• Inkl. Rezeptausstellung
  • Deutsche Original-Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Lieferung ohne zusätzliche Gebühren
Startseite / Fieberbläschen / So verhindern Sie eine Übertragung von Fieberbläschen

So verhindern Sie eine Übertragung von Fieberbläschen

Erfahren Sie mehr über Lippenherpes

Bei einem Fieberbläschen handelt es sich um eine häufige Erkrankung, die durch das Herpes-simplex-Virus verursacht wird. Dieser verursacht ein Kribbeln auf den Lippen oder um den Mund herum. Es kommt zu einer Bildung von schmerzhaften Bläschen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind.

Da Lippenherpes sehr ansteckend ist, kann er sich leicht von Mensch zu Mensch übertragen. Schätzungen zufolge sind 67% der Weltbevölkerung davon betroffen.

Die Symptome sind glücklicherweise nicht schwerwiegend und verschwinden für gewöhnlich wieder von alleine. Allerdings bleibt das Virus lebenslang im Körper, auch wenn es selten wieder Symptome hervorruft.

Finden Sie in unserem Artikel heraus, wie sich Fieberbläschen übertragen und was Sie dagegen tun können.

Was verursacht Fieberbläschen?

Fieberbläschen sind kleine Bläschen, die hauptsächlich durch einen Stamm des Herpesvirus namens Herpes-simplex-Typ-1 (HSV-1) verursacht werden.

Nahaufnahme einer Frau mit Lippenherpes.

Sobald Sie sich mit dem Virus infiziert haben, bleibt es für immer in Ihrem Körper. Das bedeutet, dass Lippenherpes immer wieder im Verlauf Ihres Lebens auftreten wird. Einige Menschen bleiben von den Symptomen jedoch selbst Monate oder Jahre nach der Infektion mit dem Virus verschont.

Herpes an der Lippe kann ausgelöst werden, wenn Ihr Immunsystem geschwächt ist. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie erkältet oder gestresst sind.

Was führt zu einer Übertragung des Fieberbläschens?

Das Herpesvirus ist sehr ansteckend. Das bedeutet, dass es sich sehr leicht von Mensch zu Mensch verbreitet. Die Übertragung erfolgt hauptsächlich durch Hautkontakt.

Küssen

Am häufigsten wird das Virus durch das Küssen verbreitet. Wenn Sie Lippenherpes haben und jemanden küssen, der das Virus nicht hat, besteht ein hohes Risiko einer Übertragung des Virus.

Mann küsst Frau auf die Wange.

Falls Sie unter Lippenherpes leiden und ein Baby küssen, kann dies zum sogenannten Herpes neonatorum führen und für das Neugeborene gefährlich sein.

Oralsex

Sie können sich oder andere durch Oralsex mit Lippenherpes anstecken.

Dies liegt daran, dass das Virus, das Genitalherpes (HSV-2) verursacht, manchmal auch Fieberbläschen verursachen kann. Ähnlicherweise kann HSV-1 gelegentlich Genitalherpes hervorrufen.

Oralsex mit jemandem, der Herpes genitalis hat, kann Fieberbläschen hervorrufen. Es ist aber auch möglich, aufgrund von Oralsex (mit einer Person, die Lippenherpes hat), Genitalherpes zu bekommen.

Kann sich Lippenherpes auch über Gegenstände übertragen?

Manchmal wird behauptet, dass sich Fieberbläschen durch kontaminierte Oberflächen verbreiten (wie zum Beispiel das Teilen von Dingen, Strohhalmen, Handtüchern oder Kissen).

Glücklicherweise ist das Ansteckungsrisiko durch den Kontakt kontaminierter Oberflächen sehr gering. Der Grund dafür ist, dass das Virus außerhalb des Körpers nur über kurze Zeit überleben kann.

Nahaufnahme einer jungen Frau, die Kaffee trinkt.

Dennoch ist es wichtig, dass Sie keine Gegenstände mit anderen teilen, wenn Sie gerade eine Fieberblase haben.

Wann ist ein Fieberbläschen ansteckend?

Lippenherpes ist ansteckend, sobald Sie die typischen Symptome wie Kribbeln oder Brennen verspüren. Für gewöhnlich verspüren Sie diese Symptome etwa 48 Stunden vor der Bildung der Bläschen. Die Ansteckungsgefahr besteht, bis die Wunde vollständig abgeheilt ist.

Die Dauer kann verkürzt werden, indem Sie antivirale Arzneimittel mit den antiviralen Wirkstoffen Aciclovir oder Valaciclovir verwenden (in dem Zeitraum, in dem das kribbelnde Gefühl auftritt). Beide Medikamente sind sowohl als Tabletten, als auch als Creme erhältlich. Während die Tabletten verschreibungspflichtig sind, kann die Creme rezeptfrei erworben werden.

Holen Sie sich eine Lippenherpes-Behandlung

Hier klicken, um mehr
zu erfahren

Lippenherpes ist am meisten ansteckend, wenn das Bläschen platzt, da die Flüssigkeit das Virus übertragen kann. Daher sollten Sie in dieser Phase besonders darauf achten, das Bläschen nicht zu berühren.

Ist eine Übertragung möglich, wenn keine Symptome vorhanden sind?

Manche sexuell übertragbaren Infektionen können sich auch dann verbreiten, wenn keine Symptome bemerkbar sind.

Eine Ansteckung mit Lippenherpes, wenn keine Symptome vorhanden sind, kommt selten vor. Doch ab dem Zeitpunkt, in dem Sie ein Kribbeln verspüren, sind Sie ansteckend. Dies trifft auch zu, wenn Symptome noch nicht zu sehen sind.

Kann sich Lippenherpes auf andere Körperteile übertragen?

Sie sollten Ihre Lippen oder Ihren Intimbereich nicht berühren, wenn Sie Herpes haben. Auch Ihre Nägel sollten Sie nicht kauen. Das liegt daran, dass sonst Herpes am Finger entstehen kann.

Bei Herpes am Finger kommt es zu einem brennenden und schmerzhaften Gefühl in Ihrem Finger. Anschließend schwillt Ihr Finger an und es kommt zur Bildung von kleinen Bläschen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind.

Wie kann ich die Übertragung von Lippenherpes vorbeugen?

Sie können einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, um die Übertragung von Fieberbläschen auf andere Personen zu verhindern.

hand cancel icon

Berühren Sie das Fieberbläschen nicht (außer beim Auftragen der Creme auf die betroffene Stelle).

hand wash icon

Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife und Wasser, nachdem Sie die Creme aufgetragen haben.

hand cream icon

Teilen Sie Ihre Lippenherpes-Creme bzw. Medikamente nicht mit anderen.

warning icons

Bis Ihr Lippenherpes verschwunden ist, sollten Sie niemanden küssen und keinen Oralsex haben.

cup wallets icons

Teilen Sie keine Gegenstände, die mit dem Bläschen in Kontakt gekommen ist.

mother child icon

Seien Sie besonders vorsichtig in der Nähe von Neugeborenen oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

Sie können sich trotz Herpes sicher verabreden, wenn Sie Ihre Erkrankung erfolgreich in den Griff bekommen. Dazu gehört auch das Praktizieren von Safer Sex (auch wenn keine Symptome auftreten).

Verwenden Sie Verhütungsmittel die das Risiko einer Ausbreitung des Virus reduzieren.

Wie kann ich die Symptome von Lippenherpes vorbeugen?

Falls Sie häufig unter Fieberbläschen leiden, können Sie das Auftreten von Symptomen verhindern, indem Sie Ihre Auslöser kennenlernen und bewältigen. Wenn beispielsweise starke Sonneneinstrahlung ein Auslöser ist, können Sie Lippenherpes vorbeugen, indem Sie einen Lippenpflegestift auftragen, der vor UV-Strahlen schützt.

Beugen Sie Lippenherpes vor

Erfahren Sie mehr

Ihre Ärztin oder Ihr Arzt wird Ihnen möglicherweise die Einnahme von rezeptpflichtigen Medikamenten wie Aciclovir oder Valaciclovir empfehlen. Diese Arzneimittel helfen dabei, das Auftreten von Lippenherpes zu unterbinden, falls Sie unter häufigen Ausbrüchen leiden. Zudem können sie Symptome lindern.

Zusammenfassung

Fieberbläschen werden oft durch Hautkontakt übertragen. Dies erfolgt meist durch das Küssen oder Oralsex. Es kommt nur in seltenen Fällen vor, dass sich das Virus über kontaminierte Oberflächen verbreitet.

Sie sind bereits ab dem ersten Anzeichen eines Fieberbläschens ansteckend (noch bevor das Bläschen sichtbar ist). Daher sollten Sie darauf achten, niemanden anzustecken. Insbesondere bei Neugeborenen und gefährdeten Personen ist Vorsicht geboten.

Medizinisch geprüft durch Dr. Caroline Fontana Verfasst von unserem Redaktionsteam Zuletzt geprüft am 22-11-2023
Fieberbläschen

Unser Service - nur auf euroClinix
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und verschlüsselte Daten
  • Original MarkenarzneimittelVon in der EU registrierten Apotheken
  • Online Rezeptausstellungvertraulicher Service von registrierten Ärzten
  • Keine versteckten KostenGratis Expresslieferung am folgenden Werktag wenn Ihre Bestellung vor 17:30 eingeht
Rezept anfordern

Mehr lesen

Wie sieht eine Fieberblase aus?

Wie sieht eine Fieberblase aus?

Geprüft von Dr. Plauto Filho
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Lieferung ohne
    zusätzliche Gebühren