• Inkl. Rezeptausstellung
  • Original Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Inkl. Lieferung am nächsten Werktag
Startseite / Asthma / Leitfaden zu Asthmasprays & Asthmabehandlungen

Leitfaden zu Asthmasprays & Asthmabehandlungen

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten von Asthmasprays

Asthma ist eine chronische Atemwegserkrankung, von der weltweit Millionen von Menschen betroffen sind. Auch wenn es eine ernsthafte Erkrankung sein kann, gibt es glücklicherweise eine Vielfalt an verfügbaren Behandlungen.

Asthmasprays sind Mittel der ersten Wahl gegen Asthma. Daher kommen sie oft zum Einsatz. Allerdings existieren auch weitere Asthmabehandlungen.

Vielfalt an Asthmabehandlungen auf blauem und weißem Hintergrund.

Falls Sie Ihre Diagnose erst kürzlich erhalten haben, können neue Behandlungen verwirrend sein. Deshalb werden wir uns mit den verschiedenen Arten der verfügbaren Asthmabehandlungen befassen. Von Sprays bis hin zu Injektionen gehen wir durch, wie sie Symptome lindern und Asthmaanfälle verhindern.

Was ist ein Asthmaspray?

Asthmasprays werden auch Inhalatoren genannt. Es handelt sich um kleine Handheld-Spraygeräte. Das Medikament gelangt direkt in die Atemwege und verringert Atemwegsbeschwerden.

Das Arzneimittel wird als feiner Nebel oder trockenes Pulver in den Mund abgegeben.

Blauer Inhalator auf blauem Hintergrund mit gelben Punkten, die daraus herauskommen.

Asthmasprays (Inhalatoren) sind die häufigste Asthmabehandlung. Sie behandeln auch andere Erkrankungen, wie zum Beispiel die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), Bronchitis und Emphysem (Lungenaufblähung).

Worin liegt der Unterschied zwischen Reliever und Controller?

Die meisten Menschen mit Asthma haben zwei Arten von Inhalatoren: Reliever und Controller.

Beinahe alle Asthmatiker*innen verfügen über einen Reliever. Ein Reliever wird verwendet, wenn sich Ihre Symptome verschlimmern. Wenn Sie Ihren Reliever oft verwenden, benötigen Sie möglicherweise einen Controller.

Der Controller wird täglich angewendet. Dies verringert die Empfindlichkeit und Entzündung im Laufe des Tages, sodass Ihre Symptome nicht wieder aufflammen.

Blauer und brauner Asthmaspray auf einem Holz.

Einige Personen unterscheiden sie anhand ihrer Farbe: blaue und braune Asthmasprays. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Überprüfen Sie immer den Namen des Medikaments.

Reliever

Reliever-Inhalatoren bieten eine schnelle Linderung der Schmerzen und beugen Asthmaanfälle vor. Für gewöhnlich sind sie blau – dennoch sollten Sie stets Rücksprache mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt halten, damit sie sich sicher sein können.

Sie wirken, indem sie die Muskeln in Ihren Atemwegen schnell entspannen. Dies ermöglicht es Ihnen, leichter zu atmen.

Tragen Sie Ihren Reliever immer bei sich, um es zu verwenden, wenn Symptome auftreten. Falls Sport ein Asthma-Auslöser ist, können Sie es auch vor Ihrem Workout verwenden.

Es gibt zwei Arten von Reliever.

Beta-2-Sympathomimetika mit kurzer Wirkdauer (SABAs) gehören zu den häufigsten Arten von Relievern. Die andere Art ist bekannt als kurzwirksamer Muskarinrezeptor-Antagonist (SAMAs). SAMAs werden häufiger Menschen mit COPD verschrieben.

SABAs SAMAs
  • Salbutamol (Ventolin)
  • Terbutalin (Bricanyl)
  • Ipratropium

Controller

Controller sind die wichtigste Methode zur Behandlung von Asthma-Symptomen. Sie wirken langfristig und wirken daher nicht, wenn Sie einen Anfall haben.

Der Controller wird täglich verwendet, um Entzündungen in den Atemwegen zu verringern. Das bedeutet, dass Sie weniger wahrscheinlich auf Auslöser reagieren und das Risiko eines Asthmaanfalls verringert wird.

Controller enthalten inhalierbare Kortikosteroide (ICSs). Sie enthalten Steroide, die Entzündungen in den Atemwegen verringern. In einigen befinden sich die gleichen Heuschnupfmittel (z. B. Avamys).

Inhalierbare Kortikosteroide
  • Beclometason
  • Budesonid
  • Ciclesonid
  • Fluticason
  • Mometason

Langwirksame Bronchodilatatoren (LABAs) und langwirksame Muskarinantagonisten (LAMAs)

Langwirksame Bronchodilatatoren und langwirksame Muskarinantagonisten wirken ähnlich wie ihre kurzwirksamen Gegenstücke. Die Wirkung hält jedoch länger an (bis zu 12 Stunden).

Sie werden als tägliche Zusatzbehandlung neben Ihrem ICS bei schwerem Asthma oder COPD eingesetzt. Sie sollten niemals anstelle Ihres Relievers oder ICS verwendet werden.

LABAs LAMAs
  • Formoterol
  • Salmeterol
  • Indacaterol
  • Olodaterol
  • Tiotropium
  • Aclidiniumbromid
  • Glycopyrroniumbromid
  • Umeclidiniumbromid

Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird Ihnen selten ein LABA oder LAMA allein verschreiben. Es ist viel sicherer, sie in einem Kombinationsinhalator zu verwenden.

Kombinationsinhalatoren

Abhängig von Ihrem Asthma benötigen Sie möglicherweise einen Kombinationsinhalator.

Diese Inhalatoren enthalten zwei oder mehr Inhaltsstoffe, die Ihnen helfen, Ihre Symptome zu kontrollieren. Sie benötigen jedoch weiterhin Ihren Reliever.

Die gebräuchlichsten Kombinationsinhalatoren enthalten ein Steroid und einen Bronchodilatator, normalerweise Formoterol. Diese Art der Behandlung ist als MART- Therapie (Controler und Reliever in einem Inhalator) bekannt. Sie verwenden diese Inhalatoren täglich, können sie aber auch verwenden, wenn Symptome auftreten.

Nicht alle Kombinationsinhalatoren sind für MART zugelassen. Wenn Sie keinen MART-Inhalator haben, müssen Sie trotzdem Ihren blauen Reliever verwenden.

Die gebräuchlichsten Kombinationsinhalatoren enthalten ein Steroid und ein LABA.

Marke Steroid Bronchodilator
Symbicort* Budesonid Formoterol
DuoResp Spiromax* Budesonid Formoterol
Luforbec* Beclometason Formoterol
Fostair* Beclometason Formoterol
Seretide (Viani mite) Fluticason Salmeterol
AirFluSal Forspiro Fluticason Salmeterol

*für MART zugelassene Behandlungen

Andere Arten von Inhalatoren können bis zu drei Arten von Asthmamedikamenten enthalten. Diese sind eher für Menschen mit COPD geeignet.

Welche Arten von Inhaliergeräten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Inhaliergeräten. Das bedeutet, dass die Geräte anders aussehen und anders verwendet werden.

Abhängig von Ihren Vorlieben wird Ihre Ärztin oder Ihr Arzt Ihnen ein Gerät verschreiben.

Dosierinhalator

Das bekannteste Inhaliergerät sind Dosierinhalatoren. Das Arzneimittel wird in einem Druckbehälter aufbewahrt. Wenn Sie auf den Kanister drücken, kommt durch das Mundstück ein Sprühstoß des Arzneimittels heraus. Sie atmen den Sprühstoß durch das Mundstück ein, damit das Arzneimittel in Ihre Lunge gelangen kann. Ein Sprühstoß ist eine Dosis.

Es gibt verschiedene Arten von Dosierinhalatoren.

Grafik, welche die verschiedenen Arten von Dosierinhalatoren zeigt

Es gibt auch unterschiedliche Arten von Dosierinhalatoren.

Es gibt zum Beispiel atemgesteuerte Inhalatoren, die beim Einatmen eine Dosis des Arzneimittels abgeben. Sie werden üblicherweise Autohaler oder Easi-Breathe-Inhalator genannt.

Darüber hinaus gibt es den sogenannten Soft-Mist-Inhaler, der die Flüssigkeit in einen feinen Nebel verwandelt. Diese werden als Respimat bezeichnet.

Einige Beispiele für Dosierinhalatoren sind:

Trockenpulverinhalator

Im Gegensatz zu Dosierinhalatoren speichern Trockenpulverinhalatoren das Medikament als Pulver.

Kein Treibstoff treibt das Medikament an. Sie werden durch die Atmung aktiviert. Sie aktivieren das Gerät und atmen schnell und tief ein, um das Arzneimittel aus dem Inhalator zu ziehen.

Trockenpulverinhalatoren haben normalerweise die Form einer Tube oder einer Scheibe. Einige müssen mit einer Kapsel aufgeladen werden.

Grafik veranschaulicht die unterschiedlichen Arten von Trockenpulverinhalatoren

Einige Beispiele für Trockenpulverinhalatoren sind:

  • Bricanyl Turbohaler
  • Salbutamol Easyhaler
  • Serevent Accuhaler
  • Seretide Accuhaler
  • Fostair NEXThaler
  • Symbicort
  • Flixotide Accuhaler
  • Pulmicort Turbohaler

Die Geräte funktionieren alle anders und sehen unterschiedlich aus. Ihre Gemeinsamkeit besteht darin, dass sie im Allgemeinen besser zu erkennen sind als Dosierinhalatoren.

Vernebler (Nebulisator)

Ein Vernebler ist ein Gerät, das hohe Dosen an Asthmabehandlungen auf einmal verabreichen kann. Auf diese Weise können Medikamente an Patienten abgegeben werden, die schwere Symptome haben oder bei denen das Risiko eines Asthmaanfalls besteht.

Nahaufnahme eines Verneblers

Es handelt sich um eine Maschine, an der eine Gesichtsmaske oder ein Mundstück angebracht ist. Es funktioniert, indem es flüssige Medikamente in einen feinen Nebel umwandelt.

Es ist unwahrscheinlich, dass Sie zu Hause einen Vernebler benötigen. Sie werden in Spitälern eingesetzt, wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder das Risiko eines Asthmaanfalls besteht.

Möglicherweise benötigen Sie zu Hause nur dann einen Vernebler, wenn Sie schweres Asthma haben oder ein erhöhtes Risiko für einen Asthmaanfall besteht.

Was ist ein Spacer?

Falls Sie einen Dosierinhalator verwenden, könnten Sie möglicherweise vom Gebrauch eines Spacers profitieren.

Ein Spacer ist ein leerer Kunststoffschlauch, den Sie am Mundstück Ihres Asthmasprays anbringen können. Sie helfen Ihnen, vom Asthmaspray das Beste herauszuholen.

Junge Frau verwendet ein Asthmaspray mit einem Spacer.

Die Verwendung von Spacer bietet drei Hauptvorteile.

  1. Sie verschwenden weniger Medikamente. Dies liegt daran, dass das Arzneimittel eher in Ihre Atemwege gelangt als irgendwo anders.
  2. Es verringert das Risiko von Nebenwirkungen. wie Mundsoor. Es verhindert, dass das Arzneimittel in Ihren Mund oder Rachen gelangt.
  3. Es vereinfacht möglicherweise die Einnahme des Arzneimittels. Das Medikament sammelt sich in der Kammer des Spacers, sodass Sie es einatmen können, ohne sich Gedanken über den perfekten Zeitpunkt machen zu müssen.

Sie müssen Ihren Spacer jährlich austauschen und ihn regelmäßig reinigen. Unterschiedliche Inhalatoren erfordern unterschiedliche Spacer. Lassen Sie sich daher stets ärztlich beraten.

Gibt es andere Behandlungsmöglichkeiten für Asthma?

Einige Menschen benötigen möglicherweise andere Behandlungen, wenn Asthmasprays alleine ihre Symptome nicht unter Kontrolle bekommen. Es gibt die Möglichkeit, Tabletten einzunehmen, Injektionen zu verabreichen oder chirurgische Eingriffe vornehmen zu lassen.

Tabletten

Möglicherweise müssen Sie neben Ihrem Asthmaspray auch Tabletten einnehmen. Zu den gängigen Tabletten gegen Asthma gehören:

  • Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten wie Montelukast – Sie nehmen Sie täglich ein, um Symptome vorzubeugen.
  • Theophyllin - ein oraler Bronchodilator.
  • Steroide – Sie nehmen sie kurzzeitig oder langzeitig ein, wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder Sie einen Asthmaanfall haben.

Biologische Behandlungen

Die biologische Therapie ist eine Behandlung, die auf die Körperprozesse abzielt, die eine Lungenentzündung verursachen. Sie werden als Injektionen verabreicht. Sie können sie entweder in einer Klinik spritzen lassen oder sie selbst injizieren.

Biologische Behandlungen sind nur Menschen mit schwerem Asthma oder bestimmten Arten von Asthma vorbehalten. Sie müssen an eine spezialisierte Klinik für Asthma überwiesen werden.

Operativer Eingriff

Im Laufe der Zeit kann schweres Asthma die Atemwege schädigen. Daher wird Ihnen möglicherweise ärztlich dazu geraten werden, einen operativen Eingriff vornehmen zu lassen.

Bei der bronchialen Thermoplastie wird die Menge des verdickten glatten Muskelgewebes an den Innenwänden der Atemwege reduziert. Verdicktes Gewebe verengt die Atemwege, wodurch das Atmen erschwert wird.

Es wird nur Menschen mit schwerem Asthma angeboten, das mit anderen Medikamenten nicht kontrolliert werden kann. Die Erforschung der langfristigen Auswirkungen ist allerdings noch nicht abgeschlossen.

Wie kann ich Medikamente gegen Asthma erhalten?

Zunächst müssen Sie sich ärztlich untersuchen lassen, um eine Diagnose zu erhalten. Sobald Sie mit Asthma diagnostiziert wurden, wird Ihre Ärztin oder Ihr Arzt entscheiden, wie Ihr Behandlungsplan aussehen soll. Medikamente gegen Asthma sind nur auf Rezept erhältlich.

Benötigen Sie ein neues Rezept?

Hier klicken

Medizinisch geprüft durch Dr. Caroline Fontana Verfasst von unserem Redaktionsteam Zuletzt geprüft am 02-11-2023
Asthma

Unser Service - nur auf euroClinix
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und verschlüsselte Daten
  • Original MarkenarzneimittelVon in der EU registrierten Apotheken
  • Online Rezeptausstellungvertraulicher Service von registrierten Ärzten
  • Keine versteckten KostenGratis Expresslieferung am folgenden Werktag wenn Ihre Bestellung vor 17:30 eingeht

Mehr lesen

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Geprüft von Dr. Plauto Filho
Asthma-Diagnose: Diese Tests sind wichtig

Asthma-Diagnose: Diese Tests sind wichtig

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Leitfaden zu Belastungsasthma

Leitfaden zu Belastungsasthma

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Asthmaanfall- Was tun ohne Spray?

Asthmaanfall- Was tun ohne Spray?

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Asthma: Was sind die Auslöser der Symptome?

Asthma: Was sind die Auslöser der Symptome?

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Symptome von Asthma – Was zu erwarten ist und wie sich Symptome unterscheiden

Symptome von Asthma – Was zu erwarten ist und wie sich ...

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Wie Heuschnupfen Ihre Asthmaerkrankung auslösen kann

Wie Heuschnupfen Ihre Asthmaerkrankung auslösen kann

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Wie Sie mit einer Asthmaerkrankung leben

Wie Sie mit einer Asthmaerkrankung leben

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Was sind die Risikofaktoren für Asthmaanfälle?

Was sind die Risikofaktoren für Asthmaanfälle?

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Welche unterschiedlichen Asthmasprays gibt es?

Welche unterschiedlichen Asthmasprays gibt es?

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Diagnose von Asthma

Diagnose von Asthma

Geprüft von Dr. Plauto Filho
Was tun während eines Asthma Anfalls?

Was tun während eines Asthma Anfalls?

Geprüft von Dr. Plauto Filho
Mehr Artikel
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Apotheke versendet
    Ihr Medikament