Tamiflu Nebenwirkungen

Tamiflu (Oseltamivir) ist ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen Influenza Viren (auch bekannt als Grippe-Viren), das zu Nebenwirkungen im Laufe der Behandlung führen kann. Nicht jeder Patient erfährt Nebenwirkungen während der Behandlung mit Tamiflu. Sie können zwar in jedem Stadium auftreten, da Individuen unterschiedlich auf die Medikamente reagieren, dennoch treten Nebenwirkungen meist eher in der frühen Phase der Behandlung auf.

Falls Nebenwirkungen bei der Einnahme von Tamiflu auftreten sollten, dann ist es wichtig, sofort einen Arzt zu kontaktieren und Ihre Behandlungsmöglichkeiten der Grippe-Infektion zu besprechen.

Nebenwirkungen von Tamiflu am Menschen Neurologisch

Schwache Kopfschmerzen sind häufig berichtete Nebenwirkungen von Tamiflu. Schwindel und Müdigkeit können ebenfalls manchmal auftreten.

Magen

Ein aufgebrachter Magen ist eine sehr häufige Nebenwirkungen, die von Übelkeit und Erbrechen begleitet werden kann.

Haut

Hautreaktionen, wie Entzündungen der Haut oder juckender Ausschlag sind selten, können jedoch auftreten.

Leber

Sehr selten kann es zu einer Leberstörung kommen, wie Hepatitis. Sie sollten umgehend einen Arzt aufsuchen, wenn Sie das Gefühl haben an einer Lebererkrankung zu leiden.

Tamiflu Nebenwirkungen

Klicken Sie auf die entsprechenden Bereiche, um herauszufinden, welche Nebenwirkungen Tamiflu hervorrufen kann.

So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Rezeptausstellung
Lieferung am
nächsten Tag
Kostenfreier Versand