• Inkl. Rezeptausstellung
  • Deutsche Original-Medikamente
  • Transparenter Preis
  • Lieferung ohne zusätzliche Gebühren
Startseite / Adipositas (Fettleibigkeit) / Macht Insulin dick?

Macht Insulin dick?

Finden Sie heraus, welchen Einfluss Insulin auf Ihr Gewicht hat und was eine Insulinresistenz ist

Bei Insulin handelt es sich um ein wichtiges Hormon (chemischer Botenstoff) im Körper. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels (Blutglukosespiegel).

Jedes Mal, wenn wir essen, steigt unser Blutglukosespiegel. Insulin senkt diese Werte wieder, indem es unseren Zellen hilft, einen Teil des Zuckers aus unserem Blut aufzunehmen.

Arzt spricht mit einer übergewichtigen Patientin

Manchmal können Probleme bei der Erzeugung von Insulin auftreten. Dies führt zu hohem Blutzucker (Hyperglykämie) und kann zu einer Insulinresistenz führen.

Menschen mit Insulinresistenz können anfälliger für Gewichtszunahme sein und erleben möglicherweise Schwierigkeiten beim Abnehmen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie sich Insulin auf Ihr Gewicht auswirkt und wie Sie Ihren Insulinspiegel unter Kontrolle bringen können.

Was ist Insulin und was bewirkt es?

Insulin ist ein wichtiges Hormon für den Stoffwechsel und hilft dabei, unseren Blutzuckerspiegel zu regulieren. Es wird von bestimmten Zellen, sogenannten Betazellen (β-Zellen) in der Bauchspeicheldrüse erzeugt.

Wenn wir essen, spaltet unser Körper einen Teil davon in Zucker. Dieser Zucker wird dann von unserem Darm in den Blutkreislauf aufgenommen. Als Folge steigt der Blutglukosespiegel.

3D Blutkörperchen und Glukose wandern durch eine Vene

Um den Glukosespiegel wieder zu senken, benötigen wir Insulin. Insulin ermöglicht es, Zucker aus dem Blut in nahegelegene Zellen zu transportieren.

Welchen Einfluss hat Insulin auf Ihren Appetit?

Insulin hat keinen direkten Einfluss auf Ihren Appetit. Falls Ihr Körper jedoch häufig große Mengen an Insulin produziert (aufgrund hoher Glukosewerte im Laufe des Tages), wird Ihr Appetit wahrscheinlich steigen.

Was sind Blutzuckerspitzen?

Wenn Sie Mahlzeiten mit hohem Gehalt an einfachen Zuckern und Kohlenhydraten zu sich nehmen, kommt es zu einem starken Anstieg Ihres Blutzuckerspiegels.

Grafik veranschaulicht Blutzuckeranstieg

Eine Blutzuckerspitze führt zu einem Energie-Absturz, der zu Müdigkeit führt. Um sich wieder energiegeladener zu fühlen, verspüren Sie Lust auf Zucker. Dadurch entsteht über den Tag verteilt ein Kreislauf, in dem Sie häufig Lust auf zuckerhaltige Lebensmittel haben, um Ihre Energie aufrechtzuerhalten.

Wenn Sie oft ein Verlangen nach Zucker verspüren, kann das mit der Zeit dazu führen, dass Sie zunehmen, da Sie mehr Kalorien zu sich nehmen.

Was ist Insulinresistenz?

Bei einer Insulinresistenz reagieren die Zellen im Körper nicht mehr so auf Insulin, wie sie eigentlich sollten. Das bedeutet, dass die Zellen nicht ausreichend Zucker aus Ihrem Blut aufnehmen.

Das führt dazu, dass der Blutzuckerspiegel zu hoch ist, wodurch viele verschiedene Gesundheitsprobleme entstehen können. Selbst leicht erhöhte Glukosewerte können langfristig schädlich sein.

Im Laufe der Zeit kann Insulinresistenz dazu führen, dass Sie prädiabetisch werden. Ohne Behandlung könnte sogar Typ-2-Diabetes entstehen. Weltweit leben etwa 1 von 10 Erwachsenen mit dieser Erkrankung.

Typ-2-Diabetes ist eine ernstzunehmende Erkrankung, die das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfälle, Nervenschäden, Sehverlust und Nierenerkrankungen erhöht.

Etwa ein Viertel der Menschen mit Typ-2-Diabetes muss zusätzliches Insulin als Behandlung einnehmen. Das hilft dabei, den Blutzuckerspiegel zu senken, insbesondere wenn der Körper auf natürliche Weise nicht viel Insulin produziert.

Was führt zu einer Insulinresistenz?

Insulinresistenz entwickelt sich eher, wenn Sie überschüssiges Fett um die Leber und die Bauchspeicheldrüse herumtragen. Sie neigen eher dazu, Fett um diese Organe zu haben, wenn Sie zusätzliches Gewicht in der Mitte Ihres Körpers haben, statt in den Hüften oder Beinen.

Es tritt auch häufiger bei Menschen auf, die übergewichtig oder fettleibig sind. Allerdings können auch Menschen mit einem gesunden BMI insulinresistent werden.

Neben Bewegungsmangel kann auch eine Ernährung, die reich an Zucker und einfachen Kohlenhydraten ist, zu Insulinresistenz führen. Häufige Anstiege Ihres Blutzuckerspiegels erfordern, dass die Bauchspeicheldrüse große Mengen Insulin herstellt. Mit der Zeit kann die Bauchspeicheldrüse müde werden und in ihrer Produktion nachlassen.

Einige Frauen entwickeln während der Schwangerschaft aufgrund von Veränderungen in ihren Hormonen ebenfalls eine Insulinresistenz.

Verursacht Insulin eine Gewichtszunahme?

Wenn Sie insulinresistent werden und zu viel Insulin im Körper haben, kann dies zu einer Gewichtszunahme führen.

Normalerweise erzeugt der Körper nach einer Mahlzeit Insulin, um den Blutzuckerspiegel zu senken (was den Zellen ermöglicht, etwas von dem Zucker aufzunehmen). Jeglicher überschüssiger Zucker (der von den Zellen nicht benötigt wird), wird dann in der Leber als Glykogen gespeichert.

Wenn Ihr Körper Zucker benötigt, aber keine Nahrungsaufnahme stattfindet (z. B. weil Sie schlafen), wandelt Ihr Körper gespeichertes Glykogen zurück in Glukose. Dies kann dann von Ihren Zellen verwertet werden.

Allerdings sieht die Sache anders aus, wenn Sie eine Insulinresistenz haben. Wenn Ihre Zellen nicht auf Insulin reagieren, nehmen sie keinen Zucker aus dem Blut auf. Das führt zu zwei Problemen:

  • Überschüssiger Zucker wird als Fett in der Leber gespeichert.
  • Da Ihre Zellen nicht ausreichend Zucker erhalten, schickt Ihr Gehirn Ihnen ein Signal, dass Sie hungrig sind. Die Folge davon ist, dass Sie essen und sich Ihr Blutzuckerspiegel noch weiter erhöht.

Beide dieser Faktoren können verschiedene Gesundheitsprobleme verursachen, einschließlich Gewichtszunahme, wenn sie nicht behandelt werden.

Insulinspritze

Manchen Menschen mit Diabetes werden Insulininjektionen verschrieben. Bei Insulin handelt es sich um ein Wachstumshormon. Die Einnahme von Wachstumshormonen kann die Gewichtszunahme begünstigen.

Falls Sie Insulin einnehmen, wird Ihr Blutzuckerspiegel gesenkt. Dies wiederum kann ein Hungergefühl auslösen, das zu einem Überessen führen kann.

Sie können eine bessere Kontrolle über Ihr Gewicht erlangen, indem Sie sich ausgewogen ernähren und mehr bewegen.

Ist Insulinresistenz reversibel?

Insulinresistenz kann am besten rückgängig gemacht werden, indem Sie:

  • bei der Ernährung gesündere Entscheidungen treffen
  • regelmäßiger Sport treiben
  • abnehmen

Ihr Lebensstil kann sich nicht über Nacht verändern. Versuchen Sie langsam, sich neue Gewohnheiten anzueignen und seien Sie geduldig mit sich selbst. Informieren Sie sich über gesunde Ernährung und entdecken Sie neue Sportarten, die Ihnen Freude bereiten.

Indem Sie die Insulinresistenz rückgängig machen, können Sie die Entstehung von Typ-2-Diabetes verhindern.

Low-Carb-Diät

Eine Low-Carb-Diät (auch kohlenhydratarme Diät genannt) und zuckerarme Ernährung ist für Menschen mit hohem Blutzuckerspiegel am besten. Entscheiden Sie sich bewusst für kleine Portionen komplexer Kohlenhydrate. Versuchen Sie Lebensmittel zu vermeiden, die Zuckerzusätze enthalten.

Essen Vermeiden
  • Vollkornprodukte wie Vollkornreis, Roggenbrot und Vollkornnudeln
  • nicht-stärkehaltiges Gemüse wie Blattgemüse, Brokkoli, Tomaten, Zucchini, Paprika etc.
  • Beeren und Äpfel statt Bananen
  • Frühstückscerealien
  • das Hinzufügen von Zucker in Tee oder Kaffee
  • Honig, Kuchen, süße Backwaren
  • mehr als 3 Früchte pro Tag
  • stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln und Bohnen
  • kohlensäurehaltige Getränke
  • Alkohol

Wie kann ich trotz Insulinresistenz abnehmen?

Menschen mit Insulinresistenz haben es oft schwerer abzunehmen. Doch das bedeutet nicht, dass es unmöglich ist.

Achten Sie darauf, Ihren Blutzuckerspiegel in einem gesunden Bereich zu halten, damit Ihr Gehirn Ihnen kein Signal gibt, mehr zu essen. Sie können Ihren Blutzuckerspiegel niedrig halten, indem Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • 3 ausgewogene Mahlzeiten am Tag essen
  • zuckerhaltige Snacks und Getränke vermeiden
  • weniger Kohlenhydrate konsumieren
  • viel Wasser trinken (um überschüssigen Zucker aus dem Körper zu spülen)

Rezeptpflichtige Behandlungen

Falls Sie Schwierigkeiten haben abzunehmen und Ihr BMI darauf hindeutet, dass Sie adipös sind, können Sie rezeptpflichtige Behandlungen in Betracht ziehen.

Abnehmspritzen wie Wegovy können Ihnen helfen, Ihr Gewicht zu kontrollieren. Abnehmspritzen wirken, indem sie Ihren Appetit verringern und Ihre Verdauung verlangsamen.

Möchten Sie mehr über rezeptpflichtige
Medikamente zum Abnehmen erfahren?

Hier klicken
Medizinisch geprüft durch Dr. Caroline Fontana Verfasst von unserem Redaktionsteam Zuletzt geprüft am 10-01-2024
Adipositas (Fettleibigkeit)

Unser Service - nur auf euroClinix
  • Privater & vertraulicher ServiceDiskrete Verpackung und verschlüsselte Daten
  • Original MarkenarzneimittelVon in der EU registrierten Apotheken
  • Online Rezeptausstellungvertraulicher Service von registrierten Ärzten
  • Keine versteckten KostenGratis Expresslieferung am folgenden Werktag wenn Ihre Bestellung vor 17:30 eingeht
Rezept anfordern

Mehr lesen

Abnehmtabletten

Abnehmtabletten

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
5 Tipps zum Abnehmen in den Wechseljahren

5 Tipps zum Abnehmen in den Wechseljahren

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Wie viel kann man in einem Monat abnehmen?

Wie viel kann man in einem Monat abnehmen?

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
BMI-Rechner: BMI kostenlos ermitteln

BMI-Rechner: BMI kostenlos ermitteln

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Wieso nehme ich nicht ab? 6 mögliche Ursachen

Wieso nehme ich nicht ab? 6 mögliche Ursachen

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Wie viele Kalorien brauche ich zum Abnehmen & was sollte ich essen, um Gewicht zu verlieren?

Wie viele Kalorien brauche ich zum Abnehmen & was sollte ...

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Lebensmittel, die Sie während einer Behandlung zum Abnehmen vermeiden sollten

Lebensmittel, die Sie während einer Behandlung zum Abneh...

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Fettleibigkeit und Psyche: Wie Ihre psychische Gesundheit Ihr Gewicht beeinflussen kann

Fettleibigkeit und Psyche: Wie Ihre psychische Gesundheit...

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Schnell abnehmen: Die Gefahren von Crash-Diäten

Schnell abnehmen: Die Gefahren von Crash-Diäten

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Was sind die effektivsten und einfachsten methoden um bauc fett zu verlieren

Was sind die effektivsten und einfachsten Methoden, um Ba...

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Medikamente zum Abnehmen

Medikamente zum Abnehmen

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Reductil

Reductil

Geprüft von Dr. Caroline Fontana
Mehr Artikel
  • Arzneimittel
    auswählen

  • Medizinischen
    Fragebogen ausfüllen

  • Der Arzt stellt
    Ihr Rezept aus

  • Lieferung ohne
    zusätzliche Gebühren