• Inkl. Rezeptausstellung
  • Original Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Inkl. Lieferung am nächsten Werktag
Startseite / Schuppenflechte / Diprosalic Scalp Application

Diprosalic Salbe

Kaufen Sie Disprosalic Salbe zur Behandlung von Ekzemen und Schuppenflechte

Dieses Produkt ist derzeit nicht auf Lager. Wir gehen davon aus, dass das gewünschte Medikament in Kürze wieder verfügbar sein wird. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie informieren können, sobald dieses Medikament wieder verfügbar ist.
trustpilot

4.7 Hervorragend

13,771 Kundenrezensionen

Wofür wird die Disprosalic Salbe verwendet?

Diprosalic wird zur Behandlung entzündlicher Hauterkrankungen wie Ekzeme und Schuppenflechte eingesetzt. Schuppenflechte ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung. Sie wird durch rote und schuppige Plaques (fleckenförmige, oft leicht erhabene Veränderungen der Haut) gekennzeichnet. Bei Ekzemen handelt es sich um eine Hauterkrankung, die zu Rötungen, Juckreiz und Schwellungen oder Blasenbildung führt.

Wie wirkt Diprosalic?

Diprosalic Salbe enthält zwei Wirkstoffe: Betamethason und Salicylsäure. Diese wirken auf unterschiedliche Weise.

Betamethason dipropionat gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als topische Corticosteroide bekannt sind. Wenn Corticosteroide auf die Haut aufgetragen werden, zeigen sie mehrere Wirkungen. Einige davon sind:

  • Entzündungen und Rötungen reduzieren
  • die Reaktion des Immunsystems abschwächen
  • Vermehrung von Hautzellen verhindern
  • die Blutgefäße verengen

Salicylsäure wird häufig zur Behandlung von Hauterkrankungen wie Psoriasis eingesetzt. Dabei ist die Haut schuppig oder es kommt zur Entstehung von übermäßigen Hautzellen. Sie wirkt, indem das Keratin (ein Protein, das in der Hautstruktur vorkommt) aufgeweicht wird. Dadurch wird trockene, schuppige oder verdickte Haut weicher und kann leicht entfernt werden.

Wenn Salicylsäure in Kombination mit anderen Arzneimitteln wie Betamethason angewendet wird, kann die obere Hautschicht abgetragen werden. Dies bewirkt, dass Betamethason die darunter liegende Haut erreicht und zu einer wirksameren Behandlung beiträgt.

Welche Dosierungen gibt es?

Im Allgemeinen ist Diprosalic in zwei Formen erhältlich: Diprosalic-Salbe und Diprosalic-Lösung zur Anwendung auf der Kopfhaut. Beide Darreichungsformen enthalten die gleichen Wirkstoffe:

  • 0,05 % Betamethason dipropionat
  • 3 % Salicylsäure

Die Unterschiede zwischen den beiden Produkten liegen in der Form und den anderen hinzugefügten Inhaltsstoffen.

Wie trage ich Diprosalic auf?

Grafik zeigt eine Anleitung zur Anwendung von Diprosalic

Halten Sie sich stets an die ärztlichen Empfehlungen. Sie sollten Diprosalic so lange verwenden, wie es ärztlich vorgeschrieben wurde.

Wenn sich Ihr Hautzustand während oder nach der Behandlung nicht verbessert oder verschlechtert hat, müssen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Darf ich Diprosalic verwenden?

Für die meisten Menschen ist die Behandlung mit Diprosalic gegen Hauterkrankungen wie Ekzemen oder Schuppenflechte geeignet. Es gibt allerdings Ausnahmen.

Sie sollten die Diprosalic-Salbe nicht verwenden, wenn Sie:

  • allergisch gegen Betamethason dipropionat, Salicylsäure oder einen der Inhaltsstoffe des Medikaments sind
  • unter anderen Hautproblemen leiden (diese können durch Diprosalic verschlimmert werden):
    • Rosacea
    • Akne
    • Dermatitis um den Mund herum
    • Juckreiz im Intimbereich
    • Fieberbläschen
    • virale Hautinfektionen wie Windpocken, Gürtelrose oder das Herpes simplex
    • Läsionen haben, die durch Tuberkulose verursacht wurden

Diprosalic sollte nicht ohne andere Antiinfektiva angewendet werden bei Windelausschlag, Pilz- oder bakteriellen Hautinfektionen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt vor der Anwendung dieses Arzneimittels, wenn Sie schwanger sind, stillen oder versuchen, schwanger zu werden.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollte ich treffen?

Zur sicheren Anwendung der Diprosalic Salbe muss Folgendes beachtet werden:

  • Wenden Sie Diprosalic nicht unter Verbänden oder Pflastern an.
  • Tragen Sie die Salbe nicht über einen längeren Zeitraum (z. B. jeden Tag über viele Wochen oder Monate hinweg) in großen Mengen auf. Das liegt daran, dass sich ansonsten das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen könnte.
  • Meiden Sie jeglichen Kontakt mit Augen, Nase oder Mund.
  • Verwenden Sie die Salbe nicht auf Ihrem Gesicht (es sei denn, es wird Ihnen ärztlich dazu geraten - eine Behandlung auf dem Gesicht darf in diesem Fall nicht länger als 5 Tage dauern).
  • Wenn Sie das Medikament verwenden, dürfen Sie nicht rauchen oder sich in die Nähe von offenem Feuer begeben. Das liegt daran, dass ansonsten eine Gefahr für schwere Verbrennungen besteht.
  • Holen Sie sich ärztliche Hilfe, falls sich unter Ihrer Haut erhabene, mit Eiter gefüllte Stellen bilden.

Suchen Sie ärztliche Hilfe auf, falls Ihre Erkrankung innerhalb von 2 Wochen nach Beendigung der Behandlung wieder auftritt

Kann es zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln kommen?

Sie müssen unbedingt Ihre Ärztin oder Ihren Arzt über jegliche Medikamente, die Sie verwenden, informieren. Dies gilt insbesondere für andere Corticosteroid-Mittel.

Wenn Sie andere topische Medikamente auf derselben Hautstelle anwenden müssen, versuchen Sie, die einzelnen Produkte im Abstand von einigen Minuten aufzutragen. Dadurch kann jedes Produkt von Ihrer Haut aufgenommen werden. Zudem verhindern Sie damit, dass sich die Mittel miteinander vermischen.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie bei allen Medikamenten kann es auch bei der Diprosalic Salbe zum Auftreten von Nebenwirkungen kommen. Diese müssen jedoch nicht bei jeder Person auftreten– insbesondere, wenn die Salbe richtig angewendet wird.

Zu den Nebenwirkungen gehören:

  • Irritationen der Haut, wie: Dünnerwerden der Haut, brennendes Gefühl, Entstehung von Bläschen, Peeling, Schwellungen, Juckreiz, Brennen, Ausschlag, Hauttrockenheit oder rote Flecken
  • Entzündung der Haarwurzeln, zu starker Haarwuchs, verminderte Hautpigmentierung und allergische Hautreaktionen
  • Hautentzündung, die dazu führt, dass es zu Rötungen und Juckreiz kommt verschwommenes Sehen

Das Risiko für die Entstehung von Nebenwirkungen erhöht sich, wenn Sie eine zu große Menge des Produkts auftragen. Außerdem kann es eher zu Nebenwirkungen kommen, wenn Sie das Medikament auf folgende Weise verwenden:

  • mehr als 2x am Tag
  • über lange Zeit (mehr als zwei Wochen)
  • unter Verbänden/ Pflastern
  • auf verletzter Haut
  • auf Stellen wie Hautfalten

Steroid-Entzugserscheinung:

Wenn Sie diese Salbe über einen längeren Zeitraum regelmäßig anwenden, kann nach Beendigung der Behandlung eine Entzugserscheinung entstehen. Dabei handelt es sich um einen Zustand, bei dem das Steroid eine Rebound-Reaktion auslöst, wodurch sich die Haut verschlechtert.

Eine vollständige Liste der Nebenwirkungen können Sie der Packungsbeilage entnehmen, die Ihrer Bestellung beiliegt. Holen Sie sich ärztliche Unterstützung, falls Nebenwirkungen auftreten, die Sie beunruhigen.

Wie kann ich die Diprosalic Salbe online kaufen?

Sie können Diprosalic hier bei euroClinix online bestellen. Füllen Sie dazu lediglich unseren Fragebogen aus, der nicht länger als 5 Minuten in Anspruch nimmt.

Jemand aus unserem Ärzte-Team wird Ihre Angaben überprüfen und entscheiden, ob die Salbe für Sie geeignet ist.

Falls Sie für die Behandlung geeignet sind, erhalten Sie Ihr Medikament diskret verpackt mit kostenloser Lieferung vor Ihrer Haustür.

Medizinisch geprüft durch Dr. Caroline Fontana Verfasst von unserem Redaktionsteam Zuletzt geprüft am 17-11-2023
Diprosalic Scalp Application Information
Markenname Diprosalic Salbe
Wirkstoff Betamethason dipropionat und Salicylsäure
Hersteller Organon Healthcare GmbH
Trustpilot-Bewertung -
Trustpilot-Bewertungen -
Verfügbarkeit Nicht vorrätig
Beschreibung Starke Oberflächenbehandlung gegen Ekzeme und Schuppenflechte.
Rezeptpflicht Rezeptpflichtig
Anwendung Topisch
Darreichungsform Salbe
Dosierung Betamethason dipropionat 0,064% (gleichwertig mit 0,05% Betamethason) + Salicylsäure 3,00%
Anwendbarkeit Erwachsene mit Ekzemen oder Schuppenflechte
Anwendungshinweise Beachten Sie die Packungsbeilage
Wirkstoffklasse Corticosteroide und Keratolytika
Bei Alkoholkonsum Kein Einfluss
In der Stillzeit Ärztliche Beratung notwendig
Bei Schwangerschaft Ärztliche Beratung notwendig

Mehr lesen

Welche Nebenwirkungen haben Kortikosteroide und wie kann ich sie bewältigen?

Welche Nebenwirkungen haben Kortikosteroide und wie kann ...

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Apotheke versendet
    Ihr Medikament

Das schätzen unsere Patienten an uns
  • Erstklassiger und freundlicher KundenserviceErreichbar: Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
  • All-Inclusive Service - keine versteckten GebührenAlle Preise enthalten Lieferung & Rezeptausstellung
  • Gratis ExpresslieferungZustellung am nächsten Werktag für alle Bestellungen vor 17:30 Uhr