Pilz bei Männern

Grundsätzlich sind Männer und Frauen gleichermaßen von dem Pilz Candida Albicans betroffen. Der geschlechtsspezifische Unterschied zeigt sich anhand von Symptomen und Ausprägung der Pilzinfektion. Grundlegend gilt jedoch, dass der Pilz ausbricht, wenn das natürliche Gleichgewicht der Bakterien im Genitalbereich gestört wird.

Candida ist ein Pilz, der im Körper ganz natürlich auftritt und in geringem Maße harmlos ist. Ist der Körper jedoch nicht in der Lage die Vermehrung unter Kontrolle zu halten, kann eine Infektion ausbrechen. Die Symptome bei einem Ausbruch können sehr unangenehm werden und sich schnell ausbreiten. Deshalb sollte die Infektion bei einem Ausbruch schnell behandelt werden um eine Ausbreitung zu verhindern und unangenehme Symptome zu lindern.

Behandlung einer männlichen Pilzinfektion

Pilzinfektionen können mit unterschiedlichen Cremen und Medikamenten behandelt werden. Besonders bei einem Ausbruch im Genitalbereich vom Mann ist von einer Creme abzuraten, da das auftragen dieser den Pilz stimulieren kann. Pilzinfektionen beim Mann werden in der Regel sehr effizient mit Antibiotika behandelt. Hierbei genügt meist schon eine Einnahme um den Pilz soweit zu schwächen, dass er abstirbt.

Bei euroClinix können Patienten das Antibiotika Diflucan rezeptfrei zur effizienten Behandlung gegen die Pilzinfektion beantragen. Die Beantragung dauert hier nur wenige Minuten und die Behandlung wird bereits am nächstem Werktag geliefert. Für das Medikament wird Ihnen von unseren Ärzten ein Rezept ausgestellt und die Behandlung von unserer EU registrierte Apotheke versandt. Der gesamte Service, inclusive Online-Konsultation, Rezeptausstellung und Expressservice sind im Behandlungspreis enthalten.

PfizerHersteller
Diflucan
Diflucan ist ein Antibiotikum und ist eine effiziente Behandlung gegen Pilz bei Männern. Bereits eine Dosierung reicht in der Regel aus um den Pilz zu bekämpfen und die Ausheilung einzuleiten. Sie könne Diflucan bei euroClinix anfordern und erhalten die Behandlung bereits am nächstem Werktag.

Symptome der männlichen Pilzinfektion

Auftretende Symptome unterscheiden sich grundlegend zu denen von Frauen. Der Pilz tritt meist in der Lendengegend und an der Spitze des Penis auf, was auch unter dem Begriff Balanitis (Eichelentzündung) bekannt ist.

Treten Symptome auf der Haut zwischen den Geschlechtsorganen und den Beinen auf, fängt der Ausschlag meist auch mit Jucken an und ruft kleine Pickelchen hervor. Die Haut wird schuppig und produziert eine weißgelblichen Substanz.

Balanitis kann folgende Symptome aufweisen:

  • Rotfärbung der Haut um die Peniskrone
  • Entzündung der Penisspitze
  • Irritationen auf der Penisspitze
  • Zäher Ausfluss unter der Vorhaut
  • Juckender Ausschlag
  • Schwierigkeiten beim Zurückziehen der Vorhaut
  • Schwierigkeiten oder Schmerzen beim Wasserlassen
  • Schmerzen während dem Geschlechtsverkehr

Pilzinfektion bei Männern - Ursachen und Auswirkungen

Der Candida Pilz wird normalerweise durch unser Immunsystem unterdrückt. Jedoch kann es zu einem Ausbruch kommen, wenn das natürliche Gleichgewicht gestört wird. Das kann folgende Ursachen haben.

Ursachen
Auswirkungen
Antibiotika Eine Infektion entwickelt sich häufig nach der Einnahme von Antibiotika, da dieses Medikament nicht zwischen guten und bösen Bakterien unterscheidet, sondern einfach alle abtötet.Wird die natürliche Balance der Bakterien gestört, kann es leicht zu einem Ausbruch kommen.
Hygiene Candida Albicans lässt sich gerne in feucht warmen Bereichen nieder. Daher ist die Leistengegend ein idealer Platz für den Pilz. Wird dieser Bereich nach dem Bad oder der Duschen nicht ordentlich abgetrocknet, kann es zu einer Ansammlung des Pilz kommen.Darüber hinaus können parfümierte oder aggressive Pflegeprodukte ebenfalls in das bakterielle Gleichgewicht eingreifen und dieses stören.
Angeschlagenes Immunsystem Wenn das Immunsystem leicht angeschlagen ist, fällt es diesem schwer den Pilz zu kontrollieren.
Diabetes Bei Diabetes kommt es häufig zu einem Pilzausbruch, da der Blutzuckergehalt hoch ist und dieser es dem Pilz ermöglicht sich schnell zu vermehren.Tritt also neben den Pilzsymptomen auch Gewichtsverlust, starker Durst und ein erhöhter Harndrang auf, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie Diabetes haben.
Ernährung Wenn Ihre Ernährung reich an Kohlenhydraten ist, kann dies ebenfalls das Wachstum des Pilz fördern.
Gewicht Übergewicht kann ebenfalls das Wachstum begünstigen, da oftmals Hautfalten ein idealer Platz zum Ausbreiten bieten. Darüber hinaus ist die Haut oftmals leicht gereizt, da die Haut aneinander reibt. Der Pilz sucht sich vorzugsweise solche Bereiche, um sich zu vermehren.
So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Expressversand durch
unsere registrierte Apotheke
Kostenfreier Versand