Hergestellt von Pfizer Logo

Viagra

Viagra 25mg, 50mg, 100mg mit Rezept online bestellen

  • mit Viagra gegen Potenzstörungen
  • Potenzmittel
Hervorragend   4.5 / 5 651 Patienten Bewertung(en)

Viagra ist das bekannteste Potenzmittel (PDE-5-Hemmer) und wird seit 1998 von Ärzten zur Behandlung der erektilen Dysfunktion verschrieben. Das Medikament enthält den Wirkstoff Sildenafil, welcher bereits 30 Minuten nach Einnahme und bis zu 4 Stunden wirkt. Sie können bei euroClinix Viagra online kaufen, da unser Arzt Ihnen nach Beantwortung einiger medizinischer Fragen und bei Eignung ein Rezept für das Medikament ausstellt.

  • Online Rezeptausstellung durch unsere Ärzte
  • Lieferung des Medikaments Viagra bereits am nächsten Werktag
  • Erprobter Wirkstoff mit schnellem Wirkungseintritt und langer Wirkung
Bewertungen Hervorragend 4.5   651 Patienten Bewertung(en)
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie in den nächsten 16h und 16min um Ihre Bestellung am Montag, 27 November zu erhalten
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Was ist Viagra?

Viagra ist das erste und bekannteste Medikament gegen die Behandlung der erektilen Dysfunktion, umgangssprachlich auch Impotenz genannt.

Viagra

Viagra wurde im Jahr 1998 vom Pharmaunternehmen Pfizer eingeführt und wurde schnell zum erfolgreichsten Potenzmittel aller Zeiten. Die weltweit bekannte "blaue Pille" war das Mittel zur Behandlung einer Impotenz, dessen Wirkstoff als Phosphodiesterase-5-Hemmer agiert, um den Blutfluss in den Penis zu verstärken und so eine Erektion zu ermöglichen.

Diese Wirkung der PDE-5-Hemmer wurde zufällig von Forschern entdeckt, die auf der Suche nach einem Medikament zur Behandlung von koronarer Herzkrankheit waren. In der Testphase wurden bei männlichen Patienten vermehrt Erektionen als Nebenwirkungen der Behandlung beobachtet, was zu dem Schluss führte, dass der Wirkstoff auch erfolgreich zur Behandlung einer ereilen Dysfunktion genutzt werden kann.

Zwischen 1994 und 1997 folgten zahlreiche klinische Studien zur Wirkung des Medikaments und schon im Folgejahr wurde der Wirkstoff erst auf dem US-amerikanischen Markt und wenig später auch in Europa zugelassen.

Das Präparat konnte bereits tausenden von Männern mit einer Erektionsstörung helfen, die Blutzufuhr in die Schwellkörper soweit zu steigern, dass eine relativ lang anhaltende Erektion ermöglicht wird. Mithilfe von Viagra wurde die Behandlung der erektilen Dysfunktion revolutioniert und Konkurrenzunternehmen zur Entwicklung neuer Behandlungsmethoden animiert.

Zuletzt brachte die Firma Berlin-Chemie im Jahr 2014 das Potenzmittel Spedra (Stendra) mit dem Wirkstoff Avanafil aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer auf den Markt.

Wirkungsweise des aktiven Wirkstoffs in Viagra

Durch den Wirkstoff Sildenafil wird ein bestimmtes Enzym (Phosphodiesterase 5) gehemmt, das üblicherweise die Erweiterung von Schwellkörpergefäßen steuert. Daher ist Sildenafil auch als PDE-5-Hemmer bekannt. Wird das Enzym blockiert, kann das Blut in die Schwellkörper des Penis einströmen und es kommt eine Erektion zustande.

Chemische Zusammensetzung von Sildenafil
Sildenafil Wirkstoff

Die Blutzufuhr in den Penis, die für eine Erektion nötig ist, wird durch kleine Muskeln gesteuert. Im Normalzustand, wenn der Penis nicht erigiert ist, sind diese Muskeln angespannt und verschließen die Blutgefäße im Schwellkörper.

Wird nun der Mann sexuell stimuliert, wird innerhalb dieser Muskelzellen eine chemische Substanz mit der Abkürzung cGMP (cyklisches Guanosinmonophosphat) ausgeschüttet. Dadurch kann sich der Muskel entspannen, Blut fließt ein und das männliche Glied erigiert. Muskeln sind an einer Erektion also nur insofern beteiligt, als dass sie vorübergehend ihre Blockade gegen die Blutzufuhr in den Penis aufheben.

Sildenafil Wirkung

Diese Muskelfunktion, die den Penis im schlaffen Zustand hält, ist wichtig, denn ein dauerhafter Blut- und Nährstofftransport in dieses Sexualorgan würde zu einer strapaziösen Überlastung führen. Priapismus, also eine Dauererektion, zählt daher als Krankheit und wurde in sehr seltenen Einzelfällen auch als Nebenwirkung von Viagra beobachtet.

Um den Zustand einer Erektion wieder zu beenden, muss das cGMP wieder abgebaut werden. Dafür sorgt das Enzym PDE-5. Genau an dieser Stelle setzen Potenzmittel wie Viagra ein, die diesen Prozess umkehren. Der cGMP-Abbauprozess wird von Sildenafil gehemmt, indem es die Wirkung des muskelspannenden Enzyms blockiert.

Die Folge: In den Zellen ist mehr muskelentspannende Substanz vorhanden, dadurch kann mehr Blut in den Schwellkörper einfließen. Durch Viagra ist es damit vielen an Impotenz leidenden Männern endlich wieder möglich, eine zufriedenstellende Erektion zu erreichen.

Allerdings bedarf es auch bei der Behandlung mit Viagra einer sexuellen Stimulation und die Einnahme allein führt nicht zu diesem Effekt. Der durch die sexuelle Stimulation ausgelöste Durchblutungseffekt wird durch Viagra verstärkt. Es werden lediglich die Erektionshärte und die Erektionsdauer verbessert.

Die Wirkung kann bereits 15 bis 30 Minuten nach der Einnahme eintreten. Die Erektion endet ganz natürlich mit dem Orgasmus bzw. dem Samenerguss. Je nach den individuellen Gegebenheiten sind innerhalb des Wirkzeitfensters von vier bis fünf Stunden noch weitere Erektionen möglich.

Dosierung und Einnahme von Viagra

Sildenafil sollte grundsätzlich nur nach Verschreibung durch einen Arzt eingenommen werden. Es ist in drei Wirkstärken erhältlich:

  • 25mg Sildenafil pro Tablette,
  • 50mg Sildenafil pro Tablette
  • 100mg Sildenafil pro Tablette.

Viagra Dosierung

Der Arzt bestimmt die Dosis individuell für jeden Patienten. Üblicherweise wird mit 50 mg Sildenafil begonnen. Reicht diese Dosis nicht aus, kann zu 100mg gewechselt werden.

Ältere Männer und solche, deren Leber und Nieren unzureichend arbeiten, sollten aber zunächst mit einer geringeren Dosis von 25 mg beginnen. Die Tablette wird ungefähr eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen.

Die Zeit bis zum Eintreten der Wirkung liegt in der Regel zwischen 15 und 60 Minuten, im Mittel bei 25 Minuten, ist jedoch bei jedem Menschen verschieden. Die Wirkung hält etwa vier bis fünf Stunden an. In dieser Zeit ist es möglich, mehrmals Geschlechtsverkehr auszuüben.

Wirkstärken und Darreichungsformen

Viagra ist in den Wirkstärken 25mg, 50mg und 100mg erhältlich. Eine Packung enthält jeweils 4, 8, 12, 16 oder 32 Tabletten.

Steigerung der Dosis vermeiden

Eine Steigerung der verordneten Dosis wegen unzureichender Wirkung sollte nur nach Absprache mit dem Arzt durchgeführt werden. Sildenafil darf maximal einmal täglich in einer Höchstdosis von 100mg eingenommen werden. Wie andere Medikamente wirkt auch Sildenafil nicht immer und nicht in jedem Fall.

Abhängig von der Grunderkrankung und der verordneten Dosierung kann aber bei rund 90 Prozent der Männer eine Verbesserung der Erektion erreicht werden. Männer, die Viagra das erste Mal nach einer langen Abstinenz einnehmen, sollten bedenken, dass sich die Anspannung vor dem ersten Geschlechtsverkehr negativ auf die Wirkung des Potenzmittels auswirken kann.

Sollte der Wirkstoff Sildenafil im Einzelfall nicht genügend wirken oder die Erektion nicht lange genug anhalten, wird eine erneute Konsultation mit dem Arzt empfohlen, um alternative Behandlungsmethoden zu besprechen.

Nebenwirkungen vom Potenzmittel Viagra

Die pharmakologische PDE-5-Hemmung ist mit relativ wenigen Nebenwirkungen verbunden. Zudem lässt sich Viagra bequem einnehmen und hat einen relativ schnellen Wirkungseintritt. Wie alle verschreibungspflichtigen Medikamente, kann es aber auch bei der Behandlung mit Sildenafil zu Nebenwirkungen kommen.

Sehr häufige und häufige Nebenwirkungen
  • Schwindel
  • Sehstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Flush, Hitzewallungen
  • Verstopfte Nase
  • Übelkeit, Verdauungsstörungen

Gelegentliche Nebenwirkungen
  • Rhinitis
  • Taubheitsgefühl der Haut
  • Schläfrigkeit
  • Hypertonie (Bluthochdruck), Hypotonie (Blutunterdruck)
  • Nasenbluten
  • Muskelschmerz
  • Blut im Urin
  • Irritationen des Auges (z.B. Schmerzen, Lichtempfindlichkeit, Wahrnehmungsstörungen)
  • Tinnitus
  • Herzrasen, Palpitationen
  • Erbrechen, Schmerzen im Oberbauch
  • Ausschlag
  • Brustschmerzen
  • Mundtrockenheit

Seltene Nebenwirkungen
  • Schlag-, Krampfanfall
  • Netzhauterkrankungen
  • starke Sehstörungen (Gesichtsfelddefekt, Doppeltsehen, Myopie)
  • Taubheit
  • schwere Herzerkrankungen (Infarkt, Vorhofflimmern)
  • Priapismus
  • Penisblutung
  • Reizbarkeit
  • Hauterkrankungen (Lyell-Syndrom, Stevens-Johnson Syndrom)
  • Engegefühl des Halses, trockene Nasenschleimhaut

Grapefruitsaft kann den Abbau des Wirkstoffs verzögern und das Risiko für Nebenwirkungen so erhöhen.

Kontraindikationen zu Viagra

Obwohl Sildenafil im Allgemeinen gut verträglich ist, sind bestimmte Wechselwirkungen zu beachten. Die Einnahme von Sildenafil ist nicht empfehlenswert bei Patienten, die Medikamente einnehmen, die Nitrate und verwandte Wirkstoffe wie Amylnitrit oder Molsidomin enthalten. Diese Medikamente werden vor allem zur Behandlung von Angina pectoris (Schmerzen in der Brustgegend durch Verengung der Herzkranzgefäße) eingesetzt. Außerdem sollte von der Einnahme beispielsweise sogenannter Alpha-Blocker in einem engen zeitlichen Zusammenhang mit Sildenafil abgesehen werden.

Durch das gleichzeitige Verwenden von Wirkstoffen gegen Pilzerkrankungen (Itraconazol, Ketoconazol, Miconazol), bakterielle Infektionen (Erythromyzin, Clarithromyzin), HIV (Indinavir, Ritonavir, Saquinavir) und nach Transplantationen (Tacrolimus) baut der Körper PDE-Hemmer wie Sildenafil langsamer ab. Diese wirken dann eventuell länger und stärker.

Damit der Arzt in der Lage ist, verantwortungsvoll das Rezept für Viagra auszustellen, ist eine Angabe des individuellen Gesundheitszustands inklusive aller vorhandenen Krankheiten und eingenommenen Medikamente dringend notwendig.

Sildenafil ist nicht einzunehmen bei:

  • Allergien gegen einen Bestandteil der Tabletten
  • schweren Leberschäden
  • schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. Herzinsuffizienz oder instabile Angina pectoris)
  • kürzlich erlittenem Schlaganfall oder Herzinfarkt
  • niedrigem Blutdruck.

Mögliche Folgewirkung von Potenzmitteln

Als Medikament gegen erektile Dysfunktion kann Viagra zu körperlichen Belastungen, die beim Sexualverkehr entstehen, beitragen. Männer, die bereits ärztliche Vorwarnungen bezüglich möglicher Überanstrengung erhalten haben, riskieren bei leichtfertiger Verwendung eventuell ernsthafte Herz-Kreislaufprobleme bis hin zum Eintreten eines Infarkts.

Ältere Männer und Männer mit gesundheitlichen Vorbelastungen (z.B. Adipositas), die für die Anwendung von Viagra nicht konkret kontraindiziert sind, sollten ihr Risiko eventuell durch einen behandelnden Arzt abklären lassen.

Weitere Kontraindikationen

Viagra ist nicht für die Behandlung von Frauen vorgesehen und deshalb vor allem in der Schwangerschaft und Stillzeit ausdrücklich kontraindiziert.

Viagra online kaufen – Wir beantworten Ihre Fragen

Wieso kann ich auf euroClinix das rezeptpflichtige Medikament Viagra kaufen?

Das Potenzmittel Viagra ist ein rezeptpflichtiges Medikament und kann daher online nur mit ärztlicher Rezeptausstellung bestellt werden. Wenn Sie Viagra kaufen möchten, können unsere Ärzte Ihnen online ein Rezept ausstellen. Hierzu müssen Sie einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, welcher im Anschluss ausgewertet wird. Jeder Bestellung geht somit eine ärztliche Anamnese voran, um Ihren Gesundheitszustand aufzunehmen und die Eignung für das Medikament Viagra festzustellen.

Ist es sicher, Viagra auf euroClinix online zu bestellen?

Bevor Sie Viagra online kaufen können, wird einer unserer Ärzte den von Ihnen ausgefüllten medizinischen Fragebogen auswerten. Sie können somit absolut sicher sein, dass vor der Rezeptausstellung ein Arzt alle notwendigen Überprüfungen vorgenommen hat. Alle unsere Ärzte sind von der englischen Medizinbehörde (GMC, General Medical Council) akkreditiert. Wir garantieren Ihnen darüber hinaus, dass wir ausschließlich das originale Markenmedikament von Pfizer versenden.

Kann ich Viagra rezeptfrei kaufen?

Nein, es ist nicht möglich Viagra rezeptfrei zu kaufen. Viagra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, welches sowohl Nebenwirkungen als auch Kontraindikationen mit anderen Medikamenten auslösen kann. Wenn Sie Viagra kaufen möchten, muss ein Arzt Ihre medizinischen Daten aufnehmen. Anbieter, die Viagra online anbieten ohne vorab ein gültiges Rezept auszustellen und Ihre medizinischen Daten aufzunehmen, handeln nicht gesetzeskonform.

Wie setzt sich der Preis bei der Viagra Bestellung zusammen?

Sie können Viagra ab einem Preis von 109,95 € auf euroClinix bestellen. Der Preis für das Medikament Viagra beinhaltet die Kosten für die fachärztliche Beratung, die Rezeptausstellung, Versand & Verpackung sowie das Medikament. Sie sparen Sich den zeitaufwendigen und oftmals als unangenehm empfundenen Arzttermin sowie den Gang zur Apotheke.

Wird Viagra von der Krankenkasse erstattet?

Wenn Sie Viagra auf euroClinix kaufen, können Sie die angefallenen Kosten leider nicht bei Ihrer Krankenkasse geltend machen. Seit der Gesundheitsreform 2004 übernehmen Krankenkassen keine Kosten für Arzneimittel, welche klassifiziert sind lediglich die Lebensqualität zu verbessern.

Wie wird das Medikament versendet?

Nachdem unser Arzt die Eignung für Viagra festgestellt hat, werden das Rezept und das Medikament an die Adresse Ihrer Wahl versendet. Wir verschicken das Päckchen in einer unerkenntlichen Verpackung, um Ihre Privatsphäre zu schützen. Beim Kauf von Viagra auf euroClinix profitieren Sie von höchster Diskretion.

Welche Zahlungsmethoden werden angeboten?

Sie können Viagra auf euroClinix per Kreditkarte, Lastschriftverfahren (Bankeinzug), Rechnung, Nachnahme oder Banküberweisung bestellen. Wir akzeptieren sowohl Visa als auch Mastercard.

Gibt es ein Rückgaberecht für das Medikament Viagra?

Wenn Sie rezeptpflichtige Medikamente wie Viagra kaufen, können Sie diese nicht zurückgeben. Nach § 312d IV S. 1 BGB sind rezeptpflichtige Medikamente vom Rückgaberecht ausgeschlossen. Sollten Sie eine fehlerhafte Lieferung erhalten haben oder die Verpackung beschädigt sein, können Sie diese selbstverständlich reklamieren. Wenn Sie die beschädigte Ware samt Originalverpackung an unsere Apotheke zurückschicken, können wir eine neue Zustellung vornehmen.

Sind meine Daten beim Online Kauf von Viagra sicher?

Wenn Sie Viagra bei euroClinix kaufen, sind Ihre Daten vollständig geschützt. Alle Daten, sowohl medizinische Informationen als auch Kreditkarten Details, werden SSL verschlüsselt übertragen. Wir geben Ihre Daten darüber hinaus ohne Ihre explizite Einwilligung niemals an Dritte weiter.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Angaben zum Medikament
Markenname: Viagra
Aktiver Wirkstoff: Sildenafil
Hersteller: Pfizer
Beschreibung: Viagra ist das erste und bekannteste Potenzmittel weltweit.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 25mg, 50mg, 100mg
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden
Anwendungshinweise: Einnahme 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant
Packungsbeilage herunterladen Viagra - Allgemeine Informationen Packungsbeilage herunterladen Viagra 50mg - Packungsbeilage Packungsbeilage herunterladen Viagra 25mg - Packungsbeilage Packungsbeilage herunterladen Viagra 100mg - Packungsbeilage
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
4.5 4.7
3,342 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Hervorragend
4.5
651 Bewertungen für Viagra
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Viagra

Das Produkt wurde so bewertet: 4.5 Sterne. Basierend auf 651 unabhängigen Bewertungen (Alle euroClinix Bewertungen ansehen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:wirkt sehr befriedigend, für mich ist Viagra eine grosse Hlfe

    21 Jun
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:all original products. love it.

    Service Bewertung:you guys are fast and serious. i like.

    30 Nov
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:war sehr zufrieden

    Service Bewertung:war super zufrieden

    16 Nov
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Sehr zuverlässiger Service. Verbesseungsvorschlag: Angabe eines...

    Service Bewertung:Sehr zuverlässiger Service. Verbesseungsvorschlag: Angabe eines...

    4 Aug
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Klappt bestens und schnell

    Service Bewertung:Klappt bestens und schnell

    2 Jul
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Die Lieferung dauerte diesmal 2,5 Tage, anstatt der üblichen 1,5...

    Service Bewertung:Die Lieferung dauerte diesmal 2,5 Tage, anstatt der üblichen 1,5...

    7 Mai
Viagra Alternativen