Reductil

Reductil Sibutramin (oft auch Reduktil geschrieben)ist ein Medikament gegen Übergeweicht und wirkt als Appetitzügler im Gehirn. In Europa konnte man von 1999 bis 2011 Reductil kaufen. Der Appetitzügler mit dem Wirkstoff Sibutramin wurde 2011 in Europa und später auch in der USA wegen zu hohen Risiken und zu minimaler Erfolgsquote vom Markt genommen. Seither kann man auf legalem Wege kein Reductil kaufen oder verschrieben bekommen. Auch andere Medikamente mit dem Wirkstoff Sibutramin werden nicht mehr verkauft. Noch zugelassene Medikamente gegen Fettleibigkeit wirken alle direkt gegen die Aufnahme von Fetten und sind somit weit weniger gefährlich und wirkungsvoller. Dazu gehört zum Beispiel Xenical.

Wo kann man noch Reductil kaufen?

Reductil wurde bereits 2010 in der EU und Schweiz vom Markt genommen und ist mittlerweile in allen Industrienationen illegal. Das heißt, dass man auf legalem Wege kein Reductil kaufen kann. Es gibt immer noch Anbieter, die im Internet Reductil zum Kaufen anbieten. Diese Anbieter sind jedoch alle Fälscher und Betrüger und man bekommt auch dort kein Reductil, da die Produktion mittlerweile eingestellt wurde. Patienten die Reductil verwendeten wird empfohlen zum Arzt zu gehen und auf Alternativen auszuweichen.

Was kann ich als Ersatz zu Reductil kaufen?

Reductil griff als Appetithemmer im Gehirn ein und es kam zu sehr gefährlichen Nebenwirkungen , unter anderem zu Schlaganfällen, Herzinfarkten und Suiziden. Mittlerweile sind in Europa keine solche Appetitzügler mehr erhältlich. Es gibt jedoch Alternativen, die ein weit geringeres Risiko mit sich bringen und wirkungsvoller gegen Fettsucht wirken. Das einzige zugelassene Medikament gegen Fettsucht in Europa ist Xenical. Xenical wirkt direkt im Magen und Darm und verhindert, dass der Körper Fett aufnimmt. Xenical ist, im Gegensatz zu Reductil, sehr erfolgreich und hat nur ein geringes Risiko auf Nebenwirkungen.

Roche TevaHersteller
Xenical
Xenical ist das einzige zugelassene Medikament zum Abnehmen in der EU. Es enthält den aktiven Wirkstoff Orlistat, welches zur unterstützenden Behandlung von Übergewicht und Adipositas-Therapie eingesetzt wird. Die Wirkung von Xenical wurde in Langzeitstudien nachgewiesen. Anders als Appetitzügler sind Nebenwirkungen selten und harmlos.

Was ist Reductil (Sibutramin)?

Reductil ist ein Appetitzügler und enthält den Wirkstoff Sibutramin. Sibutramin wurde neben dem Markennamen Reduktil auch als Meridia und LiDa vermarktet. Reductil sollte mittels Beeinflussung der Neurotransmitter im Gehirn den Appetit zügeln und dadurch zum abnehmen verhelfen. Der Wirkstoff Sibutramin war seit dessen Einführung verschreibungspflichtig und nur chronisch übergewichtige Patienten durften Reductil kaufen. Reductil war der letzte Appetitzügler der vom Markt genommen wurde, da die geringe Erfolgsquote in keiner Relation zu den gefährlichen Nebenwirkungen stand.


Wie wirkt Reductil?

Reductil wirkt durch die Beeinflussung der Neurotransmitter im Gehirn. Neurotransmitter sind Chemikalien, die in Nervenzellen gelagert werden und maßgeblich zur Signalübertragung zwischen Nervenzellen beitragen. Sie werden freigesetzt, wenn ein Signal übertragen wird. Sobald das Signal vollständig übertragen ist, resorbiert die Nervenzelle die Neurotransmitter wieder. Durch diese Beeinflussung sollten Hunger-signale unterdrückt werden und den Appetit hemmen. Die Wirkung des Reductil konnten jedoch nie so genau gesteuert werden, dass nur die Hunger-Signale abgefangen wurden. Daher kam es zu vielen psychischen Nebenwirkungen.


Reductil kaufen

Reductil kaufen war jahrelang in der Apotheke möglich, und auch hier auf euroClinix konnte Reductil rezeptfrei angefordert werden. Seitdem das Medikament vom Markt genommen wurde ist es illegal Reductil anzubieten. Da “Reductil kaufen“ oder „Reductil online bestellen“ immer noch oft gesucht werden, gibt es natürlich noch unseriöse Anbieter die scheinbar Reductil online zum Kauf anbieten. Diese Anbieter bei denen man trotz des Marktverbotes noch Reductil kaufen oder bestellen kann bieten meist wirkungslose oder gar gefährliche Fälschungen an. Das einzige in Europa zugelassene Medikament zum Abnehmen ist Xenical. Xenical wirkt im unterschied zu Reductil nicht im Gehirn sondern verhindert aktiv die Aufnahme von Fetten im Körper. Es ist damit viel weniger gefährlich und hat eine merklich bessere Erfolgsquote.


Reductil beeinflußt das Sättigungsgefühl

Reductil (Sibutramin) verhindert die Resorption (die Wiederaufnahme) von zwei dieser Neurotransmitter, Noradrenalin und Serotonin. Noradrenalin und Serotonin sind verantwortlich für die Stimmung und andere Prozesse im Gehirn. Es wird angenommen, dass Sibutramin Menschen hilft, Gewicht zu verlieren, indem es die Ausschüttung von Noradrenalin und Serotonin im Gehirn erhöht. Dies steigert das Sättigungsgefühl nach dem Essen und macht Sie so selbst nach kleinen Mahlzeiten satt. Die Wirkung konnte aber in Langzeitstudien nicht bestätigt werden.

Reductil wurde zur Gewichtsreduzierung bei Menschen verschrieben werden, deren Body-Mass Index (BMI) bei 29 oder höher lag. Bei einer wiederholten Verschreibung kann der BMI auch darunter liegen. Menschen mit einem BMI zwischen 27 - 29, die an weiteren Risikofaktoren leiden, die in Verbindung mit Fettleibigkeit gebracht werden, - wie Typ 2 Diabetes oder einen hohen Cholesterin-Spiegel - konnten Reductil ebenfalls einnehmen. Reduktil konnte nur an Menschen verschrieben werden, die in die oben genannte Kategorie fallen und bei denen konventionelle Methoden (Sport und kontrollierte Nahrungsaufnahme) zu keiner Gewichtsreduzierung von mindestens 5% über 3 Monate geführt haben.

Reductil sollte zu einer angemessenen Ernährung und sportlichen Übungen eingenommen werden, um nach Beendigung der Behandlung Ihr neues Gewicht halten zu können. Ihr Arzt sollte in der Lage sein, Sie diesbezüglich mit Rat zu unterstützen.


Reductil beschränkt im Alltag und gefährdet

  • Reductil kann Ihre Fähigkeit beeinträchtigen, Kraftfahrzeuge bzw. Maschinen vorschriftsgemäss zu benutzen.
  • Fahren Sie kein Fahrzeug und benutzen Sie keine Maschinen, bis Sie den Effekt des Medikaments kennen und sich sicher sind, dass es Ihre Leistungsfähigkeit nicht einschränkt.
  • Reductil kann schädigend für ein ungeborenes Baby sein. Frauen im schwangerschaftsfähigen Alter sollten sicherstellen, zuverlässige Verhütungsmittel zu benutzen, um nicht während der Behandlung mit diesem Präparat schwanger zu werden.
  • Das Medikament sollte immer am Morgen eingenommen werden um Depressionen in der Nachtruhe zu vermeiden.
  • Blutdruck und Puls sollten bei allen Personen überwacht werden, die dieses Medikament einnehmen; alle zwei Wochen in den ersten drei Monaten, dann einmal pro Monat für die nächsten drei Monate und danach regelmässig mit einem maximalen Interval von drei Monaten. Ihr Arzt könnte Ihnen raten, dieses Medikament abzusetzen, falls Ihr Blutdruck und Puls zu stark ansteigen.
  • Sie sollten Ihre Lebensweise in Bezug auf Ihre Essgewohnheiten und Sport während der Einnahme dieses Medikaments ändern, um nach der Beendigung der Behandlung in der Lage zu sein, Ihr neues Gewicht zu halten. Ihr Arzt sollte Sie bezüglich den nötigen Veränderungen beraten und Ihr Gewicht auch nach Ende der Therapie überwachen. Falls Sie Ihren Lebensstil nicht ändern, kann es sein, dass Sie wieder an Gewicht zunehmen.
  • Konsultieren Sie Ihren Arzt falls Symptome wie Kurzatmigkeit, Brustschmerzen oder geschwollene Knöchel während der Einnahme dieses Medikaments bei Ihnen auftreten. Ebenfalls sollte Ihr Gewicht kontrolliert werden. Falls Sie nicht auf dieses Arzneimittel reagieren, z.B. wenn Sie innerhalb von 3 Monaten nicht mindestens 5% ihres Gewichts verloren haben, oder Sie zu irgendeinem Zeitpunkt mehr als 3kg zunehmen, müssen Sie die Behandlung beenden.
  • Dieses Arzneimittel sollte nicht länger als anderthalb Jahre genommen werden.

Reductil bitte mit Vorsicht einnehmen bei...

  • Kontrolliertem hohen Blutdruck (Hypertonie)
  • Epilepsie
  • Familiärer Vorbelastung mit Grünem Star
  • Familiärer Vorbelastung mit unfreiwilligen, wiederkehrenden Muskelzuckungen oder Sprachstörungen
  • Anamnese von Depressionen
  • Leicht eingeschränkter Nierenfunktion
  • Leicht eingeschränkter Leberfunktion
  • Erhöhtem Augeninnendruck (Offenwinkelglaukom)
  • von Menschen mit erhöhter Blutungsgefahr
  • von Menschen, die Medizin gegen Blutgerinnung einnehmen (Antikoagulantia)
  • von Menschen, die an kurzen Atmungsaussetzern während des Schlafes leiden (Schlaf Apnoea Syndrom)

Nehmen Sie KEIN Reductil bei..

  • Stillphase
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren
  • Erhöhter Augeninnendruck (Engwinkelglaukom)
  • Anamnese von verstopften Adern in den Gliedmaßen (periphäre Arterien-Verschliessung)
  • Anamnese von Herzkrankheiten
  • Anamnese von Abhängigkeit in Bezug auf Alkohol, Drogen oder Medikamenten
  • Anamnese von Herzinsuffizienz
  • Anamnese von gesteigertem Puls (Tachycardia)
  • Anamnese von unregelmäßigem Puls (Arrhythmias)
  • Anamnese von TIA (transitorische, das heißt vorrübergehende, ischämische Attacken)
  • Anamnese von Schlaganfällen
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Durch Krankheit verursachte Fettleibigkeit
  • Menschen über 65 Jahren
  • Menschen, die in den letzten 14 Tagen Antidepressiva, Antipsychotika oder Appetit-senkende Medikamente oder Schlaftabletten eingenommen haben
  • Menschen mit einer Anamnese von Magersucht
  • Menschen mit einer Anamnese von Bulimie
  • Schwangerschaft
  • Psysischen Störungen
  • Stark eingeschränkte Nierenfunktion
  • Stark eingeschränkte Leberfunktion
  • Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom mit Hyperaktivität (ADHD)
  • Tumor der Nebenniere (phaeochromocytoma)
  • Unkontrollierter hoher Blutdruck (Hypertonie)
  • Probleme beim Wasserlassen (gutartige Prostatavergrößerung)
  • Reductil sollte nicht eingenommen weden, falls Sie gegen einen der Wirkstoffe allergisch sind. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, falls Sie allergische Reaktionen erfahren haben
  • Falls Sie allergisch auf Reductil reagieren, stoppen Sie die Behandlung und informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker umgehend

Nebenwirkungen

Medikamente und deren Nebenwirkungen können Menschen in unterschiedlicher Weise beeinflussen. Die folgenden sind Nebenwirkungen, die mit Reductil in Verbindung gebracht werden. Die Häufigkeit und Schwere der auftretenden Nebenwirkungen hat dazu beigetragen Reduktil vom Markt zu nehmen.

  • Kopfschmerzen
  • Trockener Mund
  • Schlafprobleme (Insomnia)
  • Depressionen
  • Impotenz
  • Erhöhtes Schwitzen
  • Störungen der Darmfunktion wie Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen oder Unterleibsschmerzen
  • Paraesthesie
  • Herzklopfen (Palpitation)
  • Beeinträchtigung des Geschmackssinnes
  • Hitzegefühl
  • Krämpfe
  • Schwindel
  • Verringerung der Anzahl von Blutplättchen (Thrombocytopenia)
  • Gesteigerter Puls (Tachykardie)
  • Angstgefühl
  • Verschlimmerung von Hämorrhoiden
  • Nierenfunktionstörungen

Sibutramin kaufen

Neben Reductil gab es noch andere Medikamente mit dem Wirkstoff Sibutramin. Auch diese anderen Medikamente wurden vom Markt genommen. Legal kann man also kein Sibutramin kaufen oder online bestellen. Hüten Sie sich vor gefährlichen Fälschungen und Generikas im Internet.

Reductil - Benötigen Sie weitere, spezifischere Information?

Falls Sie bis jetzt Reductil eingenommen haben und nun nicht wissen was tun, können Sie gerne unseren Patientenservice telefonisch oder im Live-Chat kontaktieren.

So funktioniert unser Service
Wählen Sie
ein Medikament
Füllen Sie den
medizinischen Fragebogen aus
Überprüfung und Rezeptausstellung
durch den Arzt
Expressversand durch
unsere registrierte Apotheke
Kostenfreier Versand