Methoden zum Abnehmen

Abnehmen, aber wie? Es gibt eine unüberschaubare Anzahl an Methoden zum Abnehmen, jedoch führt letztendlich kein Weg an einer Ernährungsumstellung und regelmäßiger Bewegung vorbei. Da ein gesunder und somit langfristiger Gewichtsverlust mehrere Monate bis Jahre dauern kann, suchen viele Menschen Unterstützung durch Hypnose und Akupunktur. Bei schwerer Fettleibigkeit ist eine Kur in einer Spezialklinik für Adipositas oft sehr hilfreich.

Wie kann ich effektiv Fett verbrennen und die Fettverbrennung anregen?

Wer sein überflüssiges Fett verbrennen und den Fettabbau ankurbeln möchte, der kommt um Sport und eine gesunde, ausgewogene Ernährung nicht herum.

Regelmäßige Bewegung ist wichtig, denn sie bringt den Fettabbau in Gang. Gerade Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen und Radfahren sollen die Fettverbrennung ankurbeln. Die Intensität ist dabei nicht so wichtig wie die Dauer. Es ist also für die Fettverbrennung besser, zwei Stunden flott zu gehen, als 15 Minuten zu sprinten. Ausserdem ist Sport noch aus einem anderen Grund wichtig um die Fettverbrennung zu steigern: Wer trainierte Muskeln hat, verbrennt auch im Ruhezustand mehr Kalorien.

Neben einem Bewegungsprogramm ist eine ausgewogene, fettarme Ernährung wichtig, um die Fettverbrennung anzuregen. Denn umso weniger Fett wir aufnehmen, umso mehr Energie holt sich der Körper aus den vorhandenen Fettdepots.

Es gibt viele Gerüchte um die fettverbrennende Kraft einzelner Lebensmittel, wie beispielsweise Ananas. Scharfstoffe wie Chili, Pfeffer und Paprika fördern z.B. die Bildung wertvoller Verdauungsenzyme und regen die Aktivitäten des Magens sowie des Darms an. Ingwer kurbelt die Produktion der Gallensäfte an und erleichtert somit die Fettverdauung. Ob diese Lebensmittel allerdings das Fett wirklich wegschmelzen lassen, ist nicht bewiesen.

Abnehmen durch Ernährungsumstellung?

Ja, eine Ernährungsumstellung ist fürs Abnehmen unerlässlich. Welche Ernährung jedoch die beste Methode zum Abnehmen darstellt, ist gerade in den Medien ein umstrittenes Thema. Einige schwören auf eine völlig fettfreie Ernährung, andere behaupten, an zwei Tagen pro Woche extrem kalorienarm zu essen, sei eine der wirksamsten Methoden zum Abnehmen.

Durch die Atkins Diät ist das Abnehmen ohne Kohlehydrate, wie beispielsweise Brot, Kartoffeln und Nudeln in den Mittelpunkt gerückt. So gibt es nun zahlreiche Diäten, die Kohlehydrate fast ganz verbieten.

Jedoch sind nicht alle Kohlehydrate gleich. Es gibt gesunde Kohlenhydrate, die dem Körper auf lange Zeit Energie liefern, beispielsweise in Vollkornprodukten und weniger gute Kohlenhydrate, wie beispielsweise in Süßigkeiten, die für einen regelrechten Energieschub sorgen, der jedoch ein schnell wiederkehrendes Hungergefühlgefühl mit sich bringt. Es wäre also unsinnig, die guten Kohlenhydrate in Vollkornprodukten, Milch, Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten zu verbieten, denn sie lassen den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen und das Sättigungsgefühl hält so länger.

Welche Ernährung ist also die beste Methode zum Abnehmen? Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt einen Kohlenhydratanteil der täglichen Nahrung von 50 bis 55 Prozent. Der Rest der Nahrung sollte aus Eiweiß (8 bis 10 Prozent) und aus maximal 35 Prozent Fett bestehen.

Die Kohlehydrate sollten bevorzugt aus Vollkornbrot, Vollkornreis oder –nudeln und Gemüse bestehen. Eiweiß sollte man am besten in Form von magerem Fleisch wie Huhn oder Pute sowie Fisch zu sich nehmen. Fette sollte man abgesehen von den ungesättigten Fettsäuren, wie sie beispielsweise in Olivenöl vorkommen, so gut wie möglich vermeiden. Wer dieser Empfehlung nachkommt und sich dazu so viel wie möglich bewegt, hat die beste Methode zum Abnehmen gefunden und kann schon bald die Pfunde purzeln sehen.

Funktioniert Abnehmen mit Hypnose?

Ja, Abnehmen mit Hypnose kann durchaus funktionieren, jedoch natürlich nur wenn auch die Ernährung umgestellt wird und man sich zusätzlich mehr bewegt. Ein Abnehmen durch Hypnose allein ist leider nicht möglich.

Die Wirkung von Hypnose beim Abnehmen wurde kürzlich sogar wissenschaftlich nachgewiesen. Eine Hälfte der Testpersonen nahm sechs Monate lang an einer Diät und einem Sportprogramm teil, die anderen erhielten zusätzlich Hypnosebehandlungen. Beide Gruppen nahmen innerhalb des untersuchten Zeitraums ab. Die Hypnosegruppe konnte allerdings ihr Gewicht stärker reduzieren.

Der Erfolg der Hypnose als Methode zum Abnehmen lässt sich damit erklären, dass die Psyche eine wichtige Rolle nicht nur bei der Entstehung von Essstörungen, sondern auch bei Übergewicht spielt. Im Gespräch mit dem Hypnose Therapeuten wird versucht, herauszufinden, warum zu viel gegessen wird, um dann gezielte individuelle Alternativen zu finden und das Verhalten so langfristig zu ändern.

Es gibt inzwischen viele Studien, die beweisen, dass medizinische Hypnose gegen Ängste, Essstörungen, Übergewicht, Neurodermitis, Schmerzen und vieles mehr wirken kann. Diese Ergebnisse beziehen sich aber alle auf die Arbeit mit einem geschulten Therapeuten. Es ist daher eher unwahrscheinlich, dass man durch Hypnose CDs oder Selbsthypnose große Erfolge auf der Waage sehen wird.

Kann man mit Akupunktur abnehmen?

Ja, allerdings nur, wenn man an die Wirksamkeit von Akupunktur glaubt und nur sofern der Übergewichtige aktiv mit einer Ernährungsumstellung und mehr Bewegung mithilft. Abnehmen durch Akupunktur alleine ist nämlich kaum möglich.

Die Wirkunskraft von Akupuntur beruht allein auf dem Placebo Effekt. Bis heute kann die Wirkungsamkeit von Akupunktur wissenschaftlich nicht nachgewiesen werden. Der Placebo-Effekt beruht darauf, dass der Betroffene eine Besserung erwartet und durch diese postivive Erwartunshaltung eine tatsächliche Besserung der Symptome wahrgenommen wird.

Dies erklärt, warum Akupunktur eine so erfolgreiche Methode zum Abnehmen sein kann. Vielen Übergewichtigen fällt es überaus schwer, auf ihre gewohnten Lieblingspeisen zu verzichten. Die Akupunkturnadeln sollen das Heißhungergefühl dämpfen. Heißhunger ist ein subjektives Gefühl und durch die Überzeugung, dass der Hunger durch die Akupunkturnadeln ja gar nicht erst entstehen kann, kommt er auch nicht zustande.

Abnehmen mit Homöopathie: Helfen Globuli beim Abnehmen?

Es gibt bestimmte Globuli zum Abnehmen, die Homöopathie gehört aber generell nicht zu den erfolgreichsten Methoden zum Abnehmen. Wer jedoch seine Ernährung umstellt und Sport treibt, wird letztendlich Erfolge sehen, egal ob mit oder ohne Globuli zum Abnehmen.

Homöopathische Globuli sind nicht wirksamer als ein Placebo, also ein Scheinmedikament. Dennoch glauben viele Menschen an ihre Wirksamkeit und berichten von Erfolgen. Dies lässt sich damit erklären, dass Gewichtsverlust eine langwierige Angelegenheit ist und der Rückfall in die alten Essgewohnheiten eine ständige Gefahr darstellt. Durch die Globuli fühlen sich viele Menschen unterstützt und halten so länger durch.

Ist eine Kur zum Abnehmen erfolgsversprechend?

Bei den meisten Menschen mit Übergewicht ist eine eigenständige Nahrungsumstellung und Bewegung ausreichend. Bei schwerer Fettleibigkeit, auch Adipositas genannt, kann eine stationäre Kur zum Abnehmen jedoch durchaus die beste Methode zum Abnehmen darstellen.

Für schwer Übergewichtige ist eine Kur oft besonders lohnend, da sie oft so viel abnehmen und ihr Essverhalten so radikal umstellen müssen, dass es ohne ständige Ünterstützung kaum möglich ist.

Auf der Kur für Adipositas erfolgt der Gewichtsverlust unter strengster, ärztlicher Aufsicht und wird durch die Erarbeitung von individuellen Ernährungs- und Bewegungsplänen positiv unterstützt. Denn dieser Personenkreis, für die die stationäre Kur in Frage kommt, muss es erst wieder erlernen, sich gesund und bewusst zu ernähren. Ebenso müssen die sportlichen Bewegungsmaßnahmen dem Körper angepasst werden, da durch das hohe Körpergewicht sonst schwere Schäden entstehen können.

Abnehmen in einer Adipositas Klinik?

In einer Adipositas Klinik wird der Patient bei einer stationären Kur zur zuerst auf bereits vorhandene Folgeschäden oder Erkrankungen wie Typ 2 Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder psychische Erkrankungen untersucht. Auch die inneren Organe sowie der Knochen- und Gelenkbau werden einbezogen.

Zunächst wird ein Ernährungskonzept sowie ein Bewegungsprogramm zusammengestellt. Gerade letzteres soll nicht nur der Gewichtsabnahme sondern auch der Schulung der Körperwahrnehmung und Wiederherstellung des Bezugs zum eigenen Körper dienen. Regelmäßige Treffen mit Ernährungsberatern und Sporttherapeuten sowie Übungen zum Selbstmanagement für die therapiefreie Zeit werden ebenso durchgeführt. Viele Adipositas Kliniken bieten ausserdem ein Patensystem, das den Patienten zur gegenseitigen Unterstützung dienen soll. Gerade bei schwerem Übergewicht stellt die Behandlung in einer Spezialklinik die beste Methode zum Abnehmen dar.

So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Rezeptausstellung
Lieferung am
nächsten Tag
Kostenfreier Versand