lassen.

Wie kann ich Hirsutismus behandeln lassen?

Für einige Menschen reichen Methoden zur Haarentfernung möglicherweise nicht aus. Es hängt von der Art Ihres Haarwachstums ab, ob Sie für eine rezeptpflichtige Behandlung geeignet sind.

Für übermäßiges Haarwachstum im Gesicht ist die Behandlung Vaniqa erhältlich. Es wirkt, weil es den Wirkstoff Eflornithin enthält. Eflornithin blockiert Enzyme, die für das Haarwachstum im Gesicht benötigt werden. Vaniqa ist eine vorbeugende Behandlung, weshalb Sie zusätzlich immer noch andere Methoden zur Haarentfernung verwenden müssen.

In manchen Fällen können Kombinationspillen und andere kombinierte Verhütungsmittel bei der Reduzierung von unerwünschter Körperbehaarung helfen. Es wird Ihre Produktion von weiblichen Hormonen (Östrogen und Progesteron) erhöhen, was bei der Vorbeugung von Haarwachstum helfen kann.

Ein weiteres rezeptpflichtiges Arzneimittel gegen Hirsutismus ist Spironolacton. Es wird üblicherweise bei Flüssigkeitsretention und Bluthochdruck verschrieben. Jedoch gibt es Beweise, dass es antiandrogene Wirkungen hat.

Manche Länder verschreiben manchmal Finasterid (Propecia) für Frauen mit Hirsutismus, da es antiandrogene Wirkungen hat.

Kann ich übermäßiges Haarwachstum vorbeugen?

Es gibt keine garantierte Möglichkeit, um übermäßiges Haarwachstum vorzubeugen. Gewichtsabnahme ist eine Möglichkeit, um unerwünschtes Haarwachstum loszuwerden. Übermäßiges Körperfett kann Ihren Hormonspiegel beeinflussen.

Kann ich Behandlungen zur Haarentfernung online kaufen?

Sie können bei euroClinix Vaniqa, das zur Behandlung von unerwünschter Gesichtsbehaarung bei Frauen verwendet wird, online kaufen. Dazu müssen Sie nur ein Formular online ausfüllen. Dadurch können unsere Ärztinnen und Ärzte sicherstellen, dass Vaniqa-Creme sicher für Sie ist. Sobald Ihr Medikament genehmigt wird, sendet unsere Apotheke Ihre Behandlung diskret an Ihre gewünschte Adresse.

  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Apotheke versendet
    Ihr Medikament