Feigwarzen und deren Symptome

Feigwarzen haben sichtbare Symptome und treten meist in größerer Anzahl auf. Das Aussehen von Feigwarzen ist oft rötlich oder grau-weiß und vereinzelt treten auch Juckreiz oder Brennen als Symptome auf.

Wie sehen Feigwarzen aus?

Im Anfangsstadium zeichnen sich Feigwarzen durch ein unscheinbares Aussehen aus. Die stecknadelkopfgroßen Knötchen, die oft rötlich oder weißlich gefärbt sind, sind oft nur vereinzelt bemerkbar. Ihre Anzahl wie auch ihre Größe nehmen jedoch im Laufe der Zeit zu, bis das für Feigwarzen typische Erscheinungsbild von blumenkohlartigen Warzen, die oft großflächige Beete bilden, erreicht ist.

Können Feigwarzen jucken?

Normalerweise zeigen Feigwarzen nicht viele Symptome, doch häufig wird Juckreiz von den Betroffenen berichtet. Feigwarzen jucken jedoch nicht immer, weshalb im Zweifelsfall immer der Arzt zur Abklärung aufzusuchen ist.

Können Feigwarzen nässen?

Ja, ein Nässen der Warzen ist häufig beobachtetes Feigwarzen Symptom. Besonders größeren Feigwarzen sind mit Flüssigkeit gefüllt.

Kann man Feigwarzen am Geruch erkennen?

Nein, überlicherweise sondern Feigwarzen keinen Geruch ab. In sehr seltenen Fällen, beispielsweise bei einer durch Diabetes oder HIV-Infektion verursachten Immunschwäche, kann es jedoch zu extrem großen Warzenbeeten kommen, die unter Umständen einen unangenehmen Geruch absondern können. Dies wird verursacht durch bakterielle Zersetzungsreaktionen, die in den Nischen dieser Wucherungen entstehen.

So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Rezeptausstellung
Lieferung am
nächsten Tag
Kostenfreier Versand