• Vertraulicher ServiceAlle Ihre Daten sind vertraulich und werden nur von unseren Ärzten eingesehen, die Daten werden nicht weitergegeben. Wir versenden Medikamente in diskreter, neutraler Verpackung und verwenden nie unseren Markennamen.
  • Original Marken MedikamenteUnsere Apotheke befindet sich in Großbritannien und versendet ausschließlich Original Arzneimittel. Unser Ärzteteam versichert, dass Sie das korrekte Rezept und Behandlung erhalten.
  • ExpresslieferungWir bemühen uns Bestellungen, die vor 17:30 Uhr eingehen, umgehend zu versenden. Ihre Medikamente erhalten Sie somit schon am nächsten Werktag.

Chlamydien Behandlung

Eine Chlamydien Erkrankung bleibt oft lange Zeit unbemerkt, da sich nur in manchen Fällen Symptome äußern. Doch Chlamydien heilen nicht selbständig ab und bei einer Nichtbehandlung kann es zu schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden, wie beispielsweise Unfruchtbarkeit oder Erblindung kommen.

Wie muss die richtige Chlamydien Behandlung aussehen?

Es ist keine angenehme Sache, die Diagnose Chlamydien zu bekommen, aber eine Chlamydien Behandlung ist dringend notwendig. Die einzig dauerhaft wirksame Möglichkeit einer Chlamydien Therapie ist mittels Antibiotika, in den meisten Fällen werden entweder Doxycyclin oder Azithromycin verschrieben.

Bei einer konsequenten Therapie von Chlamydien, mit beispielsweise Doxycyclin oder Azithromycin, ist man die Infektion meist schon nach 7-10 Tagen wieder los. Eine Resistenz der Chlamydien Bakterien gegen Antibiotika ist derzeit nicht bekannt und somit sind Chlamydien gut heilbar.

Wenn ein Partner an einer Geschlechtskrankheit leidet, ist es notwendig, dass der andere Partner sich auch testen lässt und sich gegebenenfalls einer Chlamydien Infektion Behandlung unterzieht. Was bei Chlamydien zu tun ist und welche Chlamydien Therapie bei den verschiedenen Formen der Infektionen am Besten geeignet ist, entscheidet der behandelnde Arzt. Eine Chlamydia pneumoniae Behandlung wird meist begonnen, bevor der Mikroorganismus identifiziert wurde, diese allgemeine Antibiotika Therapie wirkt gegen atypische Bakterien.

Weil sich diese Form der Chlamydien Erkrankung in unterschiedlichen Zuständen zeigen kann und am häufigsten auftritt, ist für die einzelnen Phasen jeweils eine andere Therapieform notwendig. Eine Behandlung von Chlamydien mit Penicillin beispielsweise ist völlig erfolglos.

Für weniger häufige Formen der Chlamydien-Infektion gibt es Therapien, die auf die jeweiligen Chlamydien Symptome abgestimmt werden:

  • Chlamydia trachomatis Therapie: Ist der Erreger von Augenerkrankungen, Infektionen an den inneren und äußeren Geschlechtsorgangen, Lymphknotenschwellungen im Genital- und Leistenbereich
  • Chlamydia psittaci Therapie: Ist der Erreger der Ornithose, auch Papageienkrankheit genannt, und wird von Tieren auf den Menschen übertragen

Wie erfolgt die Chlamydien Behandlung beim Mann?

Eine Chlamydien Behandlung beim Mann behandelt Symptome wie Schmerzen beim Harnlassen, Häufiger Harndrang, trübe Absonderungen aus dem Penis, Schmerzen im Genitalbereich oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Die Behandlung kann sich jedoch auch auf den Augenbereich beziehen, im Falle einer Bindehautentzündung.

Die Symptome bei Männern lassen meist innerhalb kürzester Zeit wieder nach, aus diesem Grund bleiben viele Chlamydien-Infektionen unbehandelt. Dies kann auf Dauer sehr gefährlich sein, da sich die Infektion innerhalb des Körpers weiter ausbreitet. Meist ist eine Chlamydien Behandlungsdauer von 7-10 Tagen ausreichend, um die Infektion vollständig zu heilen. Hierbei werden verschiedenste Mittel gegen Chlamydien eingesetzt, meist wird das Antibiotikum Doxycyclin oder Azithromycin verschrieben.

Falls eine Chlamydien Erkrankung beim Mann nicht behandelt wird, kann dies langfristig zur chronischen Prostataentzündung, Samenleiterverstopfung und schließlich Unfruchtbarkeit führen. Innerhalb einer Partnerschaft sollten sich immer beide Partner testen lassen, um eine erneute Ansteckung zu vermeiden.

Wie erfolgt die Chlamydien Behandlung bei der Frau?

Eine Chlamydien Behandlung bei der Frau behandelt Symptome wie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Vermehrter Harndrang, Schmerzen beim Harnlassen, Unterleibsschmerzen, gelblicher Ausfluss oder Zwischenblutungen. Die Behandlung kann sich natürlich auch auf den Augenbereich beziehen, wie zum Beispiel im Fall einer Bindehautentzündung.

Die Risikogruppe hierbei sind Mädchen, denn 10% der 17-Jährigen leiden, einer Berliner Studie zufolge, an einer Chlamydien-Infektion aufgrund von Sex ohne Kondom. Des weiteren wurde berichtet, dass nur 65% beim ersten Mal ein Kondom benutzen, danach greifen nur noch 20-30% zum Kondom.

In den meisten Fällen ist eine Chlamydien Behandlungsdauer von 7-10 Tage ausreichend. Es gibt verschiedene Medikamente gegen Chlamydien und meist wird Doxycyclin oder Azithromycin zur Heilung eingesetzt.

Falls eine Chlamydien Erkrankung bei der Frau nicht behandelt wird, kann dies langfristig zur Entzündung des Gebärmutterhalses, verklebten Eileitern und schließlich Unfruchtbarkeit führen. Innerhalb einer Partnerschaft sollten sich immer beide Partner testen lassen, um eine erneute Ansteckung zu vermeiden.

Wie erfolgt die Behandlung von Chlamydien im Bereich der Augen?

Bei einer durch Chlamydien verursachten Augeninfektion wird ebenfalls eine Therapie mit Antibiotika verschrieben. Es handelt sich dabei um den Erreger Chlamydia trachomatis, dieser kann zu starken Bindehautentzündungen führen und wenn keine Behandlung erfolgt, erblindet die betroffene Person. Die Dauer und Dosierung ist von der Art der Infektion abhängig.

Können Chlamydien operativ entfernt werden?

Nein, Chlamydien können nicht operativ entfernt werden. Es ist jedoch in manchen Fällen notwendig, bei Chlamydien eine Operation aufgrund der entstandenen gesundheitlichen Schäden durchzuführen.

Wenn es zu einer Entzündung der Eileiter kommt, führt dies zu Unfruchtbarkeit. Jedoch kann es vorkommen, dass sich ein Ei im Eileister einnistet und dort eine Eileiterschwangerschaft zustande kommt. Dies kann unter Umständen lebensgefährlich werden. In diesem Fall kann das Ei nur noch operativ entfernt werden oder es muss eine Entleerung des Eileiters durchgeführt werden.

Kommt es zu einer Infektion der Binde- und Hornhaut im Auge, kann dies ohne Behandlung zu gravierenden Erkrankungen führen. Dieser Fall tritt meist bei Neugeborenen ein, die während der Entbindung von der Mutter mit Chlamydien infiziert werden. Eine Übertragung von Chlamydien in die Schleimhäute der Augen ist auch durch eine Schmierinfektion über die Hände möglich. Wird die Erkrankung nicht entsprechend behandelt, führt dies zur Erblindung. Durch eine anhaltende Bindehautentzündung vernarbt das Augenlid, die Wimpern werden dabei aufgrund der Vernarbung nach innen gestülpt und reiben permanent über die Hornhaut der Augen, dies führt langsam zur Erblindung. In diesem Stadium kann die Lidvernarbung nur noch operativ entfernt werden.

Chlamydien Antibiotika: Welche Medikamente lassen sich gegen Chlamydien einsetzen?

Es gibt eine Vielzahl von Antibiotika Therapien, die zur Behandlung einer Chlamydien Infektion eingesetzt werden können. Zwei der am häufigsten eingesetzten Medikamente gegen Chlamydien sind Doxycyclin und Azithromycin einen Behandlung von 7-10 Tagen ist meist schon ausreichend.

Die bekanntesten Antibiotika gegen Chlamydien sind:

  • Doxycyclin
  • Erythromycin
  • Azithromycin
  • Ciprofloxacin
  • Doxy
  • Avalox
  • Cefixim
  • Clarithromycin
  • Prednisolon

Eine bestehende Infektion muss in allen Fällen mit Antibiotika gegen Chlamydien behandelt werden, ansonsten können Chlamydien sowohl bei der Frau als auch beim Mann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen wie Unfruchtbarkeit oder Erblindung führen.

Was passiert, wenn Chlamydien nicht behandelt werden?

Wenn Chlamydien nicht behandelt werden, kann dies zu einer chronischen Infektion im Körper führen, diese wandert ungehindert weiter und bewirkt unter Umständen eine Zellveränderung der Harn- und inneren Geschlechtsorgane. In weiterer Folge kann es bei Frauen zu Unfruchtbarkeit und einem erhöhten Risiko einer Fehlgeburt kommen. Bei Männern hingegen sind die Harnröhre, die Nebenhoden und Prostata betroffen. Wenn ein Neugeborenes während der Entbindung von der Mutter mit Chlamydien infiziert wurde, kann es bei Nichtbehandlung zu starken Bindehaut- oder Lungenentzündungen kommen, bis hin zur vollständigen Erblindung des Kindes.

Gehen Chlamydien von alleine weg?

Nein, eine Chlamydien-Infektion geht nicht weg, ohne eine entsprechende Behandlung. Dieser Anschein entsteht, da nicht alle infizierten Personen auch Symptome aufweisen. Des weiteren kommt es zum Beispiel bei Männer oft zu einem Nachlassen der Symptome nach kurzer Zeit, dies bedeutet aber nicht, dass die Infektion abgeheilt ist, diese kann sich im Körper weiterhin ausbreiten und gesundheitliche Schäden wie chronische Prostataentzündung, Verstopfung der Samenleiter und schließlich Unfruchtbarkeit hervorrufen. Bei Frauen führt eine Nichtbehandlung zu starken Entzündungen am Gebärmutterhals, einer Verklebung der Eileiter und daraus resultierender Unfruchtbarkeit. Bei Säuglingen, die bei der Geburt durch die Mutter mit Chlamydien infiziert wurden, führt eine ausbleibende Behandlung zur Erblindung. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, eine Infizierung so früh wie möglich zu erkennen und zu behandeln, denn Chlamydien gehen nicht von alleine weg.

Gibt es die Möglichkeit einer Chlamydien Vorsorge?

Ja, es gibt die Möglichkeit einer Chlamydien Vorsore. Der effektivste Schutz vor einer chronischen Chlamydien Infektion ist die frühzeitige Erkennung und Behandlung.

Frauen können sich regelmäßig, während der halbjährigen Kontrolluntersuchung beim Gynäkologen auf eine Chlamydien Infektion testen lassen. Dafür wird ein Abstrich am Muttermund oder Gebärmutterhals genommen. Dieser Test wird auch empfohlen, sobald Symptome auftreten, die möglicherweise auf eine Chlamydien Infektion hindeuten, ein Kinderwunsch besteht, man ungeschützten Geschlechtsverkehr oder häufig wechselnde Sexualpartner hatte.

Männer sowie Frauen können jederzeit ein Chlamydien Screening durchführen lassen. Dabei wird in einer Urinprobe nach Chlamydia trachomatis gesucht, diese Art der Untersuchung kann normalerweise bei jedem Hausarzt oder Gynäkologen durchgeführt werden. Abstriche können gegebenenfalls auch von der Harnröhre, dem Enddarm oder After, dem Rachen oder den Augen genommen werden.

So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Rezeptausstellung
Lieferung am
nächsten Tag
Kostenfreier Versand