Hergestellt von Teva

Azithromycin

Azithromycin Antibiotikum online mit Rezept vom Arzt

  • azithromycin online auf euroClinix
  • azithromycin Antibiotika auf euroClinix
  • azithromycin Blisterpackung Antibiotika
  • azithromycin online auf euroClinix
  • azithromycin Antibiotika auf euroClinix
  • azithromycin Blisterpackung Antibiotika
Hervorragend   4.6 99 Patienten Bewertung(en)

Azithromycin ist ein makrolides Antibiotikum, welches zur Behandlung von Geschlechtskrankheiten verschrieben wird. Auf euroClinix können Sie Azithromycin online kaufen, nachdem Sie unseren kurzen Fragebogen ausgefüllt haben. Unser Arzt stellt im Anschluss ein Rezept aus und Sie erhalten das Medikament in einer diskreten Verpackung am nächsten Werktag. Bitte beachten Sie, dass alle Abbildungen Symbolfotos sind.

  • Meistverschriebenes Präparat bei sexuell übertragbaren Krankheiten (Chlamydien, Mycoplasma, Ureaplasma)
  • Online Rezeptausstellung durch unsere Ärzte
  • Lieferung des Azithromycin Antibiotikums bereits am nächsten Werktag
Bewertungen Hervorragend 4.6   99 Patienten Bewertung(en)
Wir sind zertifiziert von:
Dosierung
Packungsgröße
Bestellen Sie in den nächsten 6h und 39min, um Ihre Bestellung am Montag, 24. September zu erhalten.
  • All-Inclusive ServiceKeine versteckten Gebühren
  • ExpressversandDiskrete Verpackung
  • Rezeptausstellung inklusiveFachärztliche Online-Diagnose

Was ist Azithromycin?

Azithromycin ist ein zuverlässiges und gleichzeitig gut verträgliches Antibiotikum. Es zählt zu den Medikamenten, die als Mittel der Wahl gegen sexuell übertragbare Infektionen (STI) bei Chlamydien und Gonorrhoe (Tripper) eingesetzt werden.

Azithromycin Antibiotikum

Charakteristisches Merkmal der Wirkweise ist eine hohe Verweildauer des Arzneistoffs im infizierten Gewebe. Der therapeutische Nutzen ist ein nachhaltig antibakterieller Effekt, der sich bereits nach einmaliger Einnahme der wirksamen Dosis einstellt.

Azithromycin gehört zudem als Antibiotikum zur speziellen Gruppe der sogenannten Makrolidantibiotika. Solche Arzneistoffe bekämpfen bakterielle Erreger mit einer wachstumshemmenden (bakteriostatischen) Wirkung.

Die Symptomlinderung der Infektionskrankheit wird also dadurch erreicht, dass die Bakterien sich nicht mehr vermehren und somit zum Absterben gezwungen werden. Azithromycin ist bekannt für seine schnelle und zuverlässige Wirksamkeit bei vergleichsweise geringer Belastung durch Nebenwirkungen.

Das Antibiotikum eignet sich zur Behandlung unterschiedlicher Infektionserkrankungen, wie zum Beispiel:

  • sexuell übertragbarer Chlamydieninfektionen (Chlamydia trachomatis) und Infektionen mit Gonokokken (Neisseria gonorrhoeae) – sofern es sich nicht um multiresistente Stämme handelt.
  • Infektionen der Atemwege und Lungenentzündungen.
  • Infektionen durch bakterielle Erreger, die an der akuten Verschlechterung von chronischer Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündungen, Entzündungen des Rachenraums, der Mandeln und des Mittelohrs beteiligt sind.
  • Haut-, Weichteil- und Wundinfektionen, Lyme-Borreliose und bakterieller Bindehautentzündung.

Wie wirkt Azithromycin?

Der Wirkstoff Azithromycin greift die bakteriellen Erreger an, indem er diese daran hindert, per Proteinbiosynthese weitere Proteine zur Ausprägung ihrer eigenen Zellstrukturen zu produzieren. Derart an ihrer eigenen Entwicklung behindert, können die Erregerzellen sich nicht mehr vermehren.

Diese wachstumshemmende Wirkung ermöglicht es nun dem menschlichen Immunsystem, die geschädigten Bakterien erfolgreich zu bekämpfen und zu beseitigen. Die besondere Eigenschaft des Wirkstoffs ist seine lange Verweildauer im bakteriell infizierten Gewebe.

Azithromycin wird in den körpereigenen Abwehrzellen angereichert, im Anschluss jedoch nur mit Verzögerung abgebaut. Der Vorteil dieses pharmakologischen Effekts liegt in der Nachwirkung des Medikaments: Eine dreitägige Behandlung versorgt den Körper für vier weitere Tage mit dem antibakteriellen Wirkstoff.

Eine weitere Besonderheit von Azithromycin liegt darin, dass es als Wirkstoff auch solche Erreger erfolgreich bekämpft, die gegen andere Breitband-Antibiotika bereits Resistenzen ausgebildet haben.

Resistenzen entstehen dadurch, dass bei abnehmender Konzentration im Körper der Arzneistoff seine antibakterielle Wirkung zwar nicht mehr entfaltet, die Erreger aber weiterhin seiner Wirkung ausgesetzt bleiben. Somit erhalten sie die Möglichkeit, sich auf den Wirkstoff einzustellen und eine spezifische Widerstandsfähigkeit auszubilden.

Gonorrhoe(Tripper)
Gonorrhoe

Azithromycin hingegen erweist sich speziell gegen die Neisseria Gonorrhoeae (Gonokokken), die aufgrund von Resistenzbildungen immer schwieriger zu behandeln sind, in vielen Fällen weiterhin als wirkungsvoll. Bei der Behandlung der Gonorrhoe (Tripper) gilt Azithromycin deshalb als Standardtherapie, oft auch in Kombination mit anderen antibakteriell wirksamen Antibiotika.

Dosierung und Einnahme von Azithromycin

Die Entscheidung über die wirksame Dosis während der Behandlung mit Azithromycin liegt in der Hand des Arztes. Für Erwachsene und Jugendliche mit einem Gewicht über 45 Kilogramm gilt grundsätzlich folgende Art der Behandlung:

  • Das 1-Tages-Therapieschema sieht die Einnahme von 1.000 mg Azithromycin als einmalige Gesamtdosis vor.
  • Im Rahmen des 3-Tage-Therapieschemas erfolgt die Einnahme von einmal täglich 500 mg Azithromycin.
  • Das 5-Tages-Therapieschema beginnt mit der einmaligen Einnahme von 500 mg Azithromycin am ersten Tag und setzt sich mit der Einnahme von 250mg Azithromycin in Kapselform am zweiten, dritten, vierten und fünften Tag fort.

Genitalinfektionen mit Chlamydia trachomatis werden entsprechend dem 1-Tages-Therapieschema behandelt.

Einnahme von Azithromycin

Azithromycin 250mg Kapseln und 500mg Filmtabletten werden zu oder unabhängig von den Mahlzeiten unzerkaut mit Wasser eingenommen. Ist gleichzeitig eine Therapie mit Medikamenten gegen Verdauungsbeschwerden – beispielsweise mit Antazida zur Neutralisierung der Magensäure – notwendig, erfolgt die Einnahme von Azithromycin mindestens eine Stunde vor oder zwei Stunden nach dem Antazidum.

Die Therapietreue ist bei der Einnahme von Azithromycin von entscheidender Bedeutung. Eine Besserung der Beschwerden darf kein Grund für den frühzeitigen Abbruch der Behandlung sein. Um einem Wiederaufflackern der Infektion und möglichen Resistenzen der Erreger vorzubeugen, ist die uneingeschränkte Befolgung des verordneten Therapieschemas unerlässlich.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen von Azithromycin

Allgemein gilt Azithromycin als relativ gut verträglich. Zu den sehr häufigen Nebenwirkungen zählen Magen-Darm-Beschwerden wie

  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen.

Außerdem sind folgende Nebenwirkungen bekannt:

Häufige Nebenwirkungen
  • Appetitlosigkeit
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Juckreiz & Hautausschlag
  • Müdigkeit
  • Geschmacksstörungen
  • Kribbeln in Händen oder Füßen
  • Sehstörungen
  • Gelenkschmerzen
  • Blutbildveränderungen

Gelegentliche Nebenwirkungen
  • Pilzinfektionen der Haut & Schleimhäute
  • verminderte Zahl der weißen Blutzellen
  • Benommenheit, Schlaflosigkeit
  • Tinnitus, Hörstörungen
  • Magenschleimhautentzündung
  • schwere Hautreaktionen, Nesselsucht
  • Brustschmerzen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen, Schwellungen
  • Nervosität
  • verminderte Empfindlichkeit für Sinnesreize
  • Herzklopfen
  • Leberentzündung (Hepatitis)
  • Wassereinlagerungen
  • abweichende Kaliumwerte

Seltene Nebenwirkungen
  • Taubheit
  • Leberfunktionsstörungen

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Azithromycin beeinflusst die pharmakologischen Effekte unterschiedlicher anderer Arzneimittel und wird umgekehrt von deren Wirkung beeinflusst. Um die Gefahr schädlicher Wechselwirkungen zu begrenzen, muss der Arzt vor der Verschreibung des Antibiotikums lückenlos über parallel verordnete medikamentöse Therapien informiert sein.

Azithromycin verstärkt die Wirkung von

  • Digoxin, gegen Herzfunktionsstörungen
  • Cumarin zur Blutverdünnung.

Die Nebenwirkungen von Azithromycin werden verstärkt durch

  • Mutterkornalkaloide gegen Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck (Hypertonie) und Parkinson
  • Cisaprid gegen Sodbrennen
  • Benzodiazepine gegen Schlafstörungen
  • Alfentanil zur Schmerztherapie während Operationen.

Die dem Medikament beigefügte Packungsbeilage führt vollständig und detailliert alle bekannten Nebenwirkungen und Wechselwirkungen auf. Sie sollte vor der Anwendung gelesen werden.

Dabei ist besonderes Augenmerk auf seltene und sehr seltene Nebenwirkungen zu legen, da diese mitunter gravierend sind und gegebenenfalls die Hinzuziehung eines Arztes erfordern, falls diese in einem individuellen Anwendungsfall auftreten.

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

Azithromycin eignet sich nicht zur Behandlung von Kindern, die jünger sind als ein Jahr. Bei Kindern und Jugendlichen, die weniger als 45 Kilogramm wiegen, erfolgt die Dosierung nach Körpergewicht.

Azithromycin bei älteren Patienten

Azithromycin steht im Verdacht, bei vorbelasteten Patienten Herzrhythmusstörungen zu verursachen. Ältere Menschen erhalten während der Therapie mit Azithromycin grundsätzlich die Erwachsenendosis. Es gilt jedoch, eine möglicherweise erhöhte Anfälligkeit für Herzrhythmusstörungen zu beachten.

Azithromycin in der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft dürfen Arzneimittel ausschließlich nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Eine Behandlung mit Azithromycin sollte nur erfolgen, wenn

  • ansonsten Lebensgefahr nicht auszuschließen ist
  • keine Möglichkeit einer Alternativtherapie besteht.

Die Sicherheit von Azithromycin ist bei Einnahme während der Schwangerschaft nicht ausreichend belegt.

Es ist nicht bekannt, ob Azithromycin in die Muttermilch übergeht. Es besteht die Möglichkeit, dass es beim gestillten Säugling zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen kann wie

  • einer Störung der Darmflora
  • einer Sprosspilzbesiedlung.

Ist die Behandlung mit Azithromycin während der Stillzeit unumgänglich, gilt die Empfehlung, während der Therapie und zwei Tage nach deren Abschluss die Milch abzupumpen und zu verwerfen. Im Anschluss ist das Stillen wieder gefahrlos möglich.

Azithromycin bei Vorerkrankungen

Patienten mit Leberfunktionsstörungen sollten Azithromycin nur mit Vorsicht anwenden. Einschränkungen für die Einnahme von Azithromycin gelten bei Störungen der Blutsalzwerte, insbesondere bei Kalium- und Magnesiummangel. Bei bestimmten Herzproblemen wie verlängertem QT-Intervall, schweren Herzrhythmusstörungen, zu langsamem Herzschlag kann Azithromycin kontraindiziert sein.

Das verschreibungspflichtige Medikament Azithromycin auf euroClinix online kaufen

Wie kann ich Azithromycin online kaufen?

Sie können das Antibiotikum Azithromycin bei euroClinix online bestellen, nachdem unsere Ärzte Ihnen ein Rezept ausgestellt haben. Dazu müssen Sie lediglich unseren kurzen Fragebogen ausfüllen, welcher anschließend von einem Arzt überprüft wird. Bei Eignung wird das Rezept für Azithromycin ausgestellt und an unsere Versandapotheke weitergeleitet. Diese kümmert sich um die weitere Abwicklung Ihrer Azithromycin Bestellung.

Ist es sicher, Azithromycin online zu bestellen?

Wir sind von der englischen Medizinbehörde, sowie dem General Medical Council akkreditiert. Darüber hinaus sind wir eine medizinische Organisation, die von der englischen Kommission Care Quality reguliert wird. euroClinix verkauft ausschließlich Originalmedikamente höchster Qualität. Während Konsultation & Bestellvorgang sind Ihre Daten durch SSL-Verschlüsselung geschützt und werden niemals an Dritte weitergegeben.

Kann ich Azithromycin rezeptfrei online kaufen?

Beide Dosierungen des Antibiotikums (Azithromycin 500mg & Azithromycin 250mg) sind verschreibungspflichtig und somit nur mit gültigem Rezept erhältlich. Meiden Sie Anbieter im Internet, die Azithromycin rezeptfrei verkaufen. Hierbei handelt es sich unter Umständen um gefährliche Fälschungen, welche Ihrer Gesundheit schaden.

Quellen:

Medikament-Eckdaten
Angaben zum Medikament
Markenname: Azithromycin
Aktiver Wirkstoff: Azithromycin
Hersteller: Teva
Beschreibung: Azithromycin ist ein Makrolid-Antibiotikum, das zur Behandlung und Heilung bakterieller Infektionen, wie Chlamydien, unspezifischer Urethritis, Ureaplasma Urealyticum sowie genitalem Mycroplamsa verschrieben wird. Die Azithromycin Einnahme verhindert eine Ausbreitung der Infektion, indem es die Fähigkeit der Bakterien hemmt essentielle Proteine zu produzieren.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: 250mg als Kapsel, 500mg als Tablette
Dosierung: 250mg und 500mgmg
Anwendbarkeit: Erwachsene Frauen und Männer können das Antibiotikum zur Behandlung von Chlamydien einnehmen.
Anwendungshinweise: Einnahme eine Stunde vor oder zwei Stunden nach einer Mahlzeit
Wirkstoffklasse: Makrolidantibiotika
Bei Alkoholkonsum: Auf Alkohol sollte verzichtet werden
In der Stillzeit: Nur unter Aufsicht eines Arztes
Bei Schwangerschaft: Nur unter Aufsicht eines Arztes
Wie wir arbeiten
Wählen Sie Ihr
Medikament
Füllen Sie das
medizinische Formular aus
Der Arzt stellt
ein Rezept aus
Das Arzneimittel wird
von unserer Apotheke versandt
Kostenfreier Versand
Service Bewertung
Rating
Hervorragend
5 4.7
4,136 Service Bewertungen
Produkt Bewertung
Hervorragend
4.6
99 Bewertungen für Azithromycin
Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassige und kostenlose Patientenberatung

    Erreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:30 Uhr
  • Keine versteckten Gebühren

    Alle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis Expresslieferung

    Zustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr

Bewertungen für das Medikament Azithromycin

Das Produkt wurde so bewertet: 4.6 Sterne. Basierend auf 99 unabhängigen Bewertungen (Alle euroClinix Bewertungen ansehen).

  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Ich habe das Medikament eingenommen aber ich bin noch nicht geheilt

    17 Jan
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Gutes Medikament erhalten mit Packungsbeilage in Englisch

    26 Jul
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Super unkompliziert, schnell und diskret

    Service Bewertung:Super unkompliziert, schnell und diskret

    27 Okt
  • Hervorragend

    Produkt Bewertung:Gut verträglich, gute Wirkung

    Service Bewertung:Ausgezeichneter service, bin sehr zufrieden

    6 Sep
  • Gut

    Produkt Bewertung:I think it works already

    Service Bewertung:fast delivery

    19 Nov
  • Gut

    Service Bewertung:Es klappt eigentlich immer reibungslos.

    24 Aug
Azithromycin Alternativen