• Inkl. Rezeptausstellung
  • Original Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Inkl. Lieferung am nächsten Werktag
Startseite / Pilzinfektion / Scheidenpilz in der Schwangerschaft

Scheidenpilz in der Schwangerschaft

Wie Sie Pilz in der Schwangerschaft behandeln können und welche Behandlungen sicher sind

Von Soor, insbesondere Scheidenpilz, sind etwa 75% der Frauen im Laufe ihres Lebens betroffen.

Frau hält sich am Schritt

Soor wird auch Pilzinfektion genannt. Sie wird durch den Pilz Candida albicans verursacht.

Dieser Pilz existiert bereits auf Ihrer Haut und in Ihrem Körper. Doch wenn die ,,gesunden" Bakterien in Ihrem Körper aus dem Gleichgewicht geraten, kann es zu einem zu großen Wachstum der Pilze kommen.

Typische Symptome sind dann Schmerzen in der Scheide, Juckreiz und ungewöhnlicher Ausfluss.

Soor bei Männern kann auch im Mund, am Hals und am Penis auftreten.

Was sind die Ursachen für den Pilz in der Schwangerschaft?

Schwangere Frauen erleben mit größerer Wahrscheinlichkeit eine vaginale Pilzinfektion - vor allem in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft. Laut einer Studie berichten 40% der werdenden Mütter von Soor während der Schwangerschaft.

Bauch einer schwangeren Frau

Grund dafür sind hormonelle Veränderungen, wie zum Beispiel ein erhöhter Östrogenspiegel.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie Soor oder Scheidenpilz während der Schwangerschaft haben. Die Pilzinfektion fügt Ihrem ungeborenen Kind keinen Schaden zu. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Infektion auf Ihr Baby übertragen wird, liegt bei nur 2%

Außerdem kann Soor Sie davon nicht abhalten, schwanger zu werden.

Wie kann ich Scheidenpilz in der Schwangerschaft vorbeugen?

Leiden Sie öfter unter wiederkehrendem Scheidenpilz oder wollen Sie ihn in der Schwangerschaft verhindern? Folgende Tipps verringern das Risiko:

  • Tragen Sie atmungsaktive Unterwäsche aus natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Seide
  • Ziehen Sie sich nach dem Schwimmen umgehend um
  • Wechseln Sie Binden häufig und verwenden Sie keine parfümierten Hygieneartikel
  • Da Feuchtigkeit Hefepilze begünstigen, sollten Sie sich nach dem Duschen gründlich abtrocknen
  • Verzichten Sie auf Badebomben und parfümierte Pflegeprodukte
  • Waschen Sie Ihre Vagina niemals mit Seife
  • Wechseln Sie täglich Ihre Unterwäsche
  • Waschen Sie Ihre Unterwäsche mit heißem Wasser
Binden auf rosa Hintergrund mit Blume

Was sind die Symptome von Soor in der Schwangerschaft?

Es gibt keinen Unterschied zwischen den Symptomen von Soor bei schwangeren Frauen und nicht schwangeren Frauen.

Zu den Hauptsymptomen gehören:

  • Juckreiz und Wundsein im Bereich der Scheide und Vulva
  • ein ungewöhnlich dicker und weißer Ausfluss (häufig ähnlich wie Hüttenkäse)
  • Schmerzen beim Sex und/oder beim Wasserlassen
  • rötliche Haut mit kleinen Rissen an der Vulva und in der Vagina

Wie kann eine Pilzinfektion während der Schwangerschaft behandelt werden?

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie sich ärztlich behandeln lassen, anstatt rezeptfreie Medikamente zu kaufen.

Dadurch kann sichergestellt werden, dass das Arzneimittel für Mutter und Kind sicher ist.

Höchstwahrscheinlich erhalten Sie ein Rezept für eine antimykotische Creme oder ein Vaginalzäpfchen. Bei einem Vaginalzäpfchen handelt es sich um eine Tablette, die in die Scheide eingeführt wird.

Antipilzmittel in Form von Tabletten, die oral eingenommen werden müssen, werden nicht empfohlen.

Welche Behandlungen sind sicher?

Wenn Sie schwanger sind, sind nicht alle Arzneimittel gegen Soor sicher. Sprechen Sie vor Beginn einer Behandlung gegen Soor mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Tabelle, in der wir unterschiedliche Behandlungen gegen Soor auflisten. Hier können Sie entnehmen, welche Behandlung während der Schwangerschaft sicher verwendet werden kann und von welchen Sie die Finger lassen müssen:

Behandlung Ist es sicher während der Schwangerschaft? Ist es sicher während des Stillens?
Miconazol (Gyno-Daktarin)
Fluconazol (Diflucan)
Clotrimazol (Canesten)
Itraconazol (Sporanox)
Econazol (Gyno-Pevaryl)

Die sicherste Behandlungsmethode gegen Soor während der Schwangerschaft oder Stillzeit ist Clotrimazol. Dieses Medikament ist unter dem Markennamen Canesten bekannt.

Frau hält in der Apotheke eine Packung Canesten Vaginalzäpfchen in der Hand

Clotrimazol ist als Creme oder Vaginalzäpfchen erhältlich. Das Vaginalzäpfchen ist klein und wird in die Scheide eingeführt. Die Creme wird direkt an die betroffene Stelle aufgetragen.

Schwangere müssen Clotrimazol etwas länger als gewöhnlich verwenden. Es dauert 7 Tage, bis die Pilzinfektion geheilt ist.

Während der Schwangerschaft darf keine orale Medizin gegen Pilzinfektionen geschluckt werden. Beispielsweise verursacht Fluconazol Geburtsfehler, wenn es in hoher Dosierung in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft eingenommen wird.

Bestimmte Medikamente können in die Muttermilch übergehen und sollten daher in der Stillzeit nicht verwendet werden.

Hausmittel gegen Scheidenpilz in der Schwangerschaft

Hinweis: Lassen Sie sich immer ärztlich beraten, bevor Sie Hausmittel oder Nahrungsergänzungsmittel während der Schwangerschaft einnehmen. Manche Hausmittel dürfen von Schwangeren nicht eingenommen werden, da sie nicht sicher sind.

Teebaum Creme

Teebaum ist ein natürliches ätherisches Öl. Die Creme kann gegen Juckreiz helfen. Sie ist nur zur äußerlichen Anwendung geeignet. Die Anwendung in der Scheide stellt ein Gesundheitsrisiko dar.

Probiotika

Probiotische Zäpfchen können in die Scheide eingeführt werden, um die guten Bakterien wiederherzustellen. Probiotische Zäpfchen enthalten lebende Bakterien, die normalerweise im Körper leben.

Das Trinken des probiotischen Getränks Kefir stellt eine weitere Möglichkeit dar.

Ringelblume

Die Ringelblume ist eine Pflanze, die der Haut beim Heilen hilft und ein natürliches Antiseptikum enthält. Sie können versuchen, Ringelblumentee zu trinken oder ein Ringelblumenzäpfchen anwenden.

Auch wenn Ringelblumen eine Pilzinfektion nachweislich nicht behandeln, können die antiseptischen Eigenschaften ein wenig Linderung schaffen.

Gelbe und orangefarbige Ringelblumen

Wenn Sie unter Mundsoor während der Schwangerschaft leiden, können Sie Ringelblumen-Mundspülungen ausprobieren.

Kernpunkte

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Soor bzw. Scheidenpilz bekommen, steigt in der Schwangerschaft. Dies ist jedoch kein Grund zur Sorge und kann Ihrem ungeborenen Kind nicht schaden.

Wenn bei Ihnen Symptome einer Pilzinfektion auftreten, sollten Sie eine Gynäkologin oder einen Gynäkologen aufsuchen. Alternativ können Sie sich bei einem Anbieter wie euroClinix beraten lassen. Dadurch wird Ihnen eine sichere antimykotische Creme oder ein Vaginalzäpfchen verschrieben, die die Infektion heilt.

Wenn Sie keine rezeptpflichtigen Medikamente während der Schwangerschaft anwenden möchten, können Sie natürliche Hausmittel ausprobieren.

Möchten Sie mehr über Pilzinfektionen erfahren?

Hier klicken

Medizinisch geprüft durch Dr. Plauto Filho Verfasst von unserem Redaktionsteam Zuletzt geprüft am 21-10-2023
Pilzinfektion

Unser Service - nur auf euroClinix
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und verschlüsselte Daten
  • Original MarkenarzneimittelVon in der EU registrierten Apotheken
  • Online Rezeptausstellungvertraulicher Service von registrierten Ärzten
  • Keine versteckten KostenGratis Expresslieferung am folgenden Werktag wenn Ihre Bestellung vor 17:30 eingeht
Rezept anfordern

Mehr lesen

Wiederkehrender Soor: Ursachen und Behandlung

Wiederkehrender Soor: Ursachen und Behandlung

Geprüft von Dr. Plauto Filho
Inwiefern wirkt sich Soor bei Männern und Frauen unterschiedlich aus?

Inwiefern wirkt sich Soor bei Männern und Frauen untersc...

Geprüft von Dr. Plauto Filho
Penispilz: Auf diese Symptome sollten Sie achten

Penispilz: Auf diese Symptome sollten Sie achten

Geprüft von Dr. Plauto Filho
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Apotheke versendet
    Ihr Medikament