• Inkl. Rezeptausstellung
  • Deutsche Original-Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Lieferung ohne zusätzliche Gebühren
Startseite / Geschlechtskrankheiten (STI) / Bakterielle Vaginose / Was sind die Symptome einer bakteriellen Vaginose?

Was sind die Symptome einer bakteriellen Vaginose?

Finden Sie heraus, wie Sie die Symptome einer bakteriellen Vaginose erkennen können

Die bakterielle Vaginose ist eine häufige Infektion der Scheide, die entsteht, wenn die Scheidenflora aus dem Gleichgewicht ist. Etwa 30% der Frauen sind im Laufe Ihres Lebens davon betroffen.

Sie kann durch Geschlechtsverkehr ausgelöst werden und tritt bei sexuell aktiven Frauen häufiger auf. Dennoch zählt sie nicht zu den sexuell übertragbaren Krankheiten. Sie können auch ohne jeglichen Sex eine bakterielle Vaginose bekommen.

Frau hält sich aufgrund von Unbehagen am Schritt

Lesen Sie weiter, um die Symptome einer bakteriellen Vaginose zu erfahren. Finden Sie heraus, ob Sie möglicherweise eine Behandlung benötigen.

Ist Ausfluss ein Symptom einer bakteriellen Vaginose?

Oft ist die bakterielle Vaginose die Ursache für den anormalen Scheidenausfluss.

Selbst täglichen Scheidenausfluss zu haben ist normal. Der Körper hält somit die Scheide sauber und gesund.

Manchmal kann Ihr Ausfluss jedoch ein Hinweis darauf sein, dass etwas nicht stimmt. In der folgenden Tabelle können Sie die Unterschiede zwischen normalem und anormalem Ausfluss sehen:

Normaler Ausfluss Anormaler Ausfluss
  • klar
  • grau-weiß
  • dünnflüssig
  • hat keinen unangenehmen Geruch
  • grau, gelb oder grünlich
  • dickflüssig oder krümelig
  • besonders wässrig
  • riechender Ausfluss

Wenn Sie sich Sorgen um Ihren Scheidenausfluss machen, könnten Sie eine leichte bakterielle Infektion oder Pilzinfektion haben.

Scheidenausfluss aufgrund einer bakteriellen Vaginose:

  • besitzt eine ungewöhnliche Farbe, die oft grau, aber manchmal gelb oder leicht grün ist
  • ist wässrig oder sehr dünnflüssig
  • hat einen unangenehmen (fischigen) Geruch, der sich nach dem Sex oder während Ihrer Periode verschlimmert

Es kann auch zum Juckreiz im Intimbereich oder zum Brennen während des Wasserlassens kommen. Diese Symptome treten jedoch seltener auf.

Kann eine bakterielle Vaginose Krämpfe verursachen?

Bauchkrämpfe sind ein weiteres mögliches Symptom, kommen aber nicht häufig vor.

Die Krämpfe können auch aufgrund des Menstruationszyklus oder Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Verstopfung, Magenvirus) entstehen.

Kann eine bakterielle Vaginose symptomlos sein?

Bei mehr als der Hälfte der Betroffenen einer bakteriellen Vaginose treten keine Symptome auf. In einer Studie Vertrauenswürdige Quelle Centers for Disease Control and Prevention (CDC) Regierungsquelle Gehe zur Quelle lag dieser Wert sogar bei 84%.

Eine bakterielle Vaginose kann sich durch Sex leicht verbreiten. Daher ist es am besten, sich in einer Klinik für Geschlechtskrankheiten testen zu lassen, nachdem Sie ungeschützten Sex mit einem/r neuen Partner/in hatten.

Wenn Sie unwissentlich eine bakterielle Vaginose haben, erhöht das Ihr Risiko für die Entstehung von sexuell übertragbaren Infektionen. Dazu zählen beispielsweise Chlamydien und Herpes. Auch andere Erkrankungen wie eine entzündliche Beckenerkrankung (PID) können sich entwickeln.

Können Männer eine bakterielle Vaginose bekommen?

Nein, aber Männer können ähnliche Erkrankungen wie zum Beispiel Soor bekommen.

Ein unangenehmer Geruch des Penis ist normalerweise ein Hinweis auf eine andere Art von Infektion. Insbesondere ein fischiger Geruch.

Lassen Sie sich ärztlich beraten, wenn Sie einen ungewöhnlichen Geruch oder Ausfluss bemerken.

Verschwinden meine Symptome von alleine?

In einigen Fällen verschwinden leichte bakterielle Vaginose-Infektionen von selbst.

Wenn Sie die Infektion allerdings nicht behandeln lassen, kann sie sich verschlimmern.

Und falls Ihr Körper die Infektion ohne Hilfe augenscheinlich alleine beseitigt, kann es sein, dass die bakterielle Vaginose kurze Zeit später erneut auftritt.

Wenn Sie Symptome einer bakteriellen Vaginose bemerken, ist eine Behandlung die beste Option. Sie ist wirksam und schnell. Dadurch können Sie die Krankheit sicher beseitigen.

Wie unterscheide ich eine bakterielle Vaginose von Soor?

Eine weitere häufige Erkrankung, die durch ein Ungleichgewicht in der Scheidenflora hervorgerufen wird, ist Soor. Sie ist häufig auch als Scheidenpilz bekannt.

Manchmal kann es schwierig sein, die Symptome zwischen den beiden Erkrankungen zu unterscheiden.

rafik zeigt eine Frau, die sich fragt, ob sie Soor oder eine bakterielle Vaginose hat

Soor (wie zum Beispiel Scheidenpilz) ist eine Pilzinfektion und wird oft mit einer bakteriellen Vaginose verwechselt. Die Hauptsymptome von Soor sind:

  • dickflüssiger, weißer Scheidenausfluss (krümelig oder wenn er wie Hüttenkäse aussieht)
  • eine juckende oder schmerzende Vulva
  • Brennen beim Wasserlassen
  • Brennen während oder nach dem Sex

Es ist wichtig zu unterscheiden, um welche Erkrankung es sich handelt, damit Sie das richtige Arzneimittel auswählen können. Bei Scheidenpilz wird ein Anti-Pilz-Wirkstoff benötigt, während bei einer bakteriellen Vaginose (durch Bakterien verursachte Scheideninfektion) ein Antibiotikum verwendet werden muss.

Vergleich zwischen einer bakteriellen Vaginose und Soor

Die folgende Tabelle ermöglicht es Ihnen, die beiden Erkrankungen miteinander zu vergleichen. So können Sie sich über die Unterschiede informieren.

Bakterielle Vaginose Soor
Art der Infektion: Bakteriell Pilzartig
Kann Sex ein Auslöser sein?
Handelt es sich um eine sexuell übertragbare Infektion?
Verursacht es einen dünnflüssigen Ausfluss?
Verursacht es einen dickflüssigen Ausfluss?
Kann es Brennen während dem Wasserlassen verursachen?
Kann es Brennen während oder nach dem Sex verursachen?
Kann es symptomlos sein?
Verursacht es einen „fischigen“ Geruch?
Kann es Rötungen und Schwellungen an der Vulva hervorrufen?

Möchten Sie mehr über Soor erfahren?

Hier klicken

Was sind die Symptome einer bakteriellen Vaginose in der Schwangerschaft?

Schwangere Frauen sind aufgrund von Hormonveränderungen anfälliger, eine bakterielle Vaginose zu bekommen.

Die Symptome sind bei Schwangeren die gleichen wie bei Frauen, die nicht schwanger sind.

Wenn Sie während der Schwangerschaft den Verdacht auf eine bakterielle Vaginose haben, ist es wichtig, so schnell wie möglich behandelt zu werden. Denn wenn keine Behandlung erfolgt, besteht ein erhöhtes Risiko für vorzeitige Wehen. Zudem ist ein niedriges Geburtsgewicht (weniger als 2,5kg) möglich.

Die Einnahme von Antibiotika zur Behandlung einer bakteriellen Vaginose während der Schwangerschaft sollte unbedenklich sein. Nehmen Sie allerdings Arzneimittel nur nach ärztlicher Rücksprache ein.

Wie werde ich bakterielle Vaginose Symptome los?

Zur wirksamen Behandlung können Sie Antibiotika wie Metronidazol oder Tinidazol verwenden. Es gibt auch Oberflächenbehandlungen wie Sobelin und Fluomizin.

Mithilfe der Behandlung sollte Ihre Infektion innerhalb von 5-7 Tagen beseitigt werden. Wahrscheinlich werden Ihre Symptome sogar früher verschwinden. Allerdings ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Antibiotika bis zum Schluss wie ärztlich verordnet einnehmen.

Sie können eine Behandlung hier bei euroClinix kaufen. Beginnen Sie Ihre Online-Beratung und geben Sie Ihre Bestellung auf.

Wollen Sie Ihre bakterielle Vaginose behandeln lassen?

Hier klicken
Medizinisch geprüft durch Dr. Caroline Fontana Verfasst von unserem Redaktionsteam Zuletzt geprüft am 31-08-2023
Bakterielle Vaginose

Unser Service - nur auf euroClinix
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und verschlüsselte Daten
  • Original MarkenarzneimittelVon in der EU registrierten Apotheken
  • Online Rezeptausstellungvertraulicher Service von registrierten Ärzten
  • Keine versteckten KostenGratis Expresslieferung am folgenden Werktag wenn Ihre Bestellung vor 17:30 eingeht
Rezept anfordern

Mehr lesen

Wann sollten Sie sich Sorgen über vaginalen Ausfluss machen?

Wann sollten Sie sich Sorgen über vaginalen Ausfluss mac...

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Lieferung ohne
    zusätzliche Gebühren